Rezension: Sandra Florean – Blutsühne – Nachtahn 4

Hallo alle zusammen!

Sandra Florean – Blutsühne – Nachtahn 4

(Quelle: Bookshouse)
Autor:  Sandra Florean
Titel: Blutsühne – Nachtahn 4
Verlag: Bookshouse
Seitenanzahl: 420
Format: Taschenbuch
ISBN: 9789963531745

Preis: 14,99€
Bestellen könnt ihr es hier
Die Autorin:
Sandra Florean wurde 1974 in Kiel geboren, wo sie auch aufwuchs. Nach ihrer Fachhochschulreife absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung und arbeitete als Sekretärin. Nebenberuflich ist sie selbstständig als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen und hat damit eines ihrer Hobbys, das historische Reenactment, zum Beruf machen können. Zum Schreiben kam sie bereits als Jugendliche, wobei Fantasy und Vampire schon immer ihre Leidenschaft waren. Seit 2011 schreibt sie regelmäßig.
Ihr Debüt “Mächtiges Blut” ist im April 2014 erschienen und Band 1 der Nachtahn-Reihe. 
Die Reihe:
Mächtiges Blut – Nachtahn 1 (Rezension)
Bluterben – Nachtahn 2 (Rezension)
Gefährliche Sehnsucht – Nachtahn 3 (Rezension)
Blutsühne – Nachtahn 4 
Inhalt:
Innere Unruhe plagt die junge Vampirin Louisa. Der Hunger äußert sich bei jedem Vampir anders und ist schwerer zu kontrollieren als die Blutgier. Auch wenn ihr geliebter Dorian alles unternimmt, um ihr diese letzte quälende Last zu nehmen, ahnt Louisa, dass nur einer ihr helfen kann. Der ist allerdings weit entfernt. Sie hat ihn aus ihrem Leben verbannt und ist sich nicht sicher, ob er je zurückkehren wird …
(Quelle: Bookshouse)
Meine Meinung:
Die vorherigen Bücher dieser Reihe mochte ich unheimlich gerne. Daher habe ich mich natürlich umso mehr auf dieses Buch gefreut und war sehr gespannt auf den Abschluss der Reihe. So viel vorweg: enttäuscht hat sie mich nicht.
Der Einstieg in die Geschichte ist mir gut gelungen, da Teil 3 auch noch nicht so lange her war. Die Autorin vergeudet keine Zeit mir Rückblenden, sondern wirft den Leser direkt ins Geschehen.
Das Buch ist von ersten bis zur letzten Seite so spannend, was ich gar nicht so erwartet habe. Ja, die Autorin kann schreiben und kann Spannung aufbauen, aber das es noch einmal so zur Sache geht, das hatte ich nicht erwartet. Die Autorin baut so viele unerwartete Wendungen rein, dass das Buch ein wahrer Pagetuner ist. Ich wurde in das Buch gesogen und habe mit den Charakteren mitgefühlt.
Besonders gut haben mir in diesem Buch die Charaktere Sam und Jayden gefallen. Sam machte eine große Entwicklung durch, sie hat sich sehr verändert, aber zum positiven! Auch Jayden mochte ich unheimlich gerne. Endlich hat er mal richtig gezeigt, was in ihm steckt und wie er sein kann.
Das Ende des Buches und somit auch der Reihe hat mir wirklich gut gefallen. Ich hatte es so nicht erwartet, finde es aber gut und mutig, wie die Autorin sich entschieden hat, das Buch abzuschließen.
Fazit:

Der vierte Teil der Nachtahn Reihe und somit der Abschluss dieser grandiosen Reihe “Blutsühne” konnte mich noch einmal total begeistern! Das Buch ist wieder voller Spannung, Action, Liebe und Vampiren. Das Ende hat mir wirklich gut gefallen und die Reihe ist ein absolutes MUST READ!

Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de

Rezension: Sandra Florean – Gefährliche Sehnsucht – Nachtahn 3

Hallo alle zusammen!
Sandra Florean – Gefährliche Sehnsucht – Nachtahn 3

(Quelle: Bookshouse)
Autor:  Sandra Florean
Titel: Gefährliche Sehnsucht – Nachtahn 3
Verlag: Bookshouse
Seitenanzahl: 356
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-9963528172
Preis: 14,99€
Bestellen könnt ihr es hier
Der Autor:
Sandra Florean wurde 1974 in Kiel geboren, wo sie auch aufwuchs. Nach ihrer Fachhochschulreife absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung und arbeitete als Sekretärin. Nebenberuflich ist sie selbstständig als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen und hat damit eines ihrer Hobbys, das historische Reenactment, zum Beruf machen können. Zum Schreiben kam sie bereits als Jugendliche, wobei Fantasy und Vampire schon immer ihre Leidenschaft waren. Seit 2011 schreibt sie regelmäßig.
Ihr Debüt “Mächtiges Blut” ist im April 2014 erschienen und Band 1 der Nachtahn-Reihe. 
Die Reihe:
Mächtiges Blut – Nachtahn 1 (Rezension)
Bluterben – Nachtahn 2 (Rezension)
Gefährliche Sehnsucht – Nachtahn 3 
Blutsühne – Nachtahn 4 (Dezember 2015)
Inhalt:
Nachdem sich Louisa und Dorian ihrer Tochter Zoe zuliebe mit ihren Mitstreitern Eric, Jayden und Michael zu einem Clan zusammengeschlossen haben, leben sie fernab ihrer Heimat unerkannt unter den Sterblichen. Unerklärliche Todesfälle erregen die Aufmerksamkeit der Polizei. Bei den Opfern handelt es sich um bis zur Unkenntlichkeit verbrannte Vampire, und die Fitzgeralds geraten ins Visier von Vampirjägern. Ausgerechnet der eiskalte Jayden verliebt sich Hals über Kopf in eine von ihnen und bringt damit die ganze Gemeinschaft in Gefahr. Nicht nur von den Vampirjägern geht Gefahr aus. Auch Erics Besessenheit von Louisa nimmt unheilvolle Formen an. Und was führt der Vampirclubbesitzer Vincenzo im Schilde? Welches Interesse hat er an Louisa? Warum hat er Dorian nicht vor den Vampirjägern gewarnt?
(Quelle: Bookshouse)
Meine Meinung:Die ersten beiden Teile dieser Reihe mochte ich wahnsinnig gerne, beide haben 5 Sterne von mir bekommen. Daher habe ich mich natürlich sehr auf den dritten Teil gefreut, den ich nun endlich gelesen habe.
Das ich Teil 2 gelesen habe, ist schon über ein Jahr her. Dennoch kam ich wieder sehr gut in die Geschichte rein. Anfangs hatte ich kleine Probleme, doch die legten sich schnell.
Die Geschichte knüpft wieder direkt an den vorherigen Teil an und man wird in die Geschichte hineingeworfen.
Dennoch war es hier leider so, dass das Buch insgesamt ruhiger war. Die anderen Bücher konnte ich nicht aus der Hand legen. Bei diesem Buch hatte ich da leider nicht so große Probleme. Denn die Geschichte hatte zwar auch ihre Höhepunkte, der Spannungslevel blieb aber eher konstant. 
Die Charaktere in dem Buch haben mir wirklich wieder sehr gut gefallen, Allen voran Louisa, die mit ihrer neuen Lebenssituation erst einmal klar kommen muss und versucht die ein oder andere Hürde zu überstehen.
Eric kam mir in diesem Teil leider etwas zu kurz und wenn etwas mit ihm war, dann leider auch nur negativ. Jaydens Teile hingegen fand ich wirklich gut. Man hat ihn noch besser kennen gelernt und vor allem mehrere Seiten von ihm.
Genau wie in den ersten beiden Teilen, sind die Vampire hier wieder sehr blutig und brutal. Sie ist sich dort treu geblieben, auch was ihren Schreibstil angeht. Er ist wieder sehr flüssig und erfrischend. Die Geschichte ist abwechselnd aus der Sicht verschiedenere Charaktere geschrieben. Es steht nicht jedes Mal drüber,  aber man weiß trotzdem sofort wer gerade erzählt.
Fazit:

Der dritte Teil der Nachtahn Reihe “Gefährliche Sehnsucht” hat mir wieder richtig gut gefallen. Leider fehlte mir in diesem Buch etwas die Spannung. Ich hätte mir noch mehr Action gewünscht, so wie in den vorherigen Teilen. Dennoch kann ich das Buch definitiv weiter empfehlen und freue mich sehr auf den vierten und letzten Teil der Reihe.

Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de

Rezension: Sandra Florean – Bluterben – Nachtahn 2

Hallo alle zusammen!

