Rezension: Victoria Aveyard – Die rote Königin

Victoria Aveyard – Die rote Königin

Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 512
Format: Gebunden
ISBN: 978-3551583260
Preis:
19,99€
Bestellen
könnt ihr es hier

Die Autorin:
Victoria Aveyard wuchs im Osten der USA auf, in einer Kleinstadt in Massachusetts. Von dort zog sie an die Westküste, um in Los Angeles an der University of Southern California Drehbuchschreiben zu studieren. Sie hat ein Faible für Geschichte, für Explosionen und für taffe Heldinnen – und schreibt am liebsten Bücher, in denen sie alles drei kombinieren kann. Außerdem liebt sie Road Trips, Filmegucken in Endlosschleife und das große Rätselraten, wie es bei der Serie “A Game of Thrones – Das Lied von Eis und Feuer” weitergeht.

Die Reihe:
1. Die rote Königin
2. Das Gläserne Schwert
3. Goldener Käfig
4. ???

Inhalt:

Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …

Meine Meinung:

Das Buch lag schon viel zu lange auf dem SuB, aber nun bin ich einfach neugierig geworden, was hinter der Geschichte steckt und musste es einfach lesen und ärgere mich nun das es so lange auf dem SuB lag.

Ich habe angefangen zu lesen und war sofort in de Geschichte gefangen. Die Atmosphäre unterscheidet sich von anderen Büchern. Sie konnte mich mehr einnehmen und mich mehr packen als andere.

Ganz besonders an dieser Geschichte ist die Welt von Mare. Hier hatte die Autorin Victoria Aveyard wirklich tolle Ideen. Sie vereint fantastische und dystopische Elemente miteinander und zwar ziemlich perfekt. Ich war überrascht davon und mich konnte das ganze wirklich sehr begeistern.

Aber nicht nur das war besonders, sondern auch die Charaktere.  Diese sind unglaublich vielschichtig und anders als man erwartet. Sie haben eine Menge Tiefgang. Mare, die Protagonistin der Geschichte mochte ich besonders. Sie hat zwar auch ihre Macken und Fehler, weiß das aber auch und ärgert sich hinter her darüber. Das macht sie für mich sehr authentisch und real.

Die Spannung in dem Buch war toll, man wusste nicht was als nächstes passiert und immer wieder gab es überraschende Wendungen. Vorhersehbar war sie definitiv nicht.

Fazit:

Meine Meinung zu “Die rote Königin” in Worte zu fassen ist sehr schwierig, da mich dieses Buch restlos begeistert hat! Die Geschichte hat tolle Charaktere, viel Spannung und eine grandiose Idee! Eine ganz ganz klare Leseempfehlung von mir!


Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.