Rezension

Rezension: Tanja Voosen – Nova und Avon – Mein böser, böser Zwilling

Tanja Voosen – Nova und Avon – Mein böser, böser Zwilling

 Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 304
Format: Gebunden
ISBN: 978-3551653819
Preis:
11,99€
Bestellen
könnt ihr es hier

Die Autorin:
Tanja Voosen wurde 1989 in Köln geboren und lebt heute in der Nähe der Eifel. Während ihres Abiturs begann sie sich zum ersten mal mit dem Schreiben von Geschichten zu befassen und kurze Zeit später auch zu publizieren. Wenn sie nicht gerade damit beschäftigt ist, den Weg nach Hogwarts zu suchen, weil die Realität so schlecht ohne echte Magie auskommt, steckt sie ihre Nase in gute Bücher und treibt sich in der Welt der Blogger herum.

Inhalt:

Hier ist NOVA: unscheinbar, schüchtern, tollpatschig. Dort ist ein böser Fluch. Und auf einmal gibt es AVON: intrigant, zuckersüß und verflucht gefährlich …

Nova ist sprachlos. Sie glaubt nicht an Magie. Doch seit sie auf dem Jahrmarkt von einer Wahrsagerin verhext wurde, ist da plötzlich diese Doppelgängerin: Avon. Eine hinterhältige Nova-Kopie, die sich bei Novas Eltern einschleimt, die dem süßesten Typen der Schule peinliche Sachen sagt und Novas Wellensittich ärgert.

Schnell wird klar: Nova muss ihren bösen Zwilling wieder loswerden. Sie muss mutig sein und über ihren Schatten springen. Vor allem aber braucht sie eine gute Freundin – am besten mit magischen Fähigkeiten. Denn gegen so viel schwarze Magie hilft nur eines: noch mehr Magie …

Meine Meinung:

Ich mochte die Bücher von Tanja Voosen, die bei Impress erschienen sind super gerne, weswegen ich mich auch auf ihr Kinderbuch gefreut habe und das natürlich lesen musste.

Die Geschichte startet damit, dass wir Nova kennen lernen. Sie ist eine Außenseiterin, sie hat kaum Freude und ist nicht besonders glücklich mit ihrem Leben. Sie tritt in einige Fettnäpfchen, was die Sache nicht besser macht. Den Höhenpunkt bekommt das ganze dann, als Nova von einer Wahrsagerin verflucht wird.

Nova tat mir am Anfang der Geschichte einfach nur leid, auch wenn manche Dinge, die ihr passiert sind, schon lustig waren. Trotzdem hätte ich sie am liebsten einfach nur in den Arm genommen. Auf jeden Fall mochte ich Nova unglaublich gerne. Sie war einfach sehr sympathisch und ich konnte ihre Gefühle gut nachvollziehen.

Der Schreibstil von Tanja Voosen war wieder großartig! Sie schreibt sehr flüssig und mit einer tollen Portion Humor, der sehr natürlich ist und meinem sehr gut entspricht.

Die Geschichte war sehr vorhersehbar, was zum größten Teil am Klappentext liegt, denn verrät meiner Meinung nach leider viel zu viel. Für ein Kinderbuch hat es aber auf jeden Fall die richtige Portion Spannung.

Fazit:
“Nova und Avon – Mein böser, böser Zwilling” ist ein tolles unterhaltsames Kinderbuch von Tanja Voosen, das wirklich Spaß macht zu lesen! Eine klare Empfehlung von mir!

1 thought on “Rezension: Tanja Voosen – Nova und Avon – Mein böser, böser Zwilling”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.