Rezension: Laura Kneidl – Berühre.mich.nicht

Laura Kneidl – Berühre.mich.nicht

Bildergebnis für Laura Kneidl - Berühre.mich.nicht

Verlag: Lyx
Seitenzahl: 462
Format: Klappenbroschur
ISBN: 978-3-7363-0527-4
Preis:
12,90€
Bestellen
könnt ihr es hier

Die Autorin:

Laura Kneidl wurde 1990 in Erlangen geboren und entwickelte bereits früh in ihrem Leben eine Vorliebe für alles, was mit dem Schreiben zu tun hat. Inspiriert von zahlreichen Fantasy-Romanen begann sie 2009 an ihrem ersten eigenen Buchprojekt zu arbeiten, seitdem wird ihr Alltag von Büchern, Katzen und Pinterest begleitet. Weitere Infos unter www.laura-kneidl.de

Die Reihe:

  1. Berühre. mich. nicht.
  2. Verliere. mich. nicht

Inhalt:

Als Sage in Nevada ankommt, besitzt sie nichts – kein Geld, keine Wohnung, keine Freunde. Nichts außer dem eisernen Willen, neu zu beginnen und das, was zu Hause geschehen ist, zu vergessen. Das ist allerdings schwer, wenn einen die Erinnerungen auf jedem Schritt begleiten und die Angst immer wieder über einen hereinbricht. So auch, als Sage ihren Job in einer Bibliothek antritt und dort auf Luca trifft. Mit seinen stechend grauen Augen und seinen Tätowierungen steht er für alles, wovor Sage sich fürchtet. Doch Luca ist nicht der, der er auf den ersten Blick zu sein scheint. Und als es Sage gelingt, hinter seine Fassade zu blicken, lässt das ihr Herz gefährlich schneller schlagen …

Meine Meinung:

Laura Kneidl ist eine Autorin, von der ich die Bücher wirklich gerne lese und da nun ihre New Adult Dilogie bei LYX erschienen ist, musste ich  mir das Buch einfach näher anschauen, vor allem nachdem die Meinungen so gut waren.

Das Buch gehört zu den Büchern, die mich sofort packen. Ich war sofort in der Geschichte gefangen und konnte überhaupt nicht aufhören zu lesen.

Wir begleiten Sage, die neu in Nevada ist und dort nach einer furchtbaren Vergangenheit ein neues Leben anfangen möchte. Sie trifft auf April und ihrem Bruder Luca und es scheint so, als wäre nicht mehr alles so, wie sie es geplant hat.

Sage ist eine Protagonistin, die mir zwar von Anfang an sympathisch war, aber ich hatte auch immer wieder Momente, wo ich sie am liebsten geschüttelt hätte. Sie ist mit ihren Stärken und Schwächen unglaublich sympathisch und Laura Kneidl konnte sehr gut in einern Eindruck in ihre Gefühlswelt vermitteln. Gerade zum Ende hin, gab es allerdings Passagen, wo sie mich echt genervt hat und am Ende des Buches hätte ich sie am liebsten kräftig durchgeschüttelt. Insgesamt ist sie aber wirklich sympathisch.

Auch die anderen Charaktere haben mir gut gefallen, allen voran April aber auch Charaktere wie Calvin.

Der Schreibstil der Geschichte ist super. Laura Kneidl schreibt wieder sehr einnehmend und fesselnd, sodass ich das Buch überhaupt nicht aus der Hand legen wollte.

Die Erotikanteile in der Geschichte sind eher gering. Sie kommen zwar vor, aber nicht so toll, wie anderen Büchern des New Adult Genres.

Das Ende war dann wirklich fies, sodass ich sofort zum zweiten Teil greifen musste.

Fazit:

“Berühre.mich.nicht” von Laura Kneidl hat mir unfassbar gut gefallen. Sie schreibt so, dass man überhaupt nicht aufhören möchte zu lesen. Die Charaktere Sage und Luca haben mir wirklich gut gefallen und auch wenn die Geschichte nichts super neues ist. Konnte sie mich dennoch auf ganzer Linie überzeugen!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.