Meine Neuzugänge Februar 2017

Camp 21 – Grenzenloses gefangen durfte ich vorablesen. Nun durfte noch das “richtige Buch bei mir einziehen. Ich kann euch das buch nur wärmstens ans Herz legen! Meine Rezension findet ihr hier.
Herz über Klick ist das neuste Buch von Amelie Murmann und da ich ihre Bücher super gerne mag, musste es natürlich bei mir einziehen und ich habe es auch direkt verschlungen. Meine Meinung zur Geschichte findet ihr hier.
Auf Götterfunke – Liebe mich nicht war ich unglaublich neugierig. Auch dieses Buch habe ich schon gelesen, meine Rezension findet ihr hier.

Zimt & Zurück ist der zweite Teil der Trilogie. Den ersten Teil “Zimt und Weg” mochte ich unglaublich gerne. Deswegen freue ich mich sehr auf den zweiten Teil und hoffe sehr, dass das Buch mithalten kann. Meine Meinung zu Teil 1 gibt es hier.
Auf Ewig – Wenn Liebe erwacht habe ich mich riesig gefreut. Das Buch hört sich unglaublich gut an und auch das Cover ist ein Traum. Ich hoffe sehr, dass der Inhalt da mithalten kann.
Muss ich zu Rat der Neun – Gezeichnet noch groß was sagen? Ich bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie es mir gefallen wird und ob Veronica Roth mich hier überzeugen kann.

Secret fire – Die Entfesselten ist der Abschluss der Dilogie. Teil 1 fand ich super, sodass ich sehr gespannt bin auf den Abschluss. Meine Meinung zu Teil 1 findet ihr hier.
Monstersperma und Mister Torso gab es für wenig Tickets bei Tauschticket und da beide Bücher noch in meiner Sammlung fehlten, musste ich zuschlagen. Auch wenn mich Monstersperma nur sehr wenig anspricht, aber ich lasse mich überraschen.

  

Wie ihr wahrscheinlich wisst, bin ich ein großer Stephen King Fan. Von einem Amazon Gutschein musste ich mir daher Bücher von ihm zulegen. Somit rückt die Vervollständigung näher.

 

Bisher haben mich die Bücher von Markus Heitz nicht angesprochen, doch sein neustes Buch Des Teufels Gebetbuch hört sich unglaublich spannend an, sodass ich mich sehr auf mein erstes Buch von ihm freue.
Nachtvisionen ist über Tauschticket bei mir eingezogen. Es beinhaltet Kurzgeschichten von Stephen King und von George R.R. Martin, weswegen es einfach einziehen musste.

Rezension: Markus Heitz – Schweigepflicht

Hallo alle zusammen!

Markus Heitz – Schweigepflicht

Autorin:  Markus Heitz
Titel:  Schweigepflicht
Verlag:  dotbooks
Seitenanzahl: 58
Format: eBook
ISBN: 978-3-95824-457-3
Preis: 1,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Der Autor:
Markus Heitz, geboren 1971 in Homburg, studierte Germanistik und Geschichte, arbeitete als freier Journalist und veröffentlichte 2002 seinen ersten Fantasy-Roman – der Beginn einer beispiellosen Karriere. Markus Heitz bedient sämtliche Genres der phantastischen Unterhaltung – von High Fantasy bis zum Horror, von Urban Fantasy bis zur Science Fiction – und wurde bereits zehn Mal mit dem Deutschen Phantastik Preis ausgezeichnet, häufiger als jeder andere Autor vor ihm. Zahlreiche seiner Werke standen auf Spitzenplätzen der Bestsellerliste und wurden auch im Ausland erfolgreich veröffentlicht. Darüber hinaus arbeitete Markus Heitz als Musikproduzent.

Inhalt:

Isger betritt nach einem langen harten Arbeitstag den Fahrstuhl und möchte eigentlich nur nach Hause. Doch der Fahrstuhl wird kontrolliert von jemanden oder von etwas. Der Albtraum beginnt für Isger, bei dem sein Leben auf dem Spiel steht.

Meine Meinung:  
Ich hatte mal wieder richtig Lust auf Horror und da kam mir dieses eBook genau richtig. 

Das erste Kapitel startet ziemlich ruhig. Isger ist bei seiner Therapeutin Sibylle, die versucht herauszufinden, was passiert sein könnte. Isger warnt sie davon, ihm das zu erzählen, was passiert ist. Sybille besteht aber darauf und Isger fängt an seine Geschichte zu erzählen. Ab da fängt der Horror dann an, den Markus Heitz wirklich gut rüber bringen kann. Das eBook ist sehr schaurig und der Autor lässt auch keine blutigen Details aus. Der Autor scheint sich in diesem Genre wirklich wohl zufühlen.
Das eBook ist nichts für schwache Nerven. Manchmal ist es verwirrend, ich habe mich immer gefragt, was da los ist und was die Lösung für das Ganze ist. 
Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Er ist flüssig zu lesen und zieht den Leser mit.
Ich habe sehr mit Isger mit gelitten und gehofft, dass ihm nichts passiert. Natürlich hatten die Charaktere keinen wirklichen Tiefgang, aber das habe ich bei einer Kurzgeschichte auch nicht erwartet. 
Fazit:
“Schweigeflicht” ist ein super Horror eBook für zwischendurch. Es liest sich sehr flüssig und ist wirklich schaurig und nichts für schwache Nerven! Für alle die Horror mögen, auf jeden Fall eine klare Leseempfehlung! 

Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de