Verlagsvorstellung Coppenrath Verlag – Vorstellung der Autorin Teri Terry

Hallo zusammen!

Heute möchte ich euch die Autorin Teri Terry vorstellen. 

Die Autorin und ich, aufgenommen November 2014.

Ihre Bücher:

   

Inhalt zum ersten Teil:
Kylas Gedächtnis wurde gelöscht, ihre Persönlichkeit ausradiert, ihre Erinnerungen sind für immer verloren.
Kyla wurde geslated.
Aber die Stimmen aus der Vergangenheit lassen die Sechzehnjährige nicht los hat sie wirklich unschuldige Kinder bei einem Bombenanschlag getötet? Zählte sie zu einer Gruppe von gefährlichen Terroristen? Und warum steht ein Bild von ihr auf einer geheimen Webseite mit vermissten Kindern? 
Kyla wird immer wieder von Flashbacks aus ihrem früheren Leben eingeholt und merkt allmählich, dass ihre wahre Identität ein großes Geheimnis birgt. Gemeinsam mit Ben, einem anderen Slater, in den sie sich verliebt, begibt sie sich auf die Suche nach der Wahrheit doch wem kann sie überhaupt noch vertrauen?

Meinung zum ersten Teil:
Abschließend kann ich nur sagen, dass dieses Buch wirklich eine tolle Dystopie ist und ich freue mich schon riesig auf den zweiten Teil! Für alle Dystopie Fans ist dieses Buch einfach ein MUST READ!

Die ganze Rezension findet ihr hier.

Meinung zum zweiten Teil: 
„Zersplittert“ der zweite Teil der Trilogie konnte mich wirklich vollständig überzeugen, auch wenn mich Kayla zwischen durch etwas genervt hat. Dennoch konnte es mich mit einem tollen Schreibstil und viel Spannung überzeugen. Für alle Fans von „Gelöscht“ ist „Zersplittert“ ein absolutes MUST READ!

Die ganze Rezension findet ihr hier.

Meinung zum dritten Teil:
Mit „Bezwungen“ dem dritten Teil der Gelöscht Trilogie konnte Teri Terry mich komplett überzeugen. Es ist eine richtig tolle Dystopie, die mich mit viel Spannung mitreißen konnte. Auch das Ende ist wirklich gut und passend zu der Trilogie. Alle die die ersten Teile der Trilogie gelesen haben, sollten auch unbedingt dieses Buch lesen und alle die diese Trilogie noch nicht gelesen haben: worauf wartet ihr?! Es ist ein MUST READ für alle Dystopie Fans!
Die ganze Rezension findet ihr hier.

Inhalt: 
Die Welt, in der du lebst, existiert nur in deinem Kopf – doch was, wenn jemand mit deinen Gedanken spielt? In Lunas Leben ist jeder online: virtueller Unterricht, Dates und Sport als Avatar, sogar das Parlament tagt digital. Nur Luna bleibt offline. Sie ist eine Verweigerin, seit ihre Mutter vor Jahren in einem Online-Spiel starb. Umso überraschter ist Luna, als sie von der mächtigen Firma PareCo zu einem Einstufungstest eingeladen wird – und einen der begehrten Programmierer-Jobs erhält. Warum hat die Firma so ein großes Interesse an ihr? Als Luna den begabten Hacker Gecko kennenlernt, beginnt sie die von PareCo erschaffene Welt immer mehr zu hinterfragen. Doch dann ist Gecko auf einmal verschwunden, und Luna kann sich nicht mehr an ihn erinnern … Der neue Jugendbuch-Bestseller von “Gelöscht”-Autorin Teri Terry.

Kurze Meinung:
“Mind Games” von Teri Terry ist ein spannender und actionreicher Zukunftsthriller. Dennoch konnte mich das Buch nicht zu 100% überzeugen, da ich mit den Protagonisten nicht wirklich warm geworden bin. Trotzdem ist es eine klare Leseempfehlung, alleine schon durch die Idee der Geschichte! 
Die ganze Rezension findet ihr hier.

