Rezension

Rezension: Stefanie Hasse – Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung

Stefanie Hasse – Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung


Verlag: 
Loewe
Seitenzahl: 416
Format: Gebunden
ISBN: 978-3785585696
Preis:
16,95€
Bestellen
könnt ihr es hier

Die Autorin:

Stefanie Hasse lebt mit ihrem Mann und ihren lesebegeisterten Kindern in Süddeutschland. Wenn sie nicht gerade selbst in fremden Buchwelten versinkt oder darüber bloggt, denkt sie sich phantastisch-romantische Geschichten aus und liebt es, ihre Leser mit unvorhergesehenen Wendungen zu überraschen.

Ob bei der Jagd nach herausgelesenen Buchfiguren (BookElements-Trilogie) oder der mythologischen Weitererzählung der tragischsten Liebesgeschichte aller Zeiten (Luca & Allegra-Dilogie), einer magisch-dämonischen Welt des Mondes (Darian & Victoria-Trilogie, Nadiya & Seth-Dilogie), einem düsteren Schattenreich (Neumondschatten) oder nicht zuletzt einem nicht ganz abwegigen Zukunftsszenario (The Evil Me) – Stefanie Hasse entführt den Leser stets in neue spannende Welten.
Nicht einmal das Schicksal wird von ihr verschont – wer hätte schon gedacht, wie gut es in Persona aussieht (Schicksalsbringer: Ich bin deine Bestimmung).

Die Reihe:
0.5 Fortunas Vermächtnis
1 Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung
2 Schicksalsjäger – Ich bin deine Bestimmung (Frühjahr 2018)

Inhalt:

Kiera war noch ein kleines Mädchen, als ihr ein unheimlicher Mann auf dem Jahrmarkt eine geheimnisvolle Münze zusteckte. Jahre später findet sie die Münze beim Aufräumen wieder und verletzt sich daran. Von da an steht Kieras Leben Kopf: An der Schule tauchen die geheimnisvollen Zwillingsbrüder Phoenix und Hayden auf. Und Phoenix – unfreundlich, überheblich, aber wahnsinnig attraktiv – behauptet, Kiera könne mit der Münze das Schicksal beeinflussen. Und daher dürfe er nun einen ganzen Mondmonat lang nicht mehr von ihrer Seite weichen …

 

Meine Meinung:

Die bisher erschienen Bücher von Stefanie Hasse mochte ich super gerne und daher musste ich selbstverständlich auch ihr neustes Buch lesen und habe mich riesig auf das Lesen gefreut.

Was mit sofort aufgefallen ist, war der Schreibstil. Dieser hat sich gegenüber den anderen Büchern verbessert. Er ließ sich noch besser lesen und konnte mich noch mehr begeistern.

Die Charaktere, insbesondere Kiera, Phoenix und Hayden, kamen mir am Anfang leider sehr stereotypisch vor. Auf dem ersten Blick waren sie überhaupt nichts besonderes, doch umso weiter die Geschichte voranschritt, umso mehr änderte sich dies. Die Charaktere bekamen mehr Tiefgang und hoben sich mehr von anderen ab. Ich fand ihre Entwicklung sehr spannend und gerade Kiera mochte ich mit der Zeit immer mehr.

Die Idee hinter der Geschichte hat mir am besten gefallen. Schicksal ist ein Thema, dass jeder aus dem Alltag kennt und ich habe noch kein Buch gelesen, dass sich damit beschäftigt. Dadurch war es etwas neues und mir hat das super gut gefallen. Die Münze dazu war großartig und alleine das Thema ist schon spannend.

Die Spannung in dem Buch war im allgemeinen gut. Es war nicht der klassische Pagetuner, aber dennoch ein Buch, dass ich nicht aus der Hand legen wollte. Es gab nicht viel Action, aber dennoch war es so geschrieben, dass ich einfach wissen musste, wie es weiter geht und es so schnell durch hatte.

Natürlich gibt es hier auch eine Liebesgeschichte, die aber nicht zu unrealistisch und nicht zu aufdringlich ist. Sie stellt die passende Portion für das Herz da und sorgt für Herzklopfen.

Das Ende ist zwar kein mieser Cliffhanger, macht aber definitiv neugierig auf Teil 2, den ich direkt nach erscheinen lesen muss.

Fazit:

Mit “Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung” hat Stefanie Hasse wieder einmal bewiesen, dass sie schreiben und sich großartige Geschichten ausdenken kann. Für mich auf jeden Fall ein Highlight und eine klare Leseempfehlung!


4 thoughts on “Rezension: Stefanie Hasse – Schicksalsbringer – Ich bin deine Bestimmung”

  1. Guten Morgen Lena,
    muss ja gestehen, dass ich noch kein Buch von der Autorin gelesen habe 🙁
    Aber ich höre nur gutes darüber. Auch über dieses Buch hier, das sehe ich momentan so oft! Da mir deine Meinung dazu sehr gefällt, setzte ich es auf meine Wunschliste.

    Ganz liebe Grüße
    Katha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.