Rezension: S.J. Kincaid – Diabolic – Vom Zorn geküsst

S.J. Kincaid – Diabolic – Vom Zorn geküsst

Verlag: Arena
Seitenzahl: 488
Format: Gebunden
ISBN: 978-3401602592
Preis: 18,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Inhalt:
Als Nemesis und Tyrus sich am Imperialen Kaiserhof begegnen, prallen Welten aufeinander. Sie – eine Diabolic, die tödlichste Waffe des gesamten Universums. Liebe ist ihr völlig fremd. Er – der Thronfolger des Imperiums, der von allen für wahnsinnig gehalten wird. Liebe ist etwas, das ihn nur schwächen würde. Dass ausgerechnet diese beiden zusammenfinden, darf nicht sein. Denn an einem Ort voller Intrigen und Machtspiele ist ein Funke Menschlichkeit eine gefährliche Schwachstelle …
Nemesis und Tyrus. Diabolic und Thronerbe. Ein Mädchen zwischen unbändigem Zorn und ergreifender Liebe, und ein Junge, dem Gefühle das Leben kosten könnten. Eine großes Fantasy-Spektakel, das den Lesern den Atem rauben wird!.

Meine Meinung:

Ich habe das Buch in der Vorschau des Arena Verlages entdeckt und wusste sofort, dass ich es lesen muss. Die Geschichte hörte sich einfach super genial an und ich habe gehofft, dass mich das Buch überzeugen kann.

Zu Beginn des Buches hatte ich erst einmal Probleme. Ich lese sehr wenig im Genre des Science-Fiction und daher war es für mich auch schwer mich zurecht zu finden. Das was S.J. Kincaid hier erschaffen hat, ist komplexer als ich vorher vermutet habe. Nachdem ich mich dann aber in der Geschichte zurecht gefunden habe, konnte ich mich dann auch richtig fallen lassen.

Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive von Nemesis geschrieben. Der Schreibstil ist wirklich toll zu lesen und hat mir sehr gut gefallen. Sie schreibt fast sachlich, was hier aber sehr gut passt. Man findet hier keine detaillierten Beschreibungen, was das Buch nicht langatmig macht und Platz lässt für eigene Fantasien.

Das Buch ist alles andere als langatmig oder langweilig. Ganz im Gegenteil: es ist voller Spannung und Action. Die Ereignisse überschlagen sich an manchen Stellen, was dafür gesorgt hat, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte.

Die Idee, die die Autorin hatte, hat mir unglaublich gut gefallen. Sie hat sich etwas neues überlegt und hebt sich so von anderen ab.

Fazit:

“Diabolic – Vom Zorn geküsst” hat mir unglaublich gut gefallen. Nach einer kurzen Einfindungsphase konnte ich mich in die Geschichte fallen lassen und sie genießen. Das Buch ist unglaublich spannend und mitreißend. Ein Buch für alle, die Lust auf etwas neues haben.

Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.