Sandra Florean – Bluterben

(Quelle: www.bookshouse.de)


Autor: Sandra Florean
Titel: Nachtahn 2 – Bluterben
Verlag: bookshouse (zu der Verlagsseite geht es hier)
Seitenzahl: 441
Format: Broschiert
ISBN: 9789963525195 
Preis: 14,99€
Bestellen könnt ihr es hier
Die Autorin:
Sandra Florean wurde 1974 in Kiel geboren, wo sie auch aufwuchs. Nach ihrer Fachhochschulreife absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung und arbeitete als Sekretärin. Nebenberuflich ist sie selbstständig als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen und hat damit eines ihrer Hobbys, das historische Reenactment, zum Beruf machen können. Zum Schreiben kam sie bereits als Jugendliche, wobei Fantasy und Vampire schon immer ihre Leidenschaft waren. Seit 2011 schreibt sie regelmäßig.
Ihr Debüt “Mächtiges Blut” ist im April 2014 erschienen und Band 1 der Nachtahn-Reihe. Weitere Bände folgen im bookshouse Verlag.
Die Reihe:
Mächtiges Blut – Nachtahn 1 (Rezension)
Bluterben – Nachtahn 2
Gefährliche Sehnsucht – Nachtahn 3 (noch nichts weiteres bekannt)
Blutsühne – Nachtahn 4 (noch nichts weiteres bekannt)
Inhalt:
Obwohl Dorian begeistert ist von der Vorstellung, Vater zu werden, sieht Louisa ihr Leben erneut in Scherben liegen. Sie weiß nicht, wie sie ihre Tochter vor anderen Vampiren beschützen und wie sie ihr in der düsteren Vampirwelt ein normales Leben ermöglichen soll. 

Plötzlich bekommt sie genau das angeboten, aber zu einem viel zu hohen Preis. Was ist Louisa zu tun bereit, damit ihre Tochter in Sicherheit aufwachsen kann? Kann sie alles dafür opfern? Selbst ihre Liebe zu Dorian? 

Meine Meinung:
Von dem ersten Teil der Nachtahn Reihe “Mächtiges Blut“ war
ich ja total begeistert. Daher habe ich mich riesig auf den zweiten Teil
gefreut und auch hier hat mich die Autorin wieder nicht enttäuscht, obwohl
meine Erwartungen dieses Mal höher waren, da ich wusste, was die Autorin alles
kann.
Der zweite Teil schließt direkt an den ersten Teil an. Die Autorin
lässt einen wenig Zeit für den Einstieg, sondern man ist sofort in der
Geschichte und in den Geschehnissen drin. Die Autorin lässt dem Leser in den
gesamten 400 Seiten wenig Zeit zum atmen. Eine überraschende Wendung folgt auf
die nächste. Ich war häufig an dem Punkt, wo ich dachte, was soll denn jetzt
noch passieren und dann kam wieder etwas, mit dem ich niemals gerechnet hätte.
Ich habe jede meiner Mittagspausen verflucht, dass sie nur 30min lang sind,
denn ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen.
Kurz gesagt, die Autorin weiß einfach, wie man einen Leser
fesselt und wie man Spannung erzeugt!
Die Charaktere in dem Buch haben sich weiter entwickelt, sie
sind reifer und stärker geworden. Dennoch habe ich mich das ein oder andere Mal
gefragt, warum tust du das?! Das hatte ich sowohl bei Dorian, Eric und auch bei
Louisa. Zum Glück konnte sich dann einiges zum Guten wenden.
Genau wie in Teil 1 sind die Vampire hier wieder sehr blutig
und brutal. Sie ist sich dort treu geblieben, auch was ihren Schreibstil
angeht. Er ist wieder sehr flüssig und erfrischend.
Am Anfang des Buches geht es viel um das Thema
Schwangerschaft und auch die „Folgen“ einer Schwangerschaft für eine Beziehung.
Sie hat das Thema sehr gut mit reingebracht und gab dem Buch einen anderen
Wind.

Fazit:
Auch den zweiten Teil der Nachtahn Reihe „Bluterben“ fand
ich einfach nur toll! Das Buch ist von der ersten bis zur letzten Minute
spannend und gibt dem Leser wenig Zeit zum atmen. Sandra Florean darf sich
wirklich nicht vor großen Autoren wie z.B. J.R Ward (Black Dagger) verstecken!
Für mich schreibt sie in der selben Liga und konnte mich mit diesem Buch auch
wieder komplett überzeugen! Das Buch ist wieder ein absolutes MUST READ! Lest
es!

Rezension: Sandra Florean – Mächtiges Blut – Nachtahn 1

Hallo ihr Lieben!

