Rezension: David Levithan – Two Boys Kissing – Jede Sekunde zählt

Hallo alle zusammen!
David Levithan – Two Boys Kissing – Jede Sekunde zählt 

(Quelle: Fischer KJB )
Autor: David Levithan
Titel: Two Boys Kissing – Jede Sekunde zählt 
Verlag: Fischer KJB
Seitenanzahl: 288
Format: Gebunden
ISBN: 978-3-7373-5185-0
Preis: 14,99€
Bestellen könnt ihr es hier
Der Autor:
David Levithan, geboren 1972, ist Verleger eines der größten Kinder- und Jugendbuchverlage in den USA und Autor zahlreicher erfolgreicher Jugendbücher, unter anderem ›Will & Will‹ (gemeinsam mit John Green) und ›Nick & Norah – Soundtrack einer Nacht‹ (mit Rachel Cohn). Er lebt in Hoboken, New Jersey.
Inhalt:»Harry küsst Craig und spürt etwas, das größer ist als sie beide, etwas, das über den Kuss hinausreicht. Er greift nicht danach – noch nicht. Aber er weiß, dass es da ist. Und damit wird dieser Kuss anders als all ihre anderen Küsse zuvor. Das weiß er sofort.«
Craig und Harry wollen ein Zeichen für alle schwulen Jungs setzen. Dafür küssen sie sich. 32 Stunden, 12 Minuten und 10 Sekunden. So lange dauert es, um den Weltrekord im Langzeitküssen zu brechen. So lange dauert es, sich über die Gefühle füreinander klarzuwerden, nachdem man sich doch eigentlich gerade getrennt hat. So lange dauert es, das Leben aller schwulen Pärchen in der Umgebung für immer zu verändern …
Geschickt verwebt David Levithan all ihre Geschichten zu einer großen Geschichte über homosexuelle Jugendliche von heute. Vor allem aber beschreibt er in poetischen Worten die Liebe in all ihren Facetten.
(Quelle: Fischer KJB )

Meine Meinung:
Letztes Jahr habe ich von David Levithan “Letztendlich sind wir dem Universum egal” gelesen und habe es geliebt! Daher war für mich natürlich klar, dass ich auch sein neustes Buch lesen muss.
Um ganz ehrlich zu sein, war ich zu Anfang des Buches ziemlich enttäuscht. Meine Erwartungen waren nicht gerade niedrig und am Anfang kam ich überhaupt nicht in die Geschichte rein, was zum Großteil an dem Schreibstil lag.
Der Schreibstil ist sehr besonders und war anfangs für mich sehr gewöhnungsbedürftig, da man das Buch nicht so weg lesen kann. Ich musste mich erst auf den Schreibstil einlassen und mich an ihn gewöhnen. Als ich das dann geschafft habe, hat es mir richtig gut gefallen. Es ist einfach mal was anderes und hebt sich so von anderen Büchern ab.
Aber nicht nur was den Schreibstil an geht, sondern auch was die Geschichte an sich angeht. Das Menschen sich über so einen langen Zeitraum küssen ist schon was besonderes, aber das es zwei homosexuelle Jungen machen, setzt dem Ganzen noch einen drauf. Dadurch wird es sehr emotional und ergreifend, denn die beiden Jungen bekommen nicht nur positives zu hören.
Das Buch zeigt, wie schwer Homosexuelle es heute immer noch haben und das es immer noch ein schwieriges Thema ist, leider. Dies bringt David Levithan unheimlich gut rüber.
Die Charaktere sind alle sehr realistisch und sehr lebendig beschrieben. Ich mochte alle unheimlich gerne.
Inspiriert wurde das Buch übrigens von einem Kuss der noch länger ging als in diesem Buch.
Fazit:
“Two Boys Kissing” ist ein wirklich tolles und ergreifendes Buch. Er beinhaltet vordergründig das Thema Homosexualität, aber auch das Leben von Jugendlichen. Der Schreibstil ist sehr besonders, fast schon poetisch. Leider musste ich mich erst daran gewöhnen. Aber sonst ist das Buch wirklich toll!