#wirbloggenbücher

Hallo zusammen!

Vor einiger Zeit gab es schon die Aktion #wirsindbooktube. Dabei ging es darum zu zeigen, was es heißt Booktuber zu sein. Grund dafür war ein Zeitungsartikel indem Booktuber schlecht gemacht wurden. 
Nun sind wir Buchblogger dran. Patrizia und Anika die Aktion #wirbloggenbücher gestartet, damit wir anderen zeigen können, was es bedeutet Buchblogger zu sein und wie wir damit angefangen haben und ähnliches.


1.) Was bedeutet für DICH “buchbloggen”? Warum machst DU das eigentlich? 
Für mich bedeutet buchbloggen unheimlich viel. Ich liebe lesen und Bücher und beschäftige mich unheimlich viel mit dem Thema, daher liebe ich meinen Blog und möchte ihn nicht mehr missen. Der Austausch den man mit anderen Bloggern hat ist wirklich grandios und macht unheimlich viel Spaß. Man ist die ganze Zeit bestens informiert über alles.

2.) Wie bist DU zum Buchbloggen gekommen? Was gab dir den Anstoß? 
Da in meinem Freundeskreis so gut wie keiner liest habe ich mich bei Facebook auf die Suche nach gleich gesinnten gesucht und diverse Gruppen gefunden. Dort habe ich dann auch Blogs entdeckt und eines abends dachte ich mir “ich stelle mir jetzt auch einen Blog”. Das war im April 2013 und seit dem blogge ich. Für mich war der entscheidene Punkt der Austausch den man mit anderen hat und das man sich über seine Gedanken zu einem Buch auslassen kann und keiner genervt ist 😀


3.) Welche Berührungsängste hattest Du? 
Meine gößte Berügrungsangst war und ist es heute auch noch ein bisschen, ist das Thema html und css. Ich blicke da immer noch nicht so ganz durch aber ich glaube ich habe in den 2 Jahren viel dazu gelernt. Außerdem hatte ich etwas Respekt vor Rezensionen, auch da habe ich mich Anfangs schwer getan aber man entwickelt sich mit der Zeit einfach weiter und lernt dazu. Außerdem hatte ich Angst davor, was andere Leute von mir denken. Anfangs habe ich es nur meinen engsten Freunden erzählt, mittlerweile wissen es alle und alle nehmen es sehr positiv auf und sind auch neugierig.
 

4.) Zeig uns doch deinen Buchblogger-Arbeitsplatz, dein Bücherregal,
deinen liebsten Leseort, andere buchige Accessoires oder etwas, das für
dich immanent wichtig ist zum Buchbloggen. 

Das ist etwas schwierig: meinen Laptop habe ich quasi nicht mehr, da er nicht mehr funktioniert und meinen neuen Rechner habe ich noch nicht. Mein Bücherregal würde ich euch gerne zeigen, aber da herscht auf Grund von Platzmangel Chaos. Ich versuche da mal Ordnung reinzubringen (keine Ahnung wie) und euch dann ein Update zu geben. Gezeigt habe ich euch mein Regal ja schon hier


5.) Denk daran zurück, wie du angefangen hast: welche Tipps würdest du Buchblog-Anfängern geben?
Seid nicht schüchtern oder ängstlich. Wirklich was falsch machen könnt ihr nicht. Niemand ist perfekt und man lernt mit der Zeit unheimlich viel. Wichtig ist aber, dass ihr auf euch aufmerksam macht. Hinterlasst ehrliche (!) individuelle Kommentare, streut eure Posts und vernetzt euch mit anderen Bloggern. Außerdem bleib du selbst und mach dir keinen Stress! Bloggen ist ein HOBBY!

Das waren meine Antworten. Wer von euch hat bei der Aktion mit gemacht? Bei Anika und Patricia findet ihr eine Teilnehmerliste mit allen Blogs.
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.