   

 

Rezension: Teri Terry – Mind Games

Hallo alle zusammen!

Teri Terry – Mind Games 

(Quelle: Lovelybooks)


Autor: Teri Terry
Titel:  Mind Games 
Verlag: Coppenrath
Seitenanzahl: 464
Format: Gebunden
ISBN: 978-3-649-66712-4
Preis: 17,95€
Bestellen könnt ihr es hier

Die Autorin:

Teri Terry lebte in Frankreich, Kanada, Australien und England, und sie hat dabei drei Abschlüsse, eine ganze Sammlung von Reisepässen und mehr Adressen, als sie zählen kann, erworben. Ihre häufigen Umzüge haben Teri oft in eine Beobachterrolle gezwungen. Seitdem interessiert sie sich sehr für Personen, die in eine fremde Umgebung kommen oder sich dort eingliedern müssen.

Inhalt: 
Die Welt, in der du lebst, existiert nur in deinem Kopf – doch was, wenn jemand mit deinen Gedanken spielt? In Lunas Leben ist jeder online: virtueller Unterricht, Dates und Sport als Avatar, sogar das Parlament tagt digital. Nur Luna bleibt offline. Sie ist eine Verweigerin, seit ihre Mutter vor Jahren in einem Online-Spiel starb. Umso überraschter ist Luna, als sie von der mächtigen Firma PareCo zu einem Einstufungstest eingeladen wird – und einen der begehrten Programmierer-Jobs erhält. Warum hat die Firma so ein großes Interesse an ihr? Als Luna den begabten Hacker Gecko kennenlernt, beginnt sie die von PareCo erschaffene Welt immer mehr zu hinterfragen. Doch dann ist Gecko auf einmal verschwunden, und Luna kann sich nicht mehr an ihn erinnern … Der neue Jugendbuch-Bestseller von “Gelöscht”-Autorin Teri Terry.



Meine Meinung:
Da ich die Gelöscht-Trilogie der Autorin schon wahnsinnig toll fand und ich die Autorin schon treffen durfte, war für mich klar, dass ich diesen Buch lesen muss. Bei dem Treffen hat die Autorin schon von dem Buch erzählt und viel vorgeschwärmt. Dementsprechend waren meine Erwartungen hoch, was wahrscheinlich auch das Problem war.
Zuerst möchte ich etwas zum Cover sagen. Ich liebe es! Es gefällt mir so viel besser als das Am Anfang der Geschichte lernt man die Protagonistin Luna und ihre Welt erst einmal kennen. 
In der Welt in der die  Geschichte spielt, findet das Leben vollständig online statt, was ich eine wirklich tolle Idee fand. Denn so abwegig ist es gar nicht, wenn man mal überlegt, was mittlerweile alles online gemacht wird. Ich hatte stellenweise trotzdem meine Probleme damit, da man sehr viele Informationen bekommen hat und wenn man mal ein paar Tage nicht gelesen hat, hatte ich Probleme, da man sich ja doch nicht jedes kleine Detail merken kann. Daher empfiehlt es sich, dass Buch zu lesen, wenn man vielleicht etwas mehr Zeit hat, denn so kann man auch besser in die Geschichte eintauchen.
Luna, die Hauptprotagonistin, ist eine Verweigerin, d.h. sie möchte mit dem Ganzen nichts wirklich zu tun habe. Ich musste mich erst einmal mit ihr anfreuden, da sie sehr naiv ist, weswegen ich auch im Laufe der Geschichte nicht ganz mit ihr klar gekommen bin. Auch die anderen Charakteren mochte ich nicht so ganz, leiden blieben sie mir alle zu blass.
Den Schreibstil der Autorin kannte ich schon aus den anderen Büchern und der hat mir auch hier wieder wirklich gut gefallen.
Das Buch konnte eine Menge Spannung und Action bieten. Es war eigentlich nie langweilig. Das Ende des Buches fand ich ziemlich schockierend, auch wenn es mir zu schnell kam.

