Rezension: Laura Kneidl – Verliere.mich.nicht

Laura Kneidl – Verliere.mich.nicht

Verliere mich. Nicht.
 - Laura Kneidl - PB

Verlag: Lyx
Seitenzahl: 470
Format: Klappenbroschur
ISBN: 978-3-7363-0549-6
Preis:
12,90€
Bestellen
könnt ihr es hier

Die Autorin:

Laura Kneidl wurde 1990 in Erlangen geboren und entwickelte bereits früh in ihrem Leben eine Vorliebe für alles, was mit dem Schreiben zu tun hat. Inspiriert von zahlreichen Fantasy-Romanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Buchprojekt zu arbeiten, seitdem wird ihr Alltag von Büchern, Katzen und Pinterest begleitet. Weitere Infos unter www.laura-kneidl.de

Die Reihe:

  1. Berühre. mich. nicht.
  2. Verliere. mich. nicht

Inhalt:

Mit Luca war Sage glücklicher als je zuvor in ihrem Leben. Er hat ihr gezeigt, was es bedeutet, zu vertrauen. Zu leben. Und zu lieben. Doch dann hat Sage’ dunkle Vergangenheit sie eingeholt – und ihr Glück zerstört. Sage kann Luca nicht vergessen, auch wenn sie es noch so sehr versucht. Jeder Tag, den sie ohne ihn verbringt, fühlt sich an, als würde ein Teil ihrer selbst fehlen. Aber dann taucht Luca plötzlich vor ihrer Tür auf und bittet sie, zurückzukommen. Doch wie soll es für die beiden eine zweite Chance geben, wenn so viel zwischen ihnen steht?
“Dieses Buch bricht einem das Herz und setzt es anschließend liebevoll wieder zusammen.” Mona Kasten 
Das große Finale der mitreißenden Liebesgeschichte von Sage und Luca!

Meine Meinung:

Nachdem mir “Berühre.mich.nicht” so unglaublich gut gefallen hat, musste ich natürlich sofort mit dem zweiten Teil weiter machen und war sehr gespannt, ob dieser mir genauso gut gefallen wird, wie Teil 1.

Verliere.mich.nicht knüpft direkt an die Geschehnisse aus dem ersten Teil an. Nachdem dem unschönen Ende, geht es für Luca und Sage auch eher unschön weiter. Gerade am Anfang hätte ich Sage so gerne durchgeschüttelt, damit sie endlich aufwacht und Luca einfach sagt was los ist.

Der erste Teil ist voller Höhen und Tiefen. Die habe ich in diesem Teil vermisst. Die Geschichte war zwar nicht langweilig, doch ich hätte mir hier einfach mehr gewünscht. Im Mittelteil plätscherte die Geschichte nur so vor sich hin. Zum Ende hin wurde es dann zwar wieder super spannend, aber das kam so geballt, sodass es hier etwas zu viel war. Für das Ende hätte Laura Kneidl sich also gut und gerne mehr Zeit lassen können.

Der Schreibstil der Geschichte ist aber wieder super. Laura Kneidl schreibt wieder sehr einnehmend und fesselnd, sodass ich das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen wollte.

Die Erotikanteile in der Geschichte sind wieder eher gering. Sie kommen zwar vor, aber nicht so toll, wie anderen Büchern des New Adult Genres.

Das Ende des Buches und damit auch der Dilogie war nicht total überraschend, was ich bei dem Genre aber auch gar nicht unbedingt möchte. Deswegen fand ich es gut und die Autorin hat die Probleme gut gelöst.

Fazit:

“Verliere.mich.nicht” von Laura Kneidl ist etwas schwächer als sein Vorgänger, hat mir aber dennoch viel Spaß gemacht und alle Fans des ersten Teils, sollten das Buch definitiv lesen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.