Rezension: Gillian Philip – Die Geheimnisse von Ravenstorm Island – Die verschwundenen Kinder

Hallo alle zusammen!
Gillian Philip – Die Geheimnisse von Ravenstorm Island – Die verschwundenen Kinder

Autor:  Gillian Philip
Übersetzung:  Katrin Seger
Titel: Die Geheimnisse von Ravenstorm Island – Die verschwundenen Kinder
Verlag: Fischer KJB
Seitenanzahl: 224
Format: Gebunden
ISBN: 978-3737352130
Preis: 12,99€
Bestellen könnt ihr es hier
Die Autorin:
Gillian Philip lebt mit ihrem Mann, ihren beiden Kindern und sehr vielen Haustieren in Schottland. In Deutschland hat sie bisher fast alle ihre Kinder- und Jugendbücher unter Pseudonym veröffentlicht, unter anderem schreibt sie für ›Beast Quest‹ und als Teil des Erin-Hunter-Teams die ›Survivor Dogs‹.

Inhalt:
In dem Moment, in dem Molly auf der geheimnisvollen Insel Ravenstorm ankommt, hat sie das Gefühl, dass hier irgendetwas nicht stimmt. Der alte Butler Mason verhält sich reichlich sonderbar und überall stehen furchterregende Statuen herum. Als dann auch noch Mollys kleiner Bruder Jack spurlos verschwindet und sich niemand außer ihrem Cousin Arthur daran erinnern kann, dass er überhaupt jemals existiert hat, ist klar: Molly und Arthur müssen alleine herausfinden, was geschehen ist. Um Jack zu retten brauchen sie all ihren Mut und echte Magie …

Meine Meinung:

Ab und zu muss ich auch mal ein Kinderbuch lesen und bei den Neuerscheinungen des Fischer Verlags habe ich dieses Buch gesehen und es stand schnell fest, dass ich es lesen möchte. 
Empfohlen ist das Buch für Jungs und Mädchen ab 10 Jahren. 
Der Schreibstil der Autorin hat mir unheimlich gut gefallen. Er ist nicht zu kindlich, sondern genau passend. Er ist so, dass natürlich die Zielgruppe alles gut versteht, aber auch so, dass Leser in meinem Alter (21) auch unglaublich viel Spaß an der Geschichte haben und gar nicht das Gefühl haben, dass es total einfach geschrieben ist.
Das Buch ist voll von Spannung. Dadurch, dass es sowieso sehr dünn ist, lässt es sich unglaublich schnell lesen. aber nicht nur auf Grund der Seitenzahl, sondern auch durch die ganzen Geheimnisse die sich in dem Buch verstecken.Das Buch ist durchgehend spannend, sodass Kinder hier nicht die Lust haben lesen verlieren. Es treten viele Fragen auf, auf die man gerne Antworten hätte: Was ist mit dem Buttler? Wo ist Jack? 
Wie man sich schon denken kann, ist das Buch außerdem sehr magisch. Es ist eine fantastische Geschichte, die aber unheimlich gut passt.

Fazit:

Der erste Teil  “Die Geheimnisse von Ravenstorm Island – Die verschwunden Kinder” hat mir wahnsinnig gut gefallen. Es ist ein spannendes, fantastisches Kinderbuch, dass aber auch sehr gut ältere Leser lesen können. 

Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de

Rezension: Jason Segel – Nightmares – Die Schrecken der Nacht

Hallo alle zusammen!

