Rezension: Sandra Florean – Mächtiges Blut – Nachtahn 1

Hallo ihr Lieben!

Sandra Florean – Mächtiges Blut – Nachtahn 1

(Quelle: www.bookshouse.de)

Autor: Sandra Florean
Titel: Nachtahn 1 – Mächtiges Blut
Verlag: bookshouse (zu der Verlagsseite geht es hier)
Seitenzahl: 356
Format: Broschiert
ISBN: 978-9963522590
Preis: 15,99€
Bestellen könnt ihr es hier
Die Autorin:
Sandra Florean wurde 1974 in Kiel geboren, wo sie auch aufwuchs. Nach ihrer Fachhochschulreife absolvierte sie eine kaufmännische Ausbildung und arbeitete als Sekretärin. Nebenberuflich ist sie selbstständig als Schneiderin für historische und fantastische Gewandungen und hat damit eines ihrer Hobbys, das historische Reenactment, zum Beruf machen können. Zum Schreiben kam sie bereits als Jugendliche, wobei Fantasy und Vampire schon immer ihre Leidenschaft waren. Seit 2011 schreibt sie regelmäßig.
Ihr Debüt “Mächtiges Blut” ist im April 2014 erschienen und Band 1 der Nachtahn-Reihe. Weitere Bände folgen im bookshouse Verlag.
Die Reihe:
Mächtiges Blut – Nachtahn 1
Bluterben – Nachtahn 2 (erscheint im Oktober)
Gefährliche Sehnsucht – Nachtahn 3 (noch nichts weiteres bekannt)
Blutsühne – Nachtahn 4 (noch nichts weiteres bekannt)
Inhalt:
Die junge Louisa wird seit einem Überfall von Angstzuständen geplagt und hat das Gefühl, ihr Leben nicht mehr unter Kontrolle zu haben. Als sie den geheimnisvollen Dorian kennenlernt, ahnt sie zunächst nicht, was sich hinter seiner schönen und wohlhabenden Fassade verbirgt. Hartnäckig erobert er ihr Herz, doch schon bald gerät sie in die Fänge seiner Feinde: Vampire, die es auf sein einzigartiges, mächtiges Blut abgesehen haben. 
Wird sie diese neuerlichen Schrecken überstehen oder wieder dem Alkohol verfallen? Vielleicht sollte sie sich lieber an den sterblichen Eric halten, der weit mehr für sie empfindet, als sie ahnt. Oder sollte sie Dorian vertrauen und in seine düstere Vampirwelt eintauchen, um für ihre Liebe zu kämpfen und hinter das Geheimnis seiner Macht zu kommen?
(Quelle: www.bookshouse.de)

Meine Meinung:
Eine Geschichte über Vampire?
Noch eine? Ja, noch eine. Die sich aber deutlich von anderen unterscheidet und
mich komplett überzeugen konnte!
Was mir sofort zu Beginn der Geschichte
aufgefallen ist, war der Schreibstil der Autorin. Sie schreibt sehr modern und
sehr erfrischend. Spätestens nach „Wer hat, der kann“ hatte sie mich überzeugt.
Ich fand das großartig, weil es einfach etwas Neues und anderes war.
Die Geschichte wird aus
unterschiedlichen Sichten erzählt. Aus der Sicht von Louisa, Dorian und aus der
Sicht der Feinde. Das war wirklich interessant und man konnte die Charaktere so
gut kennen lernen. Da teilweise Situationen erst aus der einen und dann aus der
anderen Sicht geschrieben wurden. Auch wenn das jetzt vielleicht langweilig
klingen mag, aber das war es definitiv nicht, sondern machte die ganze Sache
einfach noch interessanter.
Louisa ist eine Protagonistin,
die auf der einen Seite stur ist, aber auf der anderen Seite auch unsicher ist. Sie lässt sich nicht sofort um den
Finger wickeln und reagiert nicht immer so, wie man(n) es gerne möchte. Durch
ihre Vergangenheit ist sie eine besondere Protagonistin, die auch zeigt, dass
man sich seinen Ängsten stellen sollte und muss.
Mir gefiel hier besonders, dass
es hier nicht so war, dass Louisa Dorian sieht und sofort hin und weg ist. Das
brachte der Geschichte neuem Wind und hebt sich so von anderen ab.
Die Vampire hier sind ebenfalls
etwas anders, als in anderen Vampirgeschichten. Sie haben natürlich ihre
Gemeinsamkeiten mit anderen, sind aber sehr blutig und brutal haben ihre
eigenen Eigenschaften.
Neben dem Thema Vampire wird in
„Mächtiges Blut“ auch noch ein anderes, reales Thema immer wieder kurz
angeschnitten und zwar das Thema Alkohl. Das ganze wird nur nebenbei
thematisiert, hat mir aber auch gezeigt, dass die Autorin mehr möchte als nur
unterhalten und den Leser bewegen, sondern den ein oder anderen vielleicht auch
zum nachdenken anregen.
Fazit:
„Mächtiges Blut – Nachtahn 1“
ist ein wahres Leseerlebnis für alle Vampirfreude, die nicht schon wieder eine
O815 Geschichte lesen wollen. Denn das ist dieses Buch definitiv nicht! Es
bietet viel Spannung, viel Blut und eine tolle Liebesgeschichte, die sich von
anderen abhebt. Ich kann das Buch allen Fantasy- und vor allem Vampirlesern nur
wärmstens ans Herz legen!

1 thought on “Rezension: Sandra Florean – Mächtiges Blut – Nachtahn 1”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.