Blogtour Soul Mates – Interview mit Bianca Iosivoni

Hallo zusammen!

Die Blogtour zu “Soul Mates – Flüstern des Lichts” ist fast schon vorbei, aber nur fast! Gestern habt ihr bei Manja etwas über Übernatürliche Kräfte erfahren. Ihr solltet euch unbedingt den Beitrag anschauen, sowie natürlich alle anderen Beiträge, die bei der Tour online gekommen sind. Denn es lohnt sich definitiv für euch.

Bild könnte enthalten: 1 Person, Text

bianca iosivoniBevor die Tour aber nun endet, habe ich für euch noch ein Interview mit Bianca Iosivoni! Ihr möchtet wissen, was hinter Soul Mates steckt und die Autorin näher kennen lernen, dann lest mal hier:

Wie bist du auf die Idee zu Soul Mates gekommen?

Durch Platons These zu den Kugelmenschen, bei denen zwei Seelen in einem Körper existiert haben, bevor sie von den Göttern getrennt wurden. Das habe ich als Inspiration für den Ursprung der Licht-, Dunkel- und Nebelseelen genommen.

Was war die größte Herausforderung bei Soul Mates?

Die Zeit. Soul Mates begleitet mich bereits seit 2012, als mir die Idee dazu kam. Im Winter 2012/2013 habe ich die erste Version geschrieben und mich damit bei einer Agentur beworben. Die Zusammenarbeit hat geklappt, aber den richtigen Verlag für Soul Mates konnten wir trotzdem nicht finden, also landeten Rayne und Colt für eine Weile wieder in der Schublade. Vergessen konnte ich die beiden und diese Welt aber nicht und nach langem Hin und Her habe ich angefangen, eine neue Fassung zu schreiben. Diese hat meine jetzige Agentur als erstes Projekt von mir unter Vertrag genommen, aber auch hier hat es etwas gedauert und wir waren schon so weit, es wieder in die Schublade zu legen, doch dann haben wir bei Ravensburger endlich das perfekte Zuhause für die Geschichte gefunden.

Vorne im Buch ist eine Playlist abgedruckt, wieso gerade diese Lieder?

Weil mich diese Lieder für bestimmte Szenen inspiriert haben bzw. das ganze Feeling des Buches für mich widerspiegeln. Ich plotte und schreibe meistens mit Musik, daher wollte ich diese Inspiration an euch weitergeben, denn der Soundtrack ist die perfekte Untermalung für das Buch.

Wie viel steckt von dir in deinen Charakteren?

In Rayne steckt einiges von mir drin, allen voran natürlich ihre Kaffee- und Bücherliebe. Aber was ich besonders an ihr mag und was ich mir gerne abgucken würde, ist ihre Fähigkeit, immer wieder aufzustehen, weiterzumachen und weiterzukämpfen. Genau wie Colt. Die beiden geben nicht auf. Das bewundere ich. Also müsste in dem Fall die Frage eher lauten, wie viel ich von den Charakteren gerne selbst hätte. 😀

Wie überlegst du dir, wie die Charaktere aussehen sollen? Ist dies von Anfang an eine feste Vorstellung oder kommt das beim Schreiben?

Beides. Meistens habe ich eine – mehr oder weniger – grobe Vorstellung vom Aussehen, aber oft überraschen mich die Charaktere dann mit Besonderheiten oder Änderungen, die so gar nicht geplant waren.

Hast du eine Schreibroutine?

Da ich dieses Jahr umgezogen und dann mehrere Monate auf Reisen war, ist mir jede Routine leider abhandengekommen. Was aber wunderbar für mich funktioniert, ist die Pomodoro-Methode: 20 Minuten konzentriertes schreiben, 5 Minuten Pause, dann wieder 20 Minuten schreiben usw. Und Kaffee. Kaffee geht immer.

Was ist dein ultimativer Tipp für alle, die mit dem schreiben beginnen möchten?

Lest viel, findet heraus, was euch gefällt und überlegt, wie eure Lieblingsautoren bestimmte Szenen geschrieben, Stimmungen erzeugt und ihre Romane aufgebaut haben. Auch Betalesen für andere Autoren finde ich wichtig, weil man dabei so viel für sich selbst und seine eigenen Projekte lernen kann.

Wie sieht für dich der perfekte Tag aus?

Ausgeruht aufwachen, Sonnenschein, Kaffee, leckeres Frühstück, den ganzen Vormittag schreiben ohne Ablenkungen (*hust* Social Media *hust*), nur tolle Mails bekommen, dem Zeitplan und der To-Do-Liste voraus sein, Yoga, Freunde treffen, etwas Schönes unternehmen (Meer! Berge!), ein tolles Buch lesen, glücklich und zufrieden ins Bett fallen und einschlafen. Nicht unbedingt in dieser Reihenfolge, aber ihr habt ein ganz gutes Bild, denke ich. 🙂

Was ist dein Lieblingsbuch?

Da gibt es kein Bestimmtes, weil ich so viele Bücher wahnsinnig gut und spannend finde. Ich liebe die Obsidian- und Wait for You-Reihen von Jennifer L. Armentrout, die Engelsreihe von Nalini Singh, ich bin ein großer Fan von Samantha Young, Elle Kennedy, J.K. Rowling, Colleen Hoover, Josephine Angelini usw. Da ein einziges Buch auszuwählen, ist unmöglich.

Darfst du etwas über dein aktuelles Projekt verraten?

Aktuell schreibe ich am ersten Band einer neuen Fantasytrilogie, die ab 2018 bei Ravensburger erscheinen wird. Zum Inhalt darf ich noch nichts verraten, aber die Geschichte wird in Schottland spielen, wo ich diesen Sommer etwas mehr als zwei Monate verbracht habe.

Das war das Interview, ich hoffe sehr, dass es euch gefallen hat.

Das Gewinnspiel:

Gewinnt 3x je ein Buch “Soul Mates – Flüstern des Lichts” von Bianca Iosivoni in Print
Jeden Tag stellt der jeweilige Tourblogger eine Gewinnspielfrage vor, die ihr in den Kommentaren beantworten sollt.
Für jede beantwortete Frage könnt ihr euch ein Los sichern und somit
insgesamt 5 Lose sammeln und die Gewinnchancen erhöhen.
Ihr könnt euch bis einschließlich 17.09.17 bewerben, am 18.09.17 wird der Gewinner bekannt gegeben.
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

 Meine Gewinnspiel-Frage:

Wie sieht dein perfekter Tag aus?
Die Blogtour-Teilnehmer:

Täglich ab 17 Uhr
● 11.09. Buchvorstellung ~ Ricarda
+ Rezension von Claudia
● 12.09. Das Konzept Seelenpartner ~ bei Julia
+ Rezension von Anni
● 13.09. Licht-,Dunkel- und Nebelseelen ~ Katja
+ Rezension von Annette
● 14.09. Übernatürliche Kräfte ~ Manja
+ Rezension von Klaudia
● 15.09. Bianca Iosivoni im Interview ~ bei mir
+ Rezension von Sandra
● 18.09. Gewinnerbekanntgabe
netzwerk-agentur-bookmark.com Logo

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.