Rezension: Sara B. Elfgren – Feuer

Hallo alle zusammen!
Sara B. Elfgren – Zirkel

(Quelle: http://www.engelsfors-trilogie.de/buch-cd/feuer-band-2/)





Autor: Sara B. Elfgren, Mats Strandberg
Titel: Feuer
Verlag: Dressler
Seitenanzahl: 736 Seiten
Format: Gebunden
ISBN: 978-3791528557
Preis: 19,95€
Bestellen könnt ihr es hier
Die Autoren:
Sara B. Elfgren arbeitet als Drehbuchautorin und Dramaturgin und feiert mit ihren Film- und Fernsehproduktionen in Schweden große Erfolge.
Mats Strandberg hat bereits drei Romane für Erwachsene geschrieben. Er arbeitet außerdem als Journalist und Kolumnist beim Aftonbladet, Schwedens größter Abendzeitung.
Als sich die beiden zum ersten Mal trafen, entdeckten sie ihre gemeinsame Leidenschaft für Bücher mit übersinnlichen Elementen. Die Idee, zusammen an einem Buch für junge Leser zu arbeiten, war schnell geboren.
Zirkel ist der Debütroman des Autorenteams und der grandiose Auftakt einer Trilogie.
Die Reihe:
1. Zirkel (Rezension)
2. Feuer
3. Schlüssel (Rezension)
Inhalt:
Das Böse schwelt in Engelsfors, diesem tristen schwedischen Provinznest, und es wird immer stärker. Es zieht die Stadt in seinen Bann. Greift so bedrohlich schnell um sich wie ein Flächenbrand. Und seit die Auserwählten wissen, dass sie dagegen kämpfen müssen, ist ihr Leben nicht gerade einfacher geworden. Im Gegenteil. Eigentlich ist alles noch viel schlimmer als vorher. Langsam beginnen die Mädchen zu begreifen, wie mächtig und wie gnadenlos ihr Gegner wirklich ist. Was er anrichten kann. Dass nicht nur ihr eigenes Leben auf dem Spiel steht, sondern viel mehr. Aber haben sie überhaupt die geringste Chance, das Böse zu stoppen? Schließlich sind sie nur noch zu fünft und keiner steht ihnen bei. Obendrein hat auch der Rat es auf die Mädchen abgesehen. Der Rat, der sie eigentlich beschützen sollte, dem aber Kontrolle und Macht alles bedeuten. Und ihm ist jedes Mittel recht, um beides zu behalten. Nur wenn die Auserwählten ihre Geheimnisse endlich teilen und einander bedingungslos vertrauen, können sie all das vielleicht überstehen. Nur dann lässt sich die dunkle Bedrohung vielleicht noch abwenden. Die Zeit drängt.

Meine Meinung:
Obwohl es noch gar nicht so lange her
ist, dass ich Teil 1 “Zirkel” gelesen habe, hatte ich am Anfang
Probleme in die Geschichte rein zu kommen, da mir manche Dinge nicht mehr so
klar im Kopf waren und die Autoren keine Zeit damit verschwenden, Rückblicke einzubauen. 
Am Anfang des Buches dachte ich „Oh nein, das wird ein
typischer zweiter Teil“ da am Anfang nur wenig passierte. Die Geschichte
plättscherte nur so für sich hin. Zum Glück habe ich mich aber geirrt, denn es
wurde mit der Zeit immer spannender und rasanter. Die Geschichte nahm richtig
fahrt auf und wie beim ersten Teil merkte man hier die hohen Seitenzahl nicht.
Die Ereignisse überschlagen sich fast und geben dem Leser wenig Zeit zum Durchatmen.
 
Die Charaktere haben sich alle ein Stück weiter entwickelt
und ich weiß mittlerweile mehr, was ich von dem ein oder anderen halten soll.
Die Idee der Trilogie finde ich immer noch grandios! Die
Geschichte ist für ein Jugendbuch sehr komplex und man muss schon immer gut
folgen. Dieser Teil bekommt durch das Auftreten das Rates noch mal eine extra
Note, es bekommt einen ganzen eigenen Charme, von dem ich sehr  begeistert war.
Der Schreibstil der beiden Autoren Sara B. Elfgren und Mats Strandberg ist ein sehr leichter Stil,
den man daher sehr schnell lesen kann.
Fazit:
„Feuer“ ist ein toller
zweiter Teil. Der Anfang ist, in meinen Augen, zwar eher etwas ruhiger, aber
dann wird es wieder sehr actionreich. Viele Fragen sind noch ungeklärt,
weswegen ich schnell zu Teil 3 „Schlüssel“ greifen werde. Aufgrund des Anfangs
bekommt dieses Buch „nur“:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.