Rezension: Tim Miller – Willkommen in Hell, Texas

Tim Miller – Willkommen in Hell, Texas 

Autor: Tim Miller
Titel: Willkommen in Hell, Texas
Verlag: Festa Verlag/ Festa Extrem
Seitenanzahl: 160
Format: Taschenbuch
ISBN: –
Preis: 12,80€
Bestellen könnt ihr es hier oder hier
Das Buch ist erst ab 18 Jahren!

Der Autor:
TIM MILLER ist ein amerikanischer Autor. Tim studierte Religion und Psychologie. Schon als Teenager begann er mit dem Schreiben von Kurzgeschichten, um sich und seine Freunde zu unterhalten. 
Seit Family Night (2013) hat Tim mehrere eBook-Bestseller im Selbstverlag veröffentlicht. Tim liebt es, den Gore-Faktor auf Schleudergang zu schalten, damit sich dem Leser der Magen umdreht.
Inhalt:
Auf ihrem Roadtrip durch den Süden von Texas werden vier Collegestudenten irgendwo im Nirgendwo von einem Sheriff angehalten und verhaftet. Er beschuldigt sie illegale Einwanderer zu sein.
Die vier werden in das Städtchen Hell gebracht. Hier leben die Bürger nach ihren eigenen kranken Regeln. Und in der Kunst der sadistischen Vernichtung von Fleisch und Seele haben sie unvorstellbare Meisterschaft erlangt …

Meine Meinung:
Nachdem mir Population zero so gut gefallen hat, musste ich natürlich sofort zum nächsten Festa Extrem Band greifen und war gespannt, was mich dieses Mal wohl erwarten wird.

Man merkt sehr schnell, dass dieses Buch ein Extrem Band ist und ein Band der um einiges heftiger ist als Population zero. Es fließt sehr viel Blut, es ist sehr brutal und es gibt einige Vergewaltigungsszenen, die nicht ohne sind.

Der Schreibstil von Tim Miller ist sehr kurz und knackig. Das ist etwas gewöhnungsbedürftig, ist bei diesem Buch aber wirklich super, wobei es mich bei einem längeren Buch wahrscheinlich gestört hätte.

Mein großes Problem mit dem Buch ist, dass mir der Hintergrund fehlte. Mich interessiert vor allem, warum die Menschen so handeln wie sie handeln und warum sie so etwas tun. Das kam mir hier definitiv zu kurz – leider.Fazit:
“Willkommen in Hell, Texas” ist definitiv ein brutaler Extremband. Das Buch ist blutig und voller Gewalt. Leider fehlte mir aber der Hintergrund und somit auch die Spannung. Insgesamt ist das Buch für mich ein durchschnittliches Buch, dass gute 3 Sterne bekommt.

Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de

 


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezension abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.