Rezension: Tanya Lieske – Sommernachtstraum

Hallo alle zusammen!

Tanya Lieske – Sommernachtstraum

Autor: Tanya Lieske
Titel: Sommernachtstraum
Verlag: KJB
Seitenanzahl: 576
Format: Broschiert
ISBN: 978-3442479092
Preis: 12,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Die Autorin
Tanya Lieske ist Journalistin, Autorin und Literaturkritikerin, u.a. für die »Literarische Welt« und den »WDR«. Seit 2006 moderiert sie im »Deutschlandfunk« die Sendung »Büchermarkt«. Außerdem unterrichtet sie Kreatives Schreiben, u.a. im Literaturbüro Düsseldorf. Tanya Lieske lebt mit ihrer Familie in Düsseldorf, ein zweiter Schreibtisch steht in Irland.

Inhalt:
Shakespeares ›Sommernachtstraum‹ als Schultheaterprojekt! Voller Vorfreude stürzen sich Ben und seine Schüler in die Proben. Hermia liebt Lysander, Helena will Demetrius, Oberon straft Titania, und die Feenkönigin liebt plötzlich einen Esel: willkommen in Shakespeares Sommernachtstraum! Während die Theatertruppe versucht, der verschlungenen Verwechslungskomödie um verwirrte Liebespaare Herr zu werden, geraten die Liebesgeschicke aller Beteiligten ziemlich durcheinander: Struppi liebt Mireille, Mary Jane will Ben und Bens Freundin trifft sich heimlich mit Mireilles Vater. Bald weiß niemand mehr, wer eigentlich gerade in wen verliebt ist …
Meine Meinung:

Obwohl mich der Klappentext angesprochen hat, hatte ich keine hohen Erwartungen an das Buch. Natürlich kenne ich Shakespeare “Sommernachtstraum” war aber nie ein großer Fan davon. Gerade deswegen war ich neugierig, ob die Autorin das ändern kann und mich dem Stück näher bringen kann.
Zu Beginn des Buches war ich erst etwas verwirrt. Es kommen sehr viele Charaktere vor und ich musste mir erst einmal einen Überblick verschaffen, wer wer ist. Vorne im Buch findet man Verzeichnis mit allen Personen und welche Rollen sie spielen. Das hat das ganze vereinfacht und ich kam mit der Zeit immer besser in die Geschichte.
Die Charaktere sind sehr vielfältig. Sie alle unterscheiden sich und haben ihre eigenen Eigenschaften. Es gab einige die ich mehr mochte und andere die ich weniger mochte. Generell waren mir aber alle sympatisch, bzw. konnte ich ihre Handlungen nachvollziehen.
Es ist bewundernswert, wie die Autorin Tanya Lieske es geschafft hat, ein so altes Stück in die moderne Zeit zu bringen. Ich hatte an keiner Stelle das Gefühl, dass es aufgesetzt oder ähnliches ist. 
Es macht unheimlichen Spaß die Geschichte zu lesen, denn Shakespeare verfolgt die Geschichte mit und gibt in Fußnoten seine Kommentare zu dem Geschehen. Das macht es wirklich lustig und abwechslungsreich.
Es geht in dem Buch aber nicht nur um das Theaterstück, sondern auch um das Leben der Jugendlichen, die mit einigen Problem zukämpfen haben. Diese Aspekte verbindet die Autorin super.

Fazit:
“Sommernachtstraum” hat mir wahnsinnig gut gefallen. Es ist bewundernswert, wie die Autorin Shakespeares Stück so gut in die Gegenwart gebracht hat ohne das es gekünselt wirkt. Mir hat sie das Stück auf jeden Fall näher gebracht. Es macht unheimlich viel Spaß die Geschichte zu lesen. Eine klare Leseempfehlung von mir! 


Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezension, Verlagsvorstellung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.