Rezension: Natalie Matt, Silas Matthes – Kings & Fools – Verstörende Träume

Hallo alle zusammen!
Natalie Matt, Silas Matthes – Kings & Fools – Verstörende Träume


Autor:  Natalie Matt, Silas Matthes
Titel: Kings & Fools – Verstörende Träume
Verlag: Oetinger34
Seitenanzahl: 224
Format: Gebunden
ISBN: 978-3958820708
Preis: 9,99€
Bestellen könnt ihr es hier
Die Autoren:
Silas Matthes wurde 1992 in Hamburg geboren und wuchs in einem kleinen Dorf ganz in der Nähe auf. Mit achtzehn Jahren begann er an Texten zu arbeiten, mit zwanzig schrieb er die erste Fassung von “Miese Opfer”. Silas studiert Kreatives Schreiben in Hildesheim und “Miese Opfer” ist sein Debütroman.
Natalie Matt wurde 1993 in Freudenstadt im Schwarzwald geboren. Bereits im frühen Teenageralter verfasste sie erste Geschichten. Seit 2012 studiert sie Kulturwissenschaften und Literatur in Hildesheim. Der Band ,,Verstörende Träume” der ,,Kings & Fools”-Reihe ist ihr Debütroman.
Die Reihe:
1. Verdammtes Königreich
2. Verstörende Träume
3. Verfluchte Gräber
4. Vergessenes Wissen
5. Vermisste Feinde (21.03.2016)
6. Verbotene Mission (04.05.2016)

Inhalt:
Eine verlorene Liebe. 
Ein Plan, der im Verborgenen wächst.
Neun Internatsschüler, ein geheimer Zirkel.
Band 2 der modernen High-Fantasy-Reihe mit Mysteryelementen. Für alle, die von “Game of Thrones” nicht genug bekommen können! Ein einzigartiges Projekt von Silas Matthes und Natalie Matt, unterstützt von Bestsellerautor Bernhard Hennen (Elfen-Serie).
Mehr zum Inhalt: 
Estelle will nur eins: weg! Weg von Favilla, weg von den Visionen, die sie heimsuchen. Sie traut schon lange niemandem mehr. Denn eins ist sicher: Auch ihre Mitschüler haben dunkle Geheimnisse.

Meine Meinung:

Der erste Teil dieser Reihe hat mir wirklich gut gefallen, weswegen ich gleich den zweiten hinterher schieben musste. 
Hier fiel mir der Einstieg in die Geschichte einfacher. Ich kam mit dem Schreibstil dieses Mal deutlich besser klar. Dieses Mal ist das Buch aus der Sicht von Estelle geschrieben. Daher geht die Geschichte aus Teil 1 auch indirekt weiter, sodass auch hier wieder eine Menge Fragen aufgeworfen wurden.
Leider konnte mich der zweite Teil überhaupt nicht packen. Ich fand die Geschichte sehr schleppend. Man blieb einfach zu sehr im dunkeln, sodass mir der Spaß genommen wurde.
Obwohl so viele Fragen auf geworfen wurden, auf die ich schon gerne die Antwort wüsste, werde ich wohl nicht weiter lesen. Für mich war das Buch einfach zu schleppend und mir fehlte das gewisse etwas. Schade.

Fazit:

Der zweite Teil der Kings & Fools Reihe “Verstörende Träume” konnte mich leider nicht packen. Es kamen zu viele Fragen auf und es konnte mich nicht in seinen Bann ziehen. 

Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.