Rezension: Vanessa F. Fogel – Hertzmann´s Coffee

Hallo alle zusammen!

Vanessa F. Fogel – Hertzmann´s Coffee

(Quelle: http://www.weissbooks.com/b%C3%BCcher/herbst-2014/fogel/)



Autor: Vanessa F.Fogel
Titel: Hertzmann´s Coffee
Verlag: Weissbooks
Seitenanzahl: 311 Seiten
Format: Gebunden
ISBN: 978-3863370435
Preis: 22,90€
Bestellen könnt ihr es hier

Der Autor:
Vanessa F. Fogel, 1981 als Tochter einer Architektenfamilie in Frankfurt am Main geboren, wuchs in Deutschland, Israel und den USA auf und fühlt sich in allen drei Kulturen zugleich zu Hause.
Sie studierte Komparatistik an der Cornell University in New York und Englisch mit einem Fokus auf Kreatives Schreiben an der Bar-Ilan Universität in Tel Aviv.
Vanessa F. Fogel hat für Kunstgalerien, als Chefredakteurin des Graphis-Magazins und für einen international anerkannten Video-Künstler gearbeitet.
Seit 2009 verbringt die Schriftstellerin viel Zeit in Tel Aviv. 

Inhalt:
Ein altes jüdisches Ehepaar in New York: Hertzmann hat mit Kaffee gehandelt und ein Imperium aufgebaut, sein Dorale ist mit ihm lebenslang durch alle Höhen und Tiefen gegangen. Jetzt ist es an der Zeit, die Firma an die Kinder zu übergeben. Doch es kommt zum Eklat, zum Streit um das Erbe. Plötzlich tun sich Brüche und Abgründe in der Familie auf. Über die Vergangenheit wurde nie gesprochen; »happy families don’t have a history« – das ist Doras und Yankeles Credo, daran haben sie sich zeit ihres langen Lebens gehalten, so hat es auch immer gut funktioniert, dieses Leben. Doch der Bruch mit den Kindern setzt etwas frei in Hertzmann. Er hat von youtube gehört. Von persönlichen Filmen im Internet. Er fasst einen Entschluss. Nachts setzt er sich, allein in seinem Studio, vor eine Videokamera – und erzählt.
Hertzmann’s Coffee ist eine große Familien- und Unternehmensgeschichte, eine Geschichte aus New York, Berlin und Caracas, eine Liebesgeschichte. Archaisch, bewegend, bildreich und voller Humor.

Meine Meinung:

Ich habe vorher von diesem Buch noch nie etwas gehört und war daher umso neugieriger als mich der Verlag gefragt hat, ob ich das Buch lesen möchte. Dennoch waren meine Erwartungen nicht allzu groß, aber ich wurde positiv überrascht.
Das Buch erzählt die Geschichte eines Mannes, Yankele, der Mitte 80 ist und eine Frau und vier Kinder hat. Yankele ist Besitzer eines Kaffeeunternehmens und möchte das Unternehmen eines seiner Kinder übergeben. Daraufhin kommt ein Streit zustande.
Die Geschichte ist mit viel Humor und Charme geschrieben und erzählt die Geschichte von Yankele und seiner Frau Dora und die Liebe zwischen den Beiden.

Man erfährt die viel über die Geschichte des Unternehmens und viel über die Familie. 
Alle haben ihre Macken und Eigenarten, aber alle sind auch sympatisch.
Yankele mochte ich besonders. Er ist ein Charakter mit viel Tiefe, man erfährt über ihn welche Erinnerung er hat und was ihn beschäftigt.
Der Schreibstil der Autorin ist klasse. Sie schreibt mit viel Gefühl und mit viel Humor.
Fazit:
“Hertzmann´s Coffee” ist ein Roman der viel Humor, aber auch Gefühle bietet. Das Buch erzählt die Unternehmens- und Familiengeschichte von Yankele. Leider gab es für mich an der ein oder anderen Stelle längen.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezension abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.