Rezension: Richard Laymon – Der Killer

Hallo alle zusammen!
Richard Laymon – Der Killer
 
https://i1.wp.com/www.randomhouse.de/content/edition/covervoila_hires/Laymon_RDer_Killer_144698.jpg?resize=252%2C400
 

Autor: Richard Laymon
Titel: Der Killer
Verlag: Heyne Hardcore
Seitenanzahl: 288
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-453-67645-9 
Preis: 9,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Der Autor:

Richard Laymon wurde 1947 in Chicago geboren und studierte in Kalifornien
englische Literatur. Er arbeitete als Lehrer, Bibliothekar und
Zeitschriftenredakteur, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete und zu
einem der bestverkauften Spannungsautoren aller Zeiten wurde. 2001
gestorben, gilt Laymon heute in den USA und Großbritannien als
Horror-Kultautor, der von Schriftstellerkollegen wie Stephen King und
Dean Koontz hoch geschätzt wird.

 

 

Inhalt:
Als die Journalistin Lacey eines Abends in einem kleinen Supermarkt
einkaufen will, findet sie sich in einem Albtraum wieder. Schwer
verletzt kann sie einem unheimlichen Killer entkommen. Doch dies ist
erst der Anfang. Auf ihrer verzweifelten Flucht kommt Lacey einer
Kultgemeinschaft auf die Spur, die verbotene Riten abhält. Um die
Entfesselung unvorstellbaren Grauens zu verhindern, muss die junge Frau
alle Grenzen hinter sich lassen.
 (Quelle: Heyne Hardcore)
Meine Meinung:
Für mich war
dieses Buch das erste Buches Autors und ich war so gespannt was ich mich
erwartet, hatte aber auch etwas Angst, da die Bücher nicht ohne sein sollen.

 

Die Geschichte
beginnt eher wie ein normaler Thriller, als ein Horrorbuch. Man wird sofort in
das Geschehen geworfen, aber um ehrlich zu sein, benötigt man hier auch nicht
viel Einführung.

 

Die Geschichte startet
actionreich und hat mich sofort in ihren Bann gezogen. Es ist super spannend
und die ganze Zeit über hatte ich Angst um die Protagonistin Lacey.

 

Das Buch war
aber nicht nur spannend sondern auch extrem verwirrend. Ich hatte lange Zeit
überhaupt keine Ahnung wie die Geschichte ausgehen könnte und genau das möchte
man doch bei einem Buch aus diesem Genre , oder?

 

Der Gruselfaktor
war hier im guten Mittelfeld. Ich habe mich nicht unheimlich gegruselt oder
hatte Angst, aber ganz spurlos ging es dann doch nicht an mir vorbei.

 

In dem Buch gibt
es neben einer Menge Gewalt auch eine Menge Sex. Das gefiel nicht so gut, hat
der Geschichte aber keinen Abbruch getan.

 

 

Fazit:

 

„Der Killer“ von
Richard Laymon konnte mich mit seinem neusten Buch wirklich
begeistern! Das Buch ist spannend, verrückt, verwirrend und gruselig! Ein MUST
READ für alle Fans des Genres! Für 5 Sterne fehlte mir dann aber doch noch etwas.

1 thought on “Rezension: Richard Laymon – Der Killer”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.