Rezension: Rick Riordan – Percy erzählt griechische Göttersagen

Hallo alle zusammen!
Rick Riordan – Percy erzählt griechische Göttersagen

Autor:  Rick Riordan
Titel: Percy erzählt griechische Göttersagen
Verlag: Carlsen 
Seitenanzahl: 496
Format: Gebunden
ISBN: 978-3551556615
Preis: 16,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Der Autor:Fünfzehn Jahre lang hat Rick Riordan (geboren 1964 in San Antonio, Texas) Englisch und Geschichte an verschiedenen Schulen in der San Francisco Bay Area sowie in Texas gelehrt. 2002 erhielt er den “Master Teacher Award”. Dann begann er mit dem Schreiben, und gleich sein erster Roman gewann drei nationale Preise im Genre Mystery. Inzwischen hat Rick Riordan die Fantasyreihe um den jungen Helden “Percy Jackson” ins Leben gerufen, die auf Stoffen der griechischen Mythologie basiert. Den Schuldienst hat der erfolgreiche Autor mittlerweile quittiert und widmet sich nur noch der Entwicklung seiner Geschichten.

Inhalt:
Wer könnte die griechischen Göttersagen besser nacherzählen als der Sohn des Poseidon höchstpersönlich? Percy Jackson haucht den alten Klassikern turbulentes Leben ein und gibt ganz neue Einblicke in den Alltag auf dem Olymp. Mit einem Augenzwinkern berichtet er unter anderem davon, wie Athene ein Taschentuch adoptiert, Persephone ihren Stalker heiratet und Zeus sie alle umbringt. Ein urkomisches Leseerlebnis für jeden, der Spaß an griechischer Mythologie hat – und für alle anderen garantiert auch!
Meine Meinung:
Ich bin ein riesen Fan der Percy Jackson, ich liebe die Bücher einfach! Denn Percy ist ein so toller Protagonist. Dementsprechend neugierig war ich natürlich auf das Buch und habe mich riesig gefreut, als es ankam. Ich musste es sofort lesen und in die Götterwelt abtauchen.
Generell ist das Thema Griechische Sagen eher ein trockenes Thema, aber trocken ist dieses Buch definitiv nicht! Ich war ab der ersten Seite von dem Buch begeistert.
Das Buch ist so humorvoll, sarkastisch und unterhaltsam. Ich habe noch nie ein Buch gelesen, dass so viel Wissen so toll übermittelt. Man bekommt gar nicht mit, wie man lernt.
Aber nicht nur der Schreibstil ist toll, sondern auch wie der Autor die Sagen aufgebaut hat. Erzählt werden die Sagen nach den verschiedenen Göttern. Jedes Kapitel ist einem Gott gewidmet, von dem Percy dann berichtet. Man erfährt wirklich eine Menge über die Götter. Falls man etwas vergessen hat, wird dies auch nochmal wiederholt.
Wen man die Percy Reihe nicht gelesen hat, kann man dieses Buch trotzdem lesen. Percy geht zwar immer mal wieder auf Dinge ein, die ihm passiert sind, aber es handelt sich nicht um große Spoiler sodass man sich da sorgen machen muss.

Fazit:

“Percy erzählt griechische Göttersagen” ist wirklich super! Man erfährt eine Menge zu den einzelnen Göttern hat dabei aber an keiner Stelle das Gefühl, man bekommt eine langweilige Saga erzählt. Denn das ganze ist mit so viel Humor erzählt das man bei dem Buch einfach lachen muss!


Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezension, Verlagsvorstellung abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Rezension: Rick Riordan – Percy erzählt griechische Göttersagen

  1. Hey Lena,

    das Buch will ich mir diesen Monat auch unbedingt noch kaufen. Es gehört einfach in jede Percy Jackson Sammlung 😉

    Liebe Grüße
    Sandra

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.