Rezension: Renée Ahdieh – Zorn und Morgenröte

Hallo alle zusammen!
Renée Ahdieh – Zorn und Morgenröte

Autor: Renée Ahdieh

Titel: Zorn und Morgenröte
Verlag: One 
Seitenanzahl: 390
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3846600207
Preis: 16,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Die Autorin:

Renée Ahdieh hat die ersten Jahre ihrer Kindheit in Südkorea verbracht, inzwischen lebt sie mit ihrem Mann und einem kleinen Hund in North Carolina, USA. In ihrer Freizeit ist die Autorin eine begeisterte Salsa-Tänzerin, sie kann sich für Currys, Schuhe, das Sammeln von Schuhen und Basketball begeistern. Mit Zorn und Morgenröte legt sie ihren ersten Roman vor, zu dem es eine Fortsetzung geben wird, an dem die Autorin gerade arbeitet.

Inhalt:
Sharzad hat ihre beste Freundin an den Kalifen verloren und nun will sie nur noch eins: ihre Freundin rächen. Und so meldet sie sich freiwillig, um den jungen Herrscher zu heiraten. Doch sie hat nicht vor zu sterben. Sie möchte überleben und den Mann töten, der ihr die Freundin genommen hat. Im Angesicht der Morgenröte beginnt sie, ihm eine Geschichte zu erzählen. Und tatsächlich: Sharzad bekommt einen Tag Aufschub. Doch mit den Geschichten und den Nächten, die vergehen, muss sie erkennen, dass Chalid nicht das Monster ist, für das ihn alle halten. Sharzad fühlt, dass sie dabei ist, sich ausgerechnet in den Mann zu verlieben, den sie so sehr hassen möchte …

Meine Meinung:

Das Buch kam überraschend bei mir an. Ich habe mich wirklich riesig darüber gefreut, da es seit den Vorschauen auf meiner Wunschliste stand.
Als ich das Buch dann gestartet habe, hätte ich es am liebsten wieder abgebrochen. Ich kam mit den Namen überhaupt nicht zurecht und die ersten Seiten zogen sich unheimlich. Da ich aber so viele gute Stimmen dazu gehört habe, habe ich mir gedacht, dass ich dem Buch einfach noch ein paar Seiten gebe mich zu überzeugen. Zum Glück habe ich das gemacht.
Nach dem schwierigen Einstieg gefiel mir das Buch von Seite zu Seite besser. Ich habe mich an die Namen gewöhnt und konnte mich in die Welt fallen lassen.
Die Welt des Buches ist eine sehr magische und außergewöhnliche Welt. Die Autorin entführt den Leser in den Orient. 
Der Schreibstil der Autorin ist sehr ungewöhnlich, hier empfiehlt es sich, sich eine Leseprobe anzuschauen. Sie beschreibt wirklich gut, sodass man gut in die Welt tauchen kann. Dabei gibt sie genügend Details für die Vorstellung, aber es wird nicht langatmig. 
Nachdem die ersten Seiten geschafft waren, wurde das Buch auch super spannend. Es gab überraschende Wendungen und das Buch fesselte mich. 
Das Ende des Buches hat mich total gepackt und endet echt fies. Ich hätte jetzt gerne den zweiten Teil!
Fazit:
Zu Beginn hatte ich mit “Zorn und Morgenröte” so meine Probleme. Doch nachdem ich mich an die Welt und die Namen gewöhnt hatte, konnte ich komplett in das Buch versinken. Der Schreibstil ist sehr besonders und verführt den Leser in den Orient. Von mir auf jeden Fall eine Leseempfehlung.


Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezension abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Rezension: Renée Ahdieh – Zorn und Morgenröte

  1. Caterina S. sagt:

    Hey Lena,

    eine sehr schöne Rezi. Ich glaube dieses Buch ist wirklich beliebt in der Bloggerwelt. Ich selber habe schon so viele positive Rezis dazu gelesen. Mich hat es auch absolut begeistern können und ich freue mich schon jetzt auf die Fortsetzung, aber wann die erscheinen soll, steht noch in den Sternen.

    Liebe Grüße und noch einen schönen 2. Blogger Comment Day.

    Caterina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.