Fazit:
“Mind Games” von Teri Terry ist ein spannender und actionreicher Zukunftsthriller. Dennoch konnte mich das Buch nicht zu 100% überzeugen, da ich mit den Protagonisten nicht wirklich warm geworden bin. Trotzdem ist es eine klare Leseempfehlung, alleine schon durch die Idee der Geschichte! 

Meet & Greet mit Teri Terry!

Hallo alle zusammen!
Für mich ging es am Samstag nach Münster. Denn ich durfte bei einem Meet & Greet mit Teri Terry dabei sein, dank des Coppenrath Verlags, wo man das gewinnen konnte.

Teri Terry, für alle die es nicht wissen, hat die Gelöscht Trilogie geschrieben. Hier Teil 1:

Beim Verlagsgebäude angekommen. Haben wir uns erst einmal alle kennen gelernt. Ein paar bekannte Gesichter habe ich sogar wieder getroffen, was wirklich toll war. Gegen 16:00Uhr gab es dann eine Führung durch Teile des Verlaggebäudes, was super interessant war. Das Ganze fing an mit einer Führung durch den Showraum an. Hier mal ein paar Eindrücke:

Danach ging es dann weiter zum Rest des Gebäudes:

Gegen 16:30Uhr ging dann die Lesung los.
Ja, leider ist das Foto sehr schlecht 🙁 Leider habe ich kein besseres.

Sie hat ein Kapitel aus Gelöscht vorgelesen und eins aus Zersplittert. Natürlich war alles in Englisch, aber man konnte sie wirklich sehr gut verstehen. Danach hat sie ein bisschen etwas von sich erzählt, z.B. ob sie wirklich Teri Terry heißt (ja heißt sie) und woher die Idee zu der Trilogie stammt. Sie war super sympatisch und alle Fragen beantwortet. Es war wirklich sehr interessant.
Danach konnte man noch Fotos mit ihr machen und seine Bücher siginieren lassen.
Teri Terry und ich

Danach gab es noch was zu Essen und es wurde noch ausgiebig gequatscht, bis ich dann um 20 Uhr mich auf dem Weg nach Hause gemacht habe.
Abschließend kann ich nur sagen, dass es einfach nur toll war! Man hat so tolle Leute kennen gelernt, ich war auf meiner ersten Lesung und habe die Bücher nun auch siginiert! Außerdem war es ziemlich interessant den Verlag Coppenrath noch ein bisschen näher kennen zu lernen. 
Ich bin einfach nur begeistert!
Ich hoffe, mein kurzer Bericht hat euch gefallen. 

Hast du Fragen an Teri Terry?

Hallo ihr Lieben!

Wie ihr in meinem Wochenrückblick von letzter Woche vielleicht schon gelesen habt, treffe ich am Samstag die Autorin Teri Terry! 

Ich freue mich schon riesig darauf! Dort wird es auch die Gelegenheit geben der Autorin Fragen zu stellen. Ich habe mir natürlich schon einige Fragen überlegt. Nun meine Frage an euch, habt ihr Fragen an die Autorin? (Mensch so oft das Wort Fragen :D) Wenn ja, dann schreibt sie mir einfach und ich versuche sie für dich zu stellen! 

Also immer her mit euren Fragen! 

Rezension: Teri Terry – Bezwungen

Hallo ihr Lieben!
Ich habe heute wieder eine Rezension für euch zu einem richtig tollen Buch:

