Rezension: Paige Toon – Lucy in the Sky

Paige Toon – Lucy in the Sky

 

Autor: Paige Toon
Titel: Lucy in the Sky
Verlag: Fischer
Seitenanzahl: 446 mit Leseprobe
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3596179350
Preis: 8,95€
Bestellen könnt ihr es hier
Autorin:
Paige Toon wurde 1975 geboren. Als Tochter eines Rennfahrers wuchs sie in Australien, England und Amerika auf. Sieben Jahre lang arbeitete sie als Redakteurin beim Magazin »Heat«. Paige Toon ist verheiratet und lebt mit ihrer Familie in London. 
›Immer wieder du‹ ist nach ›Lucy in the Sky‹, ›Du bist mein Stern‹ und ›Einmal rund ums Glück‹ ihr vierter Roman.
Inhalt:
Noch bis eben war sich Lucy sicher, glücklich zu sein. Zusammen mit James, einem smarten Anwalt, wohnt sie in einer chicen, kleinen Wohnung in London und hat einen glamourösen Job in einer PR-Agentur. Doch kurz bevor ihr Flug nach Australien startet, bekommt Lucy diese SMS:

Hi Lucy! Habe gerade mit James in deinem Bett geschlafen. Dachte, du solltest das wissen. 4mal diesen Monat. Hübsche Bettwäsche! XXX

Meine Meinung:

Ich habe dieses Buch mit in den Urlaub genommen, weil ich mir dachte, dass es bestimmt eine gute Urlaubslektüre ist. Dies bestätigte sich auch schon auf den ersten Seiten, denn Paige Toon hat wirklich einen tollen und einfachen Schreibstil, den man so weg lesen kann. Man fliegt quasi über die Seiten hinweg und das finde ich gerade im Urlaub immer sehr angenehm. Neben dem wirklich tollen Schreibstil konnten mich auch die Geschichte wirklich begeistern, obwohl sie doch anders war, als ich es erwartet hatte. Denn sie hatte, meiner Meinung nach, viel mehr zu bieten, was genau möchte ich hier nicht sagen, da ich nicht spoilern möchte.
Die Autorin hatte auch einige Wendungen parat, mit den ich nicht unbedingt gerechnet habe und es ist das erste Mal, dass ich ein Chick-Lit Buch wirklich spannend fand und das mich total fesseln konnte.

Ich empfehle dieses Buch jedem der Lust hat auf eine schöne, aber nicht kitschige Liebesgeschichte hat. “Lucy in the Sky” ist nicht das letzte Buch das ich von der Autorin gelesen habe.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.