Rezension: Martin S. Burkhardt – Auf Leben und Tod

Martin S. Burkhardt – Auf Leben und Tod

Autor: Martin S. Burkhardt
Titel: Auf Leben und Tod
Verlag: Luzifer Verlag
Seitenanzahl: 284
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3958351141
Preis: 12,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Der Autor:
Martin S. Burkhardt, Jahrgang 1970, hat eine grundsolide kaufmännische Ausbildung absolviert, Pressearbeit für verschiedene Theater gemacht und als freier Redakteur gearbeitet. 2002 gründete er die Musicalzeitschrift »Blickpunkt Musical«, kurze Zeit später die »Akademie Modernes Schreiben«, deren Geschäftsführer er ist.
2007 war er unter den Finalisten beim »rotfuchs Schreibwettbewerb«. Seitdem gilt seine große Leidenschaft der Gänsehaut anderer Leute und dem Verfassen unheimlich gruseliger Geschichten.
Inhalt:
Henry, ein gewalttätiger, kaputter Mann, besitzt geeignete Räume. Er fängt Frauen und Männer ein und zwingt sie in seinen unterirdischen Katakomben zum Sex. 
Eine neue Generation wächst heran, die das Tageslicht niemals gesehen hat. Bereits von klein auf müssen die Kinder lernen, sich zu behaupten. Henry ist ein Fan von brutalen Ultimate-Kämpfen und möchte diese Kämpfe zum Mittelpunkt seines unterirdischen Reiches machen.
Aus den Kindern werden im Laufe der Jahre Jugendliche. »Einfache« Kämpfe reichen Henry nicht mehr aus. Von nun an geht es auf Leben und Tod.

Meine Meinung:
Da ich ich momentan viel im Horrorgenre bewege, musste ich natürlich auch den Luzifer Verlag testen und habe mich für dieses Buch entschieden, da es sich unheimlich spannend und gut anhörte.Das Buch spielt auf zwei Zeitebenen, zum einen in der Gegenwart und zum anderen in der Vergangenheit. In der Gegenwart erfährt man was Henry erschaffen hat und wie es den Frauen ergeht, die dort leben. Es geht viel um die Kämpfe, um die Ängste der Frauen und um das Leben generell dort. In den Kapiteln zur Vergangenheit erfährt man, wie Henry zu dem geworden ist, der er ist. Gerade der Anfang hat mich sehr schockiert, vor allem was die Mutter angeht, weil ich damit überhaupt nicht gerechnet habe.

Das Buch ist kein extremer oder blutiger Horror, aber definitiv guter Horror. Denn die Geschichte ist definitiv nicht ohne.

Henry ist ein sehr interessanter Charakter. Seine Entwicklung war unheimlich spannend mit anzuschauen und zusehen wie er so geworden ist. Zu Beginn der Geschichte hat er mir richtig leid getan. Doch dann wurde er immer schlimmer, aber da man wusste wieso ging es.

Die Idee, die Martin S. Burkhard hatte war super. Es war was neues und wirklich spannend. Auch die Umsetzung war toll und ist ihm super gelungen.

Fazit:
“Auf Leben und Tod” ist super Horrorbuch. Die Idee ist klasse und besonders gut fand ich, dass man so viel zum Hintergrund und zur Entstehung erfahren hat. Ein klasse Buch, auch für Einsteiger in das Genre, da es nicht zu brutal und blutig ist.

 

Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.