Rezension: Victoria Scott – Feuer & Flut

Hallo alle zusammen!

Victoria Scott – Feuer & Flut
https://i0.wp.com/www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Scott_VFeuer_Flut__150192.jpg?resize=250%2C400
(Quelle: cbt Verlag)


Autor:  Victoria Scott
Titel:  Feuer & Flut
Verlag:  cbt Verlag
Seitenanzahl: 448
Format: Gebunden
ISBN: 978-3-570-16293-4
Preis: 16,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Die Autorin:

Victoria Scott ist die Autorin der “Dante Walker”-Serie sowie von “Feuer
& Flut”, dem Auftakt einer atemberaubenden Serie um ein Wettrennen
um Leben und Tod. “Salz & Stein” ist der Abschluss und die Ziellinie
des Brimstone Bleed. Victoria Scott lebt mit ihrem Mann in Dallas,
Texas.

Die Reihe:
1. Feuer & Flut
2. Salz & Stein (Rezension)

Inhalt:

Die 17-jährige Tella zögert keine Sekunde, als sie eine Einladung zum
mysteriösen Brimstone Bleed erhält, einem tödlichen Wettrennen, das sie
und andere Teilnehmer durch einen tückischen Dschungel und eine sengend
heiße Wüste führt. Als Preis winkt das Heilmittel für ihren todkranken
Bruder. Zur Seite steht ihr ein Pandora, ein genetisch verändertes Tier,
das sie bei ihrer Aufgabe unterstützen soll. In ihrem Fall ist es ein
Fuchs namens Madox, und gemeinsam kämpfen sie sich durch die erste
Etappe des mörderischen Rennens. Doch es kann nur einen Sieger geben,
und jeder Teilnehmer ist bereit, sein Leben für das eines geliebten
Menschen aufs Spiel zu setzen. Tella muss mehr über das Brimstone Bleed
erfahren, bevor ihre Zeit abläuft. Doch dann verliebt sie sich in den
mysteriösen Guy – und alle freundschaftlichen Gefühle scheinen dahin,
als es auf die Zielgerade zugeht …

(Quelle: cbt Verlag)

Meine Meinung: 
Das Buch erinnerte mich von der Thematik ein bisschen an “Die Tribute von Panem”, weswegen ich das Buch einfach lesen musste. Ich kann aber vorweg schon mal sagen, dass es definitiv kein Abklatsch oder ähnliches ist. Die Story ist eine ganz andere!
Zu Anfang des Buches dachte ich mir “Oh mein Gott, was ist das denn für eine Protagonistin?!”. Tella mochte ich anfangs überhaupt nicht. Sie ist sehr eingebildet und achtet extrem auf ihr Aussehen. Außerdem wirkte sie auf mich wie eine Zicke. Umso toller finde ich die Entwicklung die sie im Laufe der Geschichte macht. Sie wurde die Protagonistin die ich mag. Sie ist mutig, stark und tut einfach alles für ihren Bruder. Zum Ende des Buches fand ich sie einfach toll.
Der Leser wird ziemlich die Geschichte geworfen und die Autorin verschwendet keine Zeit mit irgendwelchen Erzählungen. Die Geschichte startet ziemlich rasant und geht auch mindestens genauso rasant weiter. Die Autorin gönnte dem Leser kaum Verschnaufpausen, es gab immer wieder Wendungen und man musste einfach weiter lesen.
Auch die Idee der Geschichte hat mir unheimlich gut gefallen. Anfangs dachte ich noch, es geht in die Richtung von Panem, doch im Laufe der Zeit bekam die Geschichte immer neuer Punkte, die ganz anders sind. Am tollsten fand ich die Pandora, was das genau ist, müsst ihr selber lesen. 
Das Ende des Buches fand ich ziemlich gemein. Es war kein richtiger Cliffhanger, aber die Autorin hat so viele Fragen offen gelassen, dass ich am liebsten jetzt Band 2 lesen würde, der im Frühjahr 2016 erscheint.

Fazit:
“Feuer & Flut” hat mich total vom Hocker gehauen, anders kann ich es nicht sagen. Das Buch ist spannend, hat tolle Facetten und eine tolle Protagonistin, auch wenn etwas dauerte, bis ich sie mochte. Aber alles in allem kann ich nur sagen LEST ES!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezension abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Kommentare zu Rezension: Victoria Scott – Feuer & Flut

  1. Tolle Rezi!
    Ich bin ja auch ein absoulter Fan von dem Buch und dem Pandoras. 🙂

    Liebe Grüße ♥
    Kathleen

  2. Hey,
    na das klingt ja echt gut 😀 Da werd ich wohl auch nicht drumherum kommen, das Buch zu lesen!
    Klasse Rezi!

    Liebe Grüße
    Jessi

  3. Liebe Lena,

    ich beneide dich schon ein wenig, dass du dieses Buch schon lesen konntest 🙂 Ich bin schon so gespannt darauf. Und nach deiner Rezi muss ich das Buch einfach lesen!

    Ganz liebe Grüße Nadine
    http://www.selectionbooks.blogspot.de

  4. Ja, ich werde es lesen! Danke für die tolle Rezi.

    Liebe Grüße,
    Nicole

  5. Oh ja, das Buch ist so toll! Schön, dass es dir auch gefallen hat. Ich bin nun mehr als gespannt auf Band 2 …. 🙂

  6. Das klingt nach einem sehr interessanten Buch. Meine ersten Gedanken beim Lesen deiner Rezension war: Die Tribute von Panem gemixt mit Die Auserwählten 😉 Werd es mir mal auf meine To-Read-Liste setzen.

    LG Anja
    http://www.tausendundeinebuchseite.blogspot.de

  7. Das Buch habe ich auf englisch hier liegen…aber da hat es ja keine guten Bewertungen. Trotzdem schön, dass es in Deutschland bisher so gut ankam.

  8. Das Buch ist der absolute Wahnsinn. Genau wie das zweite. Was es im übrigen jetzt schon gibt und nicht erst 2016. 🙂 beide haben mich extrem mitgerissen! Sollte man gelesen haben, wenn man etwas spannendes sucht.
    Davon abgesehen finde ich es überhaupt nicht wie Tribute von Panem. Jetzt wo ich es immer öfter lese, kann man vielleicht eine ganz geringe Ähnlichkeit erkennen. Aber die Geschichte ist nicht mal im Ansatz die selbe. Sie ist auf ihre Art noch schöner <3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.