Rezension: Pepper Winters – Tears of Tess – Buch 1

Pepper Winters – Tears of Tess – Buch 1

Tears of Tess - Buch 1

Verlag: Festa Verlag | Dark Romance
Seitenzahl: 528
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-86552-616-8
Preis:
13,99€
Bestellen
könnt ihr es hier

Die Autorin:

Pepper Winters stammt aus Neuseeland und ist eine der erfolgreichsten Autorinnen der Dark Romance. Sie schreibt finstere, brutale Liebesgeschichten, in denen die Heldin viel Leid durchlebt. Oh, und Sex … Ihre Bücher sind voller Sex.
Verrucht, heiß, ergreifend. Jedes Buch von Pepper Winters ist eine gewaltige Reise voller Schmerz und Leidenschaft.

Inhalt:

Die australische Studentin Tess bricht mit ihrem Freund zu einer romantischen Reise nach Mexiko auf. Sie hofft auf Spaß, viel Sex und die Gelegenheit, ihm endlich ihre geheimen Fantasien zu offenbaren, die so gar nichts mit süßer Anbetung und Kuschelsex zu tun haben.
Aber dann dringt der Schrecken in ihr Leben. Tess gerät in die Fänge skrupelloser Frauenhändler und wird nach Frankreich an einen geheimnisvollen Millionär als Sexsklavin verkauft. Plötzlich werden ihre dunklen Fantasien auf abstoßende Weise wahr …

Meine Meinung:

Ich bin ein riesen Fan des Festa Verlages und war daher unglaublich gespannt auf die neue Dark Romance Reihe, in der “Tears of Tess” das erste Buch ist. Ich hatte keine Ahnung, was für eine Geschichte mich erwarten würde.

Das Buch startet ruhig und erst einmal wie jede normale Liebesgeschichte. Tess ist mit ihrem Freund Brax glücklich zusammen und er überrascht sie mit einer Reise nach Mexiko. Tess wünscht sich aber mehr, sie möchte ein heißeres Liebesleben, ob sie das bekommt, müsst ihr selber lesen.

Nachdem eher ruhigen Einstieg geht es dann rasant weiter, wie möchte ich aus Spoilergründen natürlich nicht verraten. Die Geschichte ging aber auf jeden Fall anders weiter, als ich das am Anfang gedacht hätte. Das Buch steckt voller Erotik, die nichts für schwache Nerven ist. Es geht hart her, aber auch hier war es anders, als ich das gedacht habe. Die Autorin hat dies für mich aber richtig gut gemacht und die Gefühle gut rüber gebracht.

Denn die spielen hier eine große Rolle. Pepper Winters hat zwei Charaktere erschaffen, die unglaublich interessant sind und viel Tiefgang haben. Gerade der Epilog konnte mich bezüglich des einen Charakters noch einmal richtig begeistern.

Der Schreibstil der Autorin hat mir unglaublich gut gefallen. Er erzeugt einfach ein riesen Sog auf den Leser, sodass ich gar nicht aufhören wollte zu lesen.

Fazit:

“Tears of Tess – Buch eins” von Pepper Winters war mein erstes Buch aus der Dark Romance Reihe des Festa Verlages und konnte mich einfach nur begeistern! Man möchte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Die Erotik, die man hier findet ist düster, aber nicht so schlimm, wie ich anfangs vermutet hatte. Eine ganz klare Leseempfehlung von mir!


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.