Rezension: Tabitha Suzuma – Broken – Der Moment, in dem du fällst

Hallo alle zusammen!

Tabitha Suzuma – Broken – Der Moment, in dem du fällst

Autor: Tabitha Suzuma
Titel: Broken – Der Moment, in dem du fällst
Verlag: Oetinger
Seitenanzahl: 288
Format: Gebunden
ISBN: 978-3789103711
Preis: 14,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Die Autorin:

Tabitha Suzuma wurde 1975 als Tochter einer Engländerin und eines Japaners in London geboren. Sie studierte Französische Literatur am Londoner King’s College und arbeitete nach einer pädagogischen Zusatzausbildung als Grundschullehrerin. Seit 2006 hat sie mit großem Erfolg mehrere Romane für Jugendliche veröffentlicht. Zu »Forbidden« schreibt das britische Magazin The Bookseller: “Eine aufwühlende, eindringlich erzählte Geschichte, die sowohl Leser im Teenageralter als auch erwachsene Leser nicht so schnell vergessen werden”. Tabitha Suzuma wurde unter anderem mit den Literaturpreisen “Young Minds Book Award” und dem “Stockport Schools Book Award” ausgezeichnet; für »Forbidden« wurde sie für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2012 nominiert.

Inhalt:

Mathéos große Liebe ist Lola. Doch Mathéo ist auch Großbritanniens Hoffnung auf olympisches Gold im Turmspringen. Und seine ehrgeizigen Eltern zeigen sich wenig begeistert über die Beziehung. Zum Glück ist Lolas Vater anders. Mit ihm versteht sich Mathéo blind. Doch dann gerät Mathéos Leben komplett aus den Fugen. Nach einer Siegesfeier wacht er mit Verletzungen am ganzen Körper auf, ohne Erinnerung an die Nacht zuvor. Erst als er sich beim Turmspringen am Kopf verletzt, kommt die Erinnerung zurück. Er wurde überfallen und brutal vergewaltigt. Als Lola davon erfährt, bittet sie ihn, zur Polizei zu gehen. Doch Mathéo hat ihr eines verschwiegen. Er kennt seinen Vergewaltiger. “Broken” ist der neue Roman der “Forbidden”-Autorin Tabitha Suzuma.

Meine Meinung:

Das Buch „Forbidden“ von der Autorin hat mir damals
wahnsinnig gut gefallen. Es war sehr berührend und auch etwas schockierend. Ich
war sehr gespannt, wie es wohl mit diesem Buch sein wird, und habe mich sehr
auf das Lesen gefreut.
Zu Beginn des Buches hatte ich kleine Probleme in die
Geschichte zu finden. Ich musste mich erst wieder an den Schreibstil der Autorin gewöhnen. Dieser ist aber nach der
Gewöhnungsphase wirklich toll! Die Autorin schreibt sehr gefühlvoll und sehr
metaphorisch. Umso weiter die Geschichte ging, umso besser gefiel mir der Stil
und ich wurde in einen Lesesog gezogen.
Das Buch ist wirklich spannend.
Man möchte wissen, was mit Matheo passiert ist, wer dahinter steckt und wie das
alles wohl ausgehen wird. Ich hatte überhaupt nicht erwartet, dass es mich so
in seinen Bann ziehen wird. Dennoch gab es auch einige Stellen die sich gezogen
bzw. wiederholt haben, z.B. hat Matheo sich mit seinen Gefühlen immer wieder im
Kreis gedreht. Ich kann und möchte mir gar nicht vorstellen, wie es in einem
Menschen aussieht, dem so etwas passiert ist. Dennoch hat mich seine Reaktion stellenweise
sehr genervt.
Die Charaktere,
die die Autorin geschaffen hat, sind sehr vielfältig. Zum einen gibt es Matheo,
der Turmspringer ist und zu Olympia soll. Dann seine Freundin Lola, die immer
zu Matheo hält. Matheos strenge Eltern, die ihren Sohn sehr unter Druck setzen
und Lolas Vater, der das Gegenteil von Matheos Eltern ist. Er ist sehr locker
und unterstützt Matheo so gut es geht.
Die Idee, die
Tabitha Suzuma hatte, ist nichts Neues. Dennoch hat sie daraus etwas neues
gemacht.
Fazit:
„Broken – Der Moment in dem du fällst“ ist eine Geschichte
die viel Gefühl übermittelt. Die Idee hinter der Geschichte ist nichts neues,
dennoch konnte es mich begeistern. Der Schreibstil der Autorin ist gewohnt
besonders. Sie übermittelt viel Gefühl und schreibt sehr metaphorisch. Dennoch
hat mich der Protagonist Matheo das ein oder andere Mal genervt, sodass Broken
von mir 4 Sterne bekommt.


Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezension, Verlagsvorstellung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.