Sandra Florean – Mächtiges Blut – Nachtahn 1

(Quelle: www.bookshouse.de)

Autor: Sandra Florean
Titel: Nachtahn 1 – Mächtiges Blut
Verlag: bookshouse (zu der Verlagsseite geht es hier)
Seitenzahl: 356
Format: Broschiert
ISBN: 978-9963522590
Preis: 15,99€
Bestellen könnt ihr es hier
Die Autorin:
Sandra Florean wurde 1974 in Kiel geboren, wo sie auch aufwuchs. Nach ihrer Fachhochschulreife absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung und arbeitete als Sekretärin. Nebenberuflich ist sie selbstständig als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen und hat damit eines ihrer Hobbys, das historische Reenactment, zum Beruf machen können. Zum Schreiben kam sie bereits als Jugendliche, wobei Fantasy und Vampire schon immer ihre Leidenschaft waren. Seit 2011 schreibt sie regelmäßig.
Ihr Debüt “Mächtiges Blut” ist im April 2014 erschienen und Band 1 der Nachtahn-Reihe. Weitere Bände folgen im bookshouse Verlag.
Die Reihe:
Mächtiges Blut – Nachtahn 1
Bluterben – Nachtahn 2 (erscheint im Oktober)
Gefährliche Sehnsucht – Nachtahn 3 (noch nichts weiteres bekannt)
Blutsühne – Nachtahn 4 (noch nichts weiteres bekannt)
Inhalt:
Die junge Louisa wird seit einem Überfall von Angstzuständen geplagt und hat das Gefühl, ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Als sie den geheimnisvollen Dorian kennenlernt, ahnt sie zunächst nicht, was sich hinter seiner schönen und wohlhabenden Fassade verbirgt. Hartnäckig erobert er ihr Herz, doch schon bald gerät sie in die Fänge seiner Feinde: Vampire, die es auf sein einzigartiges, mächtiges Blut abgesehen haben. 
Wird sie diese neuerlichen Schrecken überstehen oder wieder dem Alkohol verfallen? Vielleicht sollte sie sich lieber an den sterblichen Eric halten, der weit mehr für sie empfindet, als sie ahnt. Oder sollte sie Dorian vertrauen und in seine düstere Vampirwelt eintauchen, um für ihre Liebe zu kämpfen und hinter das Geheimnis seiner Macht zu kommen?
(Quelle: www.bookshouse.de)

Meine Meinung:
Eine Geschichte über Vampire?
Noch eine? Ja, noch eine. Die sich aber deutlich von anderen unterscheidet und
mich komplett überzeugen konnte!
Was mir sofort zu Beginn der Geschichte
aufgefallen ist, war der Schreibstil der Autorin. Sie schreibt sehr modern und
sehr erfrischend. Spätestens nach „Wer hat, der kann“ hatte sie mich überzeugt.
Ich fand das großartig, weil es einfach etwas Neues und anderes war.
Die Geschichte wird aus
unterschiedlichen Sichten erzählt. Aus der Sicht von Louisa, Dorian und aus der
Sicht der Feinde. Das war wirklich interessant und man konnte die Charaktere so
gut kennen lernen. Da teilweise Situationen erst aus der einen und dann aus der
anderen Sicht geschrieben wurden. Auch wenn das jetzt vielleicht langweilig
klingen mag, aber das war es definitiv nicht, sondern machte die ganze Sache
einfach noch interessanter.
Louisa ist eine Protagonistin,
die auf der einen Seite stur ist, aber auf der anderen Seite auch unsicher ist. Sie lässt sich nicht sofort um den
Finger wickeln und reagiert nicht immer so, wie man(n) es gerne möchte. Durch
ihre Vergangenheit ist sie eine besondere Protagonistin, die auch zeigt, dass
man sich seinen Ängsten stellen sollte und muss.
Mir gefiel hier besonders, dass
es hier nicht so war, dass Louisa Dorian sieht und sofort hin und weg ist. Das
brachte der Geschichte neuem Wind und hebt sich so von anderen ab.
Die Vampire hier sind ebenfalls
etwas anders, als in anderen Vampirgeschichten. Sie haben natürlich ihre
Gemeinsamkeiten mit anderen, sind aber sehr blutig und brutal haben ihre
eigenen Eigenschaften.
Neben dem Thema Vampire wird in
„Mächtiges Blut“ auch noch ein anderes, reales Thema immer wieder kurz
angeschnitten und zwar das Thema Alkohl. Das ganze wird nur nebenbei
thematisiert, hat mir aber auch gezeigt, dass die Autorin mehr möchte als nur
unterhalten und den Leser bewegen, sondern den ein oder anderen vielleicht auch
zum nachdenken anregen.
Fazit:
„Mächtiges Blut – Nachtahn 1“
ist ein wahres Leseerlebnis für alle Vampirfreude, die nicht schon wieder eine
O815 Geschichte lesen wollen. Denn das ist dieses Buch definitiv nicht! Es
bietet viel Spannung, viel Blut und eine tolle Liebesgeschichte, die sich von
anderen abhebt. Ich kann das Buch allen Fantasy- und vor allem Vampirlesern nur
wärmstens ans Herz legen!