Rezension: Stefanie Hasse – Schwarzer Rauch

Stefanie Hasse – Schwarzer Rauch

 
 

Autor: Stefanie Hasse
Titel: Schwarzer Rauch
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seitenanzahl: 314
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-1490440828
Preis: 9,95€
Bestellen könnt ihr es hier

Autorin:
Stefanie Hasse wurde 1980 als älteste von zwei Geschwistern in Blaubeuren auf der schwäbischen Alb geboren. Unweit dieses Ortes spielt die Handlung ihrer Fantasy-Trilogie rund um Darian und Victoria. Neben dem Schreiben ist Lesen das große Hobby der ganzen Familie.

Inhalt:
Kennst du alle Schatten deiner Vergangenheit? 
»Ich sehe ein Mädchen, eine junge Frau. Dasselbe Gesicht, das mir jeden Morgen im Spiegel begegnet, nur frisch und unverbraucht.
Ich sehe mein junges Ich und ein längst vergessen geglaubtes Leben: meine Jugend.«
 
In der Nacht ihres Rufes kehren Victorias Erinnerungen an ihre Vergangenheit zurück. 
Sie ist ein Kind des Mondes, ein wichtiger Teil dieser magischen Welt. 
Mit mächtigen Fähigkeiten ausgestattet, soll sie ihrer göttlichen Bestimmung folgen. 
Ihre Liebe zu Darian verändert jedoch alles.

Cover:
Ich finde das Cover wirklich richtig toll! Es strahlt sowas mystisch aus und das mit dem Mond finde ich wirklich toll, vor allem weil der Mond auch eine wichtige Rolle in dem Buch spielt. Wirklich ein sehr gelunges Cover, was die Autorin sogar selbst entworfen hat!

Meine Meinung:
Ich habe dieses Buch bei lost pages gewonnen und habe mich riesig darüber gefreut, da ich erstmal dieses Cover total beeindruckend fand und als ich mir dann die Inhaltsangabe durch gelesen habe, wollte ich es einfach lesen.
Jetzt im nachhinein kann ich wirklich sagen, dass sich das lesen definitiv gelohnt hat!
Als ich das Buch angefangen habe zu lesen, musste ich mich erst einmal an den Schreibstil gewöhnen, denn der unterscheidet sich doch stark von anderen Autoren. Als ich mich dann in das Buch rein gefunden habe, war ich sehr schnell begeistert. Der Schreibstil ist wirklich fesselnd und sie schafft es den Leser immer wieder zu überraschen. Im ersten Drittel gab es eine Wendung mit der ich überhaupt nicht gerechnet habe und nicht so ganz glauben konnte, was ich da lese. Das hat mir richtig gut gefallen, denn das sorgte dafür, dass man das Buch nur schwer weg legen konnte. Ein hoher Spannungsgrad ist hier garantiert!
Aber nicht nur das fand ich an dem Buch toll, sondern auch die Charaktere. Vic fand ich wirklich super. Sie hat viele unterschiedlich Facetten und dazu eine gute Portion Humor. Man muss sie einfach mögen.
Darian war am Anfang sehr unscheinbar und nur ein Nebencharakter. Doch das ändert sich im Laufe der Geschichte, denn Darian wurde immer mehr zu einem wichtigen Protagonistin. Zum Ende hin mochte ich ihn mindestens genauso wie Vic.
Das Ende lässt den Leser neugierig zurück und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil, den ich definitiv lesen werde!

Fazit:
Stefanie Hasse ist wirklich ein tolles Debüt gelungen, das auf jeden Fall ein MUST READ für alle Fantasy Fans ist. Die Charaktere sind wirklich super und auch der Schreibstil ließ sind nach einer kurzen Eingewöhnungszeit super lesen.
Dennoch fehlte für mich leider das gewisse etwas, daher “nur”:

 

 

Eure Lena

3 thoughts on “Rezension: Stefanie Hasse – Schwarzer Rauch”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.