Rezension: Thomas Thiemeyer – Evolution – Die Stadt der Überlebenden

Thomas Thiemeyer – Evolution – Die Stadt der Überlebenden
 

Verlag: Arena
Seitenanzahl: 360
Format: Gebunden
ISBN: 978-3401601670
Preis: 16,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Der Autor:
Thomas Thiemeyer, geboren 1963, studierte Geologie und Geographie, ehe er sich selbständig machte und eine Laufbahn als Autor und Illustrator einschlug. Mit seinen Wissenschaftsthrillern und Jugendbuchzyklen, die etliche Preise gewannen, sich über eine halbe Million Mal verkauften und in dreizehn Sprachen übersetzt wurden, ist er mittlerweile eine feste Größe in der deutschen Unterhaltungsliteratur. Der Autor lebt mit seiner Familie in Stuttgart.

Die Reihe:
1. Evolution – Die Stadt der Überlebenden
2. Evolution – Der Turm der Gefangenen (15.01.2017)
3. Evolution – ???
Inhalt:
Ahnungslos reisen Lucie und Jem mit einer Austauschgruppe in die USA. Doch als ihr Flugzeug am Denver Airport notlandet, wird ihnen schnell klar: Die Welt, wie sie sie kennen, gibt es nicht mehr. Die Flugbahn überwuchert, das Terminal menschenverlassen, lauern überall Gefahren. Sogar die Tiere scheinen sich gegen sie verschworen zu haben: Wölfe, Bären, Vögel greifen die Jugendlichen immer wieder in großen Schwärmen an. Was ist bloß geschehen? Während ihrer gefahrvollen Reise durch die neue Welt erfahren sie von einem Kometeneinschlag. Und von ein paar letzten Überlebenden in einer verschollenen Stadt. Aber wie sollen sie die erreichen, wenn die ganze Erde sich gegen sie verschworen hat?

Meine Meinung:

Ich habe bisher noch nichts von Thomas Thiemeyer gelesen, aber schon unglaublich viele positive Stimmen zu seinen Büchern gehört, umso gespannter war ich natürlich, wie mir das Buch wohl gefallen wird.

Der Klappentext hat mich total angesprochen, er verspricht eine Menge Spannung und mysteriöse Begebenheiten.

Der Einstieg in die Geschichte fiel mir sehr einfach. Der Schreibstil von Thomas Thiemeyer ist super klasse. Er schreibt sehr leicht und jugendlich, aber es macht auch einfach unheimlich viel Spaß zu lesen.

Zu Beginn der Geschichte lernt man zunächst die Charaktere kennen. Diese sind für meinen Geschmack leider viel zu oberflächlich gehalten. Ich konnte kaum mit ihnen mitfühlen und mich in sie hineinversetzen. Ihn fehlte es an Tiefe, was leider sehr schade ist. Denn man hätte bestimmt einiges aus ihnen herausholen können.

Ab ca. der Mitte wird das Buch dann richtig spannend. Die Geschichte entwickelt sich in großen Schritten weiter und wird zu einem Pagetuner. Ab da konnte ich das Buch nicht mehr aus der Hand legen und musste es einfach in einem Rutsch zu Ende lesen.

Die Idee hinter der Geschichte finde ich sehr  gelungen. Der Autor hat sich hier etwas neues ausgedacht, dass vor allem viele Fragen aufwirft. Ich wusste nicht so richtig in welche Richtung das Ganze geht, aber das fand ich gerade gut.


Fazit:

“Evolution – Die Stadt der Überlebenden” von Thomas Thiemeyer hat mir richtig gut gefallen. Die Idee hinter der Geschichte ist klasse und hat unglaublich viel Potential. Auch die Spannung ist, vor allem ab der Mitte super, sodass ich es ab da in einem Rutsch lesen musste. Ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil der Trilogie, der im Januar 2017 erscheint.

 

Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de


Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezension abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.