Gemeinsam lesen #4

Hallo zusammen,

heute mache ich wieder bei “Gemeinsam lesen” mit.

 

 Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen- Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher- Allerlei.   

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Inhalt:Wenn die Menschen nur wüssten, wie gefährlich das Bücherlesen ist, wäre Lins Job um einiges leichter. Aber leider verlieben sich tagtäglich junge Frauen in Romanfiguren und ahnen dabei nicht, dass sie ihnen mit jedem schwärmerischen Seufzer ein wenig mehr Leben einhauchen – bis die Protagonisten aus den Büchern heraustreten, die Stadt unsicher machen und Lin sie wieder einfangen muss. Die unwiderstehlichen Vampire, die muskulösen Außerirdischen, die Gitarre spielenden Bad Boys … Als Wächterin der Bibliotheca Elementara kennt Lin sie alle persönlich. Alle außer Zacharias, den Protagonisten ihres Lieblingsbuchs »Otherside«, das sie entgegen aller Wächterregeln heimlich liest. Dabei ist er der einzige Romanheld, den sie gerne einmal kennenlernen würde…


Ich bin auf Seite 89.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

“Ich glaube, ich bin dir eine Erklärung schuldig”, sagte Ric in meine Richtung.


3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Das Buch ist seit letzter Woche Donnerstag draußen und da ich es mir vorbestellt habe, war es sofort auf meinem Tolino. Ich bin super begeistert von dem Buch, hatte die letzten Tage aber kaum Zeit zum lesen, weswegen ich noch nicht so weit bin.
Aber ich LIEBE die Geschichte! Ich finde die Idee so toll und auch die Umsetzung ist grandios! Ich hoffe ich finde die nächsten Tage mehr Zeit und kann es dann bald beenden. 
4. Wenn du eine Figur deiner Wahl in deinem Buch wärst, würdest du dann eher zu den ,,guten” Hauptprotagonisten gehören oder unter die ,,fiesen” Antagonisten gehen?
Ich glaube eher zu den fiesen Antagonisten. Ein “guter” Protagonist sein ist zwar auch cool, aber so richtig gemein hätte auch was. Wäre mal eine Abwechslung. Ich habe jetzt niemand bestimmtes im Kopf, aber irgendwie würde mich das mehr reizen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.