Rezension: Rhiannon Thomas – Ewig – Wenn Liebe erwacht

Rhiannon Thomas – Ewig – Wenn Liebe erwacht


Verlag: Sauerländer
Seitenanzahl: 400
Format: Gebunden
ISBN: 978-3737354691
Preis: 16,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Die Autorin:

Rhiannon Thomas hat Englische Literatur in Princeton studiert. Zurzeit lebt sie in York, England, im Schatten einer gotischen Kathedrale aus dem 13. Jahrhundert. Wenn sie sich nicht mit Fantasy-Romanen beschäftigt, schreibt sie in ihrem Blog über Feminismus und Medien: www.feministfiction.com.
Ewig ist Rhiannon Thomas’ Debütroman.

Die Reihe:

1. Ewig – Wenn Liebe erwacht
2. Ewig – Wenn Liebe entflammt (22.06.2017)

Inhalt:

Sie hat hundert Jahre geschlafen.
Ein Prinz hat sie wachgeküsst.
Doch ab da ist nichts mehr wie im Märchen …
Nach hundertjährigem Schlaf wird Prinzessin Aurora von Prinz Rodric aus dem Schlaf geküsst. Für den Prinzen und seine Familie ist alles klar: Aurora und Rodric sind füreinander bestimmt. Doch ist es das, was Aurora will? Schnell muss sie erkennen, dass sie nur eine Schachfigur in einem Intrigenspiel um Thron und Macht ist. Denn nur wer Aurora, die rechtmäßige Thronerbin, heiratet, hat auch Anspruch auf den Thron. Rodrics Eltern sind tyrannische Herrscher, die Auroras Volk grausam unterdrücken. Und so beschließt Aurora, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen und ihr Volk zu retten. Und da ist auch noch der geheimnisvolle Prinz Finnegan, zu dem sie sich gegen ihren Willen hingezogen fühlt.

Meine Meinung:

Ich habe mich schon immer gefragt, wie die Geschichte von Dornröschen nach dem Kuss wohl weiter geht. Dementsprechend war meine Freude groß, als ich gesehen habe, dass ein Buch erscheint, das sich genau mit der Frage beschäftigt. Ich war unfassbar gespannt auf das Buch.

De Einstieg in die Geschichte gefiel mir sehr gut. Rhiannon Thomas hat einen sehr einfachen, aber schönen Schreibstil. Er ließ sich wirklich sehr gut lesen.

Die Geschichte setzt genau beim berühmten Kuss an. Ich war sofort Feuer und Flamme, weil mir der Anfang wirklich gut gefallen hat. Doch dann nahm die Geschichte leider ab.

Aurora konnte ich zu Beginn der Geschichte sehr gut verstehen. Sie muss sich in der neuen Welt erst einmal zurecht finden und herausfinden, wer sie überhaupt ist. Doch diese Findungsphase war für mich definitiv zu lange. Sie drehte sich immer mehr im Kreis und irgendwann hat sie mich auch eher genervt, als das ich sie verstehen konnte.

Auch die anderen Charaktere waren für mich viel zu blass. Ich konnte mich in keinen wirklich hineinversetzen und mitfühlen. Das war unglaublich schade, denn hier hätte die Autorin definitiv mehr machen können.

Die Idee der Geschichte fand ich wie gesagt großartig, die Umsetzung ist für mich aber nicht zu 100% gelungen. Nach dem ersten Drittel ist die Geschichte unglaublich zäh und sorgte nicht dafür, dass ich unbedingt weiter lesen musste. Die Autorin hat hier leider viel Potential verschwendet.

Fazit:

“Ewig – Wenn Liebe erwacht” von Rhiannon Thomas kommt mit einer grandiosen Grundidee daher. Leider konnte mich die Umsetzung aber nicht zu 100% überzeugen, denn dafür waren mir die Charaktere zu blass und die Geschichte an einigen Stellen zu zäh. Fans von Märchenadaptionen, sollten sich das Buch aber dennoch mal näher anschauen.

 

Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.