Jason Segel – Nightmares – Die Schrecken der Nacht

(Quelle: http://www.crossroads.michelleraven.de/)


Autor: Jason Segel
Titel:  Nightmare – Die Schrecken der Nacht
Verlag: Dressler
Seitenanzahl: 384 
Format: Gebunden
ISBN: 978-3-7915-1908-1
Preis: 17,99€
Bestellen könnt ihr es hier
Autorin:
Jason Segel hatte früher selbst schreckliche Albträume – genau wie Charlie. Und genau wie Charlie hat er irgendwann begriffen, dass uns unsere Ängste stark machen können, wenn wir uns ihnen stellen. Jason macht viele Sachen gerne, zum Beispiel: schauspielern, schreiben, musizieren oder Zeit mit Freunden verbringen. Wenn er nicht gerade Drehbücher schreibt oder Songs für Filme textet, ist er selbst auf der Leinwand zu sehen oder als Synchronsprecher zu hören. Vielleicht kennst Du ihn aus dem Kinofilm Die Muppets. Deine Eltern kennen ihn bestimmt aus einem seiner anderen Filme. Nightmares! – Die Schrecken der Nacht ist sein erstes Kinderbuch. Er hat es zusammen mit Kirsten Miller geschrieben.
Inhalt:
Schlafe, Charlie, schlaf ruhig ein, im Traum wird es noch schlimmer sein à Kalter Kaffee, Unmengen Wasser, Klebeband zum Augenaufhalten: Der zwölfjährige Charlie versucht alles, um bloß nicht einzuschlafen. Seit er in der Villa seiner neuen Stiefmutter lebt, wird er Nacht für Nacht von absolut gruseligen Albträumen heimgesucht. Aber warum wirken die Monster und Ungeheuer soviel echter als andere Träume? Charlie muss sich etwas einfallen lassen, wenn er jemals wieder ruhig schlafen will. Das erste Buch von Hollywood-Liebling und Muppets-Autor Jason Segel – bekannt aus How I Met Your Mother – als Auftakt einer Trilogie voller subtilem Grusel und viel Spaß. Perfekt für alle ab 10 Jahren: witzig, fantastisch und doch aus dem Kinderleben gegriffen.
Cover:
Ich liebe das Cover so, es ist so wahnsinnig toll gestaltet. Es
ist auch sehr verspielt, was zu einem Kinderbuch perfekt passt. Ganz besonders
an dem Buch ist zum einen der orange Buchschnitt, richtig genial und fällt
natürlich total auf. Außerdem ist an dem Cover besonders, dass die weiße
Schrift im Dunkeln leuchtet! Ich finde das Cover einfach nur genial! 
Meine Meinung:
“Nightmares – Die Schrecken der Nacht” ist der erste Teil einer Trilogie für Kinder.
Vorweg würde ich aber allen raten, dass wenn sie das Buch ihren Kindern geben,
es vorher selber zu lesen. Zum einen, weil es ein tolles Buch ist, welches mir
unheimlich gut gefallen hat, aber vor allem weil das Buch teilweise echt
gruselig ist. In dem Buch geht es um Alpträume und gerade für Kinder, sind
Alpträume gruselig, aber auch ich habe mich an der einen oder anderen Stelle
gegruselt. Es ist also nicht nur was für Kinder! Erwachsene sollten es auf
jeden Fall in die Hand nehmen.
Der
Schreibstil von Jason Segel ist sehr toll. Er schreibt mit  einer Menge Charme. Der Stil ist für Kinder
auf jeden Fall geeignet.
Charlie
war ein sehr authentischer Charakter, wie ein Junge in seinem Alter halt ist,
er handelt nicht zu erwachsen, aber auch nicht zu kindlich. Er hat Probleme,
die viele andere Kinder in seinem Alter vielleicht auch haben: Alpträume, eine
neue Stiefmutter, mit der man nicht klar kommt und doofe Lehrer.
Natürlich
möchte Jason Segel mit der Geschichte auch etwas vermitteln, nämlich das
Alpträume, nur Träume sind und nicht wie in der Geschichte real werden.
Fazit:

Jason
Segel hat mit „Nightmares – Die Schrecken der Nacht“ ein tolles Buch
geschrieben, das nicht nur etwas für Kinder ist, denn es ist spannend,
stellenweise auch gruselig und sehr mitreißend. Daher sollten sich das Buch auf
jeden Fall auch alle Erwachsenen einmal anschauen!