Verlagsvorstellung FJB/KJB – Interview mit Tanya Lieske

Hallo zusammen,
ich habe heute ein Interview für euch mit der Autorin Tanya Lieske. Sie ist die Autorin von Sommernachtstraum. Das Buch habe ich euch heute morgen hier vorgestellt.

In Ihrem Buch “Sommernachtstraum” geht es um ein Stück von Shakespeare. Wieso gerade Shakespeare?

Shakespeare mag ich besonders gerne, vielleicht sogar am liebsten überhaupt. Ich habe habe ähnlich wie Ben Zimmermann eine Weile an einer Uni im Ausland studiert, und dort mussten wir Shakespeare auf Englisch lesen.
Das war erst sehr schwer, doch dann habe ich so schöne Sätze entdeckt wie:
We are such stuff that dreams are made on / and our little life is rounded with a sleep. Finde ich wunderschön!

Wie kamen Sie auf die Idee zu der Geschichte?
Ich wollte über Teenager und ihre erste Liebe schreiben. Und ich wollte, dass Theater gespielt wird. Dann war ich schnell bei meinem Shakespeare …
Das Buch beinhaltet ein Schultheaterprojekt. Haben Sie selber auch im Theater gespielt?
Weniger gespielt, aber ich war als Regieassistentin bei ein paar Produktionen dabei. Mich
interessiert es sehr, wie aus Worten ein Spiel wird. Shakespeare beneide ich, denn der hat alles gemacht, geschrieben und gespielt und Regie geführt.
Haben Sie eine Schreibroutine?
Ich schreibe immer morgens. Und wenn ich mal frei habe gerne den ganzen Tag
Sie schreiben ja nicht nur, sondern moderieren noch. Was mögen Sie am moderieren besonders?
Am Moderieren gefällt mir, dass ich für meine Sendung viele Bücher lesen darf und viele tolle AutorInnen treffe.
Was für ein Gefühl war es, das Buch in den Händen zu halten?
Wenn ich mein Buch in den Händen halte, denke ich immer – wie jetzt, das habe ich gemacht? Dann muss ich mich kneifen, und wenn dann das Buch immer noch da ist, freue ich mich wirklich sehr!
Können Sie etwas zu ihrem aktuellen Projekt verraten? Ist ein weiteres Buch geplant?
Mein nächstes Manuskript heißt Mein Freund Charlie. Es geht um eine Freundschaft zwischen zwei Jungen. Sie treffen sich und gehen lange durch dick und dünn und dann … 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Interview, Verlagsvorstellung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Verlagsvorstellung FJB/KJB – Interview mit Tanya Lieske

  1. Tine sagt:

    Hey,
    sehr interessantes Interview. Ich finde es immer toll, die Gedanken und Intentionen der Autoren hinter dem Buch zu sehen.
    Ich hoffe, dass ich durch das Buch Shakespeare etwas näher gebracht werde und dann vlt ein Stück von ihm lese. Auch wenn ich weiß, um was es in Romeo und Julia geht, muss ich gestehen, dass ich es noch nie selbst gelesen habe.
    lg. Tine =)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.