Allgemein, Rezension

Rezension: Tahereh Mafi – Rette mich vor dir

Tahereh Mafi – Rette mich vor dir

 
 

Autor: Tahereh Mafi
Titel: Rette mich vor dir
Verlag: Goldmann
Seitenanzahl: 412
Format: Gebunden
ISBN: 978-3442313044
Preis: 16,99€
Bestellen könnt ihr es hier

 

Autorin:
Tahereh Mafi ist 25 Jahre alt. Sie wurde als jüngstes von fünf Kindern in einer Kleinstadt in Connecticut geboren und lebt mittlerweile in Orange County in Kalifornien. Nach ihrem Abschluss an einem kleinen College in Laguna Beach studierte Mafi, die acht verschiedene Sprachen spricht, ein Jahr in Spanien. Danach reiste sie quer durch die Welt und fing nebenbei an zu schreiben. Mit ihrem Debüt “Ich fürchte mich nicht” eroberte sie die amerikanische Romantasy-Gemeinde und Bloggerwelt im Sturm.
Die Reihe:

1. Ich fürchte mich nicht (Rezension)
2. Rette mich vor dir
3. Ich brenne für dich

Inhalt:
Wenn die Liebe Fluch und Erlösung zugleich ist …
Juliette ist die Flucht gelungen. Sie und Adam sind den Fängen des grausamen Regimes entkommen und haben Zuflucht gefunden im Omega Point, dem geheimen Stützpunkt der Rebellen. Hier gibt es andere wie sie mit übernatürlichen Kräften, und zum ersten Mal fühlt Juliette sich nicht mehr als Außgestoßene, als Monster. Doch der Fluch ihrer tödlichen Berührung verfolgt sie auch hier – zumal Adam nicht länger völlig immun dagegen ist. Während ihre Liebe zueinander immer unmöglicher scheint, rückt der Krieg mit dem Reestablishment unaufhaltsam näher. Und mit ihm das Wiedersehen mit dem dunklen und geheimnisvollen Warner, hinter dessen scheinbar gefühlloser Fassade sich so viel
Meine Meinung:
Mir hat der erste Teil dieser Trilogie unheimlich gut gefallen, dementsprechend hoch waren auch meine Erwartungen gegenüber diesem Teil.
Ich hatte am Anfang des Buches so meine Probleme wieder in die Geschichte hineinzukommen.  Allerdings erleichtern das kleine Rückblicke.
Besonders gut hat mir wieder der einzigartige Schreibstil der Autorin gefallen. Mafi schreibt wieder sehr poetisch. Dadurch bringt sie die Gefühle der Protagonistin Juliette super rüber und der Leser bekommt einen guten Einblick in ihre Persönlichkeit.
Juliette hat im ersten Teil eine tolle Entwicklung durch gemacht und war am Ende sehr selbstbewusst und stark. Leider hielt das nicht bis zum zweiten Band. Am Anfang war sie wieder sehr eingeschüchtert und fiel ziemlich oft in Selbstmitleid, was mich leider sehr oft genervt hat, obwohl ich sie auch irgendwo verstehen konnte. Trotzdem war ich sehr froh, als sie wieder im Laufe der Geschichte eine Entwicklung durch gemacht hat. Sie wurde wieder selbstbewusster.
Die Liebesgeschichte zwischen Adam und Juliette im ersten Teil gefiel mir wirklich gut. Hier war es aber ein ständiges hin und her und war an manchen Stellen auch sehr kitschig, aber schön. Dennoch rückte Adam immer mehr in den Hintergrund, ich fand ihn an der einen oder anderen Stelle auch wirklich unsympathisch  da er sich oft nur wie ein kleiner Junge verhalten hat und nicht wie ein Mann.
Überrascht hat mich in diesem Teil Warner. Der Mann steckt voller Überraschung und ist wirklich ein toller Charakter, von dem ich bisher noch nicht genau weiß, was ich von ihm halten soll. Ich bin wirklich gespannt, wie es weiter geht mit ihm.
Neben Warner gab es in diesem Buch aber noch viele weitere Überraschungen und Wendungen, mit denen ich nicht gerechnet habe.Fazit:
Alles in allem kann Tahereh Mafi wieder mit einem tollen Schreibstil und reichlich Wendungen sorgen. Dennoch konnte mich das Buch nicht zu 100% überzeugen, da Juliette mich an einigen Stellen wirklich genervt hat und manche Passagen waren in meinen Augen zu zäh.
Trotzdem ist “Rette mich vor dir” ein MUST READ für alle Fans des ersten Teils!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.