Rezension: Valerian Çaithoque – Aschamdon

Hallo zusammen!
Valerian Çaithoque – Aschamdon

Autorin:  Valerian Çaithoque
Titel:   Aschamdon -Amizaras Chroniken 
Verlag:  Amizaras Ed
Seitenanzahl: 720
Format: Gebunden
ISBN: 978-3981442106
Preis: 24,80€
Bestellen könnt ihr es hier
Die Reihe:
1. Aschamdon
2. Sarathoas
3. Raphadona

Inhalt:

Rafaela jagt dem Geheimnis des ewigen Lebens nach. Atila glaubt, den Schlüssel für grenzenlosen Reichtum und Ruhm in den Händen zu halten. Sie folgen einer rätselhaften Spur, die sie durch die Epochen der Menschheitsgeschichte führt. Doch bevor sie das mehr als 40.000 Jahre alte Geheimnis lüften können, geraten sie zwischen die Fronten eines Krieges, den die übermenschlichen Ariach seit Äonen austragen.

Meine Meinung:  

Dieses Buch gehört zu den Büchern, bei den es Liebe auf den ersten Blick war, als ich sie zum ersten Mal in der Hand hatte.
Das Buch fällt unheimlich auf. Es ist zum einen deutlich Größer als andere Bücher. Außerdem hat es einen Lederbuchrücken und die Seiten sind alle gefärbt und haben tolle Illustrationen! Hier bekommt ihr einen Einblick. 
Ich war super gespannt, ob der Inhalt mich auch so begeistert kann, wie das Aussehen des Buches, schon mal Vorweg gesagt, nicht ganz so sehr, aber begeistert hat es mich.
Die Geschichte hat zwei Handlungsstränge. Zum einen spielt es in der Vergangenheit zwischen 19444 und 1965 und zum anderen in der Gegenwart. In der Vergangenheit begleitet man Rafaela, sie hat einen Gefährten nämlich Aschamdon, was das genau ist, müsst ihr natürlich selber lesen. In der Gegenwart begleitet man Atila, er ist Antiquitätenhändler und immer auf der Suche nach wertvollen Artefakten.
Ich wusste erst nicht so recht, wie die beiden Handlungssträngen zu einander gehören. Man benötigt da etwas Geduld, um das herauszufinden.
Ich bin total durch das Buch gerast, denn die Kapitel sind sehr kurz, sodass man schnell noch Kapitel liest.
Es hält unheimlich viele Wendungen bereit, die das Buch zu einem Pagetuner macht.
Der Schreibstil hat mir richtig gut gefallen. Er ist anders als andere, aber man konnte ihn super lesen. Er war einfach besonders, genau wie das Buch.
Ich weiß überhaupt nicht in welches Genre ich das Buch einordnen kann. Es enthält Fantasy, Mystery und Thriller. Es ist also für jeden etwas dabei!
Das Ende ist komplett offen, sodass ich auch super gerne den zweiten Teil lesen möchte und muss.
Fazit:
Der erste Teil der Amizaras Chroniken  hat mir wirklich gut gefallen. Nicht nur die Aufmachung ist grandios, sondern auch der Inhalt hat mir wirklich gut gefallen. Die Idee hinter dem Buch ist wirklich toll und kenne ich so noch nicht. Für 5 Sterne fehlte mir allerdings noch was, aber es bekommt von mir eine ganz klare Leseempfehlung! 

Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezension abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Rezension: Valerian Çaithoque – Aschamdon

  1. Lizzy sagt:

    Uh 😀
    Das hört sich doch wirklich nach einem Schmuckstück an, wenn da Illustrationen sind und das Buch von Außen her ein Blickfang ist ^_^

    Zwei Handlungsstränge hat auch seinen Reiz, aber ich werde mir wohl wirklich eine Leseprobe anschauen müssen, bevor ich überlege, ob das Buch auf meine Wunschliste wandert (als wäre sie nicht schon lange genug xD)

    Liebste Grüße
    Lizzy – http://www.buecherfunke.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.