Teri Terry – Bezwungen


Autor: Teri Terry
Titel: Bezwungen
Verlag: Coppenrath (zu der Verlagsseite geht es hier)
Seitenzahl: 376
Format: Gebunden
ISBN:  978-3649611851
Preis: 17,95€
Bestellen könnt ihr es hier
Autorin:
Teri Terry lebte in Frankreich, Kanada, Australien und England, und sie hat dabei drei Abschlüsse, eine ganze Sammlung von Reisepässen und mehr Adressen, als sie zählen kann, erworben. Ihre häufigen Umzüge haben Teri oft in eine Beobachterrolle gezwungen. Seitdem interessiert sie sich sehr für Personen, die in eine fremde Umgebung kommen oder sich dort eingliedern müssen.
Die Reihe:
1. Gelöscht (Rezension)
2. Zersplittert (Rezension)
3. Bezwungen
Inhalt:
Kylas Leben ist einmal mehr in größter Gefahr, als Nico einen hinterhältigen Anschlag auf sie ausübt. Auf der Flucht vor dem skrupellosen Anführer von Free UK, der für Kyla inzwischen zu einem unberechenbaren Gegner geworden ist, sucht sie Unterschlupf bei ihren Freunden von MIA. Dort kann sie mit neuer Identität untertauchen und aus dem Blickfeld der Lorder und der Terroristen verschwinden. 
Sich in Sicherheit wähnend, kreisen Kylas Gedanken wieder mehr um ihre Kindheit, und Stück für Stück kommen Erinnerungsfetzen an Lucy und ihre Eltern zurück. Als Kyla endlich ihre Mutter kennenlernt, erfährt sie, wer sie als Kind wirklich war. Doch wieso hat ihr Vater sie damals freiwillig den Terroristen übergeben? Und welch dunkles Geheimnis verbirgt sich hinter ihrer Familiengeschichte?
(Quelle:www.coppenrath.de)

Meine Meinung:
Die ersten beiden Teile dieser Trilogie habe ich echt
geliebt, daher habe ich mich riesig auf den dritten Teil gefreut und musste es
natürlich sofort lesen und ich bin wieder einfach nur begeistert!
Ich habe den zweiten Teil „Zersplittert“ am Anfang des Jahres gelesen. Trotzdem
hatte ich gar keine Probleme, wieder in die Geschichte reinzukommen, da es auch
wieder kleine Rückblenden gab.
Obwohl der Anfang des Buches eher etwas ruhiger war, konnte
ich es nicht aus der Hand legen. Was auch in dem Schreibstil der Autorin Teri
Terry lag. Denn der Stil hat mir super gut gefallen hat und sie weiß einfach,
wie man den Leser mitreißen kann.
Genau wie in den anderen Teilen war es so, dass eine Menge
Fragen wieder aufkamen, die aber größtenteils alle beantwortet wurden. Die
Geschichte nimmt vor allem in der Mitte richtig Fahrt auf, bis es dann zum
Finale kommt.
Das Ende der Geschichte war anders als ich es erwartet habe,
aber gerade das ist ja gut und ich kann mit dem Ende wirklich gut leben. Ich
bin nun auch froh, dass es so geendet hat, da es einfach kein 0815 Ende ist.
Obwohl das Buch nicht so viele Seiten hat, passiert eine
Menge. Es finden viele Wendungen statt, die das Buch super spannend gemacht
haben.
Der einzige Kritikpunkt den ich habe ist, dass Kayla, die
Protagonistin, für mich an manchen Stellen wieder zu naiv gehandelt hat, was
ich zum Ende aber auch wieder legte. Dennoch gefiel sie mir in diesem Band noch
besser als in den letzten beiden Bänden und ich bin wirklich traurig, dass die
Trilogie nun vorbei ist.
Fazit:
Mit „Bezwungen“ dem dritten Teil der Gelöscht Trilogie
konnte Teri Terry mich komplett überzeugen. Es ist eine richtig tolle Dystopie,
die mich mit viel Spannung mitreißen konnte. Auch das Ende ist wirklich gut und
passend zu der Trilogie. Alle die die ersten Teile der Trilogie gelesen haben,
sollten auch unbedingt dieses Buch lesen und alle die diese Trilogie noch nicht
gelesen haben: worauf wartet ihr?! Es ist ein MUST READ für alle Dystopie Fans!

Mein Dank geht an den Coppenrath Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Hier geht es zu der Rezension bei Youtube