Rezension: Victoria Scott – Salz & Stein

Hallo alle zusammen!

Victoria Scott – Salz & Stein


Autorin:  Victoria Scott
Titel:  Feuer & Flut
Verlag:  cbt Verlag
Seitenanzahl: 448
Format: Gebunden
ISBN: 978-3-570-16293-4
Preis: 16,99€
Bestellen könnt ihr es hier


Die Autorin:
Victoria Scott ist die Autorin der “Dante Walker”-Serie sowie von “Feuer & Flut”, dem Auftakt einer atemberaubenden Serie um ein Wettrennen um Leben und Tod. “Salz & Stein” ist der Abschluss und die Ziellinie des Brimstone Bleed. Victoria Scott lebt mit ihrem Mann in Dallas, Texas.

Die Reihe:
1. Feuer & Flut (Rezension)
2. Salz & Stein 


Inhalt:

»Vor sechs Wochen sind einhundertzweiundzwanzig Kandidaten in den Dschungel gegangen, um im Brimstone Bleed gegeneinander anzutreten. Vor drei Wochen sind sechsundsiebzig Kandidaten zu dem gleichen Zweck in die Wüste gegangen. Und heute sind vierundsechzig übrig, um die beiden letzten Etappen des Rennens in Angriff zu nehmen.«
Das Brimstone Bleed geht in die zweite und letzte Runde. Tella hat mehr als einen Freund verloren. Einzig ihr Pandora Madox ist tapfer an ihrer Seite. Kann sie das Rennen gewinnen und ihren Bruder retten? Kann sie die Veranstalter des Brimstone Bleed ein für alle Mal vernichten, damit niemand mehr so leiden muss wie sie? Und was geschieht mit Guy und ihr – kann die Liebe über alles siegen, oder bleibt sie auf der Strecke?

(Quelle: cbt Verlag)

Meine Meinung:  
Den ersten Teil dieser Dilogie habe ich geliebt und war eines meiner Jahreshighlights! Daher musste ich natürlich sofort den zweiten Teil lesen.

Zu Beginn des Buches war ich etwas enttäuscht. Ich hatte erwartet, dass es genauso spannend weiter geht wie der erste Teil. Die ersten 50-100 Seiten waren aber eher ziemlich langweilig. Es passiert kaum was und Tella war mehr damit beschäftigt rum zuweinen. Zum Glück hat isch das danach geändert und ich bekam das Buch, das ich erhofft hatte. 
Das Buch wurde dann so spannend, rasant und actionreich! Ich konnte es kaum noch aus der Hand legen. Ich war so in der Geschichte gefangen und in den Ereignissen. Es gab eine Szene (die mit den Pandoras, alle, die das Buch schon kennen, wissen was ich meine) die hat mich so mitgenommen. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und hätte ich es in einem Rutsch lesen können, hätte ich es gekonnt.
Tella, die Protagonistin hat mir in diesem Teil unheimlich gut gefallen! Sie war eine tolle, mutige Protagonistin, die immer wieder auch amüsante Gedankengänge hatte. Sie ist übe sich hinausgewachsen und ich mochte sie einfach so gerne.
Das Ende des Buches ist echt doof! Ich mag es wenn Reihenabschlüsse noch Fragen offen lassen, aber so viele?! Das Buch endet komplett offen. Die Autorin hat jetzt aber zum Glück auf ihrer Facebookseite bekannt gegeben, dass es eine Novelle geben wird.
Fazit:“Salz & Stein” hat mir wieder unfassbar gut gefallen! Diese Dilogie gehört wirklich zu meinen Lieblingsreihen. Der zweite Teil ist wieder spannend, rasant, hat eine tolle Protagonistin und ist einfach nur toll! Ein ganz klares MUST READ!

Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de

1 thought on “Rezension: Victoria Scott – Salz & Stein”

  1. hey 🙂
    Also ich bin mindestens genau so begeistert von der Reihe und finde sowohl Band 1 als auch Band 2 einfach toll. Und ja die Szene mit den Pandora hat mich auch umgehauen, hätte nicht gedacht, dass die Autorin so was schreiben würde^^

    Und jap, das Ende geht so gar nicht… Wäre echt doof, wenn so gar keine Auflösung kommen würde.

    Liebe Grüße
    Lena

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.