Rezension: Lauren Oliver – Panic – Wer Angst hat, ist raus

Hallo alle zusammen!

Lauren Oliver – Panic – Wer Angst hat, ist raus


(Quelle: http://www.carlsen.de/hardcover/panic-wer-angst-hat-ist-raus/51606)



Autor: Lauren Oliver
Titel: Panic – Wer Angst hat, ist raus
Verlag: Carlsen
Seitenanzahl: 368 Seiten
Format: Gebunden
ISBN: 978-3-551-58329-1
Preis: 17,99€
Bestellen könnt ihr es hier
Autor:
Schon als Kind hat Lauren Oliver leidenschaftlich gern Bücher gelesen und dann Fortsetzungen dazu geschrieben. Irgendwann wurden daraus ihre eigenen Geschichten. Sie hat Philosophie und Literatur studiert und kurz bei einem Verlag in New York gearbeitet. Lauren Oliver lebt in Brooklyn.
Inhalt:
Der neue Roman von Bestseller-Autorin Lauren Oliver (“Wenn du stirbst”, “Delirium”): atemraubend und elektrisierend!
— PANIC verändert alle(s).
HEATHER hatte nie vor, an dem verbotenen Spiel für Schulabgänger teilzunehmen. Denn der Gewinn ist zwar hoch, aber der Einsatz auch, und sie ist keine Kämpferin. Doch schnell wird ihr klar, dass es nur den richtigen Grund braucht, um dabei sein zu wollen. Und dass Mut auch eine Frage von Notwendigkeit ist.
DODGE war sich immer sicher, dass er bei Panic mitmachen würde. Er hat keine Angst, denn es gibt ein Geheimnis, das ihn durchs Spiel pushen wird. Aber um zu gewinnen, muss man auch seine Gegner kennen.
(Quelle: http://www.carlsen.de/hardcover/panic-wer-angst-hat-ist-raus/51606)

Meine Meinung:

Ich habe vor längerer Zeit die Amor Trilogie der Autorin
gelesen und fand die Bücher zwar gut, aber umhauen konnten sie mich leider
nicht. Daher war ich umso gespannter, ob sie es mit ihrem neuen Buch „Panic“
schaffen wird. Ich kann jetzt schon einmal verraten, dass mir das Buch
definitiv besser gefallen hat.
Die Idee des Buches gefällt mir sehr gut, sie hat eine Menge
Potential und sticht gegenüber anderen Bücher heraus.
Der Leser wird sofort in die Geschichte reingeworfen und ist
daher von Anfang an gefesselt. Es wurde schwer das Buch aus der Hand zu legen.
Die Geschichte wird abwechselnd, in der Vergangenheitsform, aus
der Sicht von Dodge und Heather geschrieben.
Heather mochte ich von Anfang an. Ich konnte ihre
Gedankengänge verstehen und fand es toll, dass sie oft aus reinem Instinkt
gehandelt hat, ohne Dinge groß zu begründen.
Dodge hingegen fand ich anfangs etwas merkwürdig und wusste
nicht, was ich von ihm halten sollte. Doch das änderte sich mit der Zeit. Er
wurde immer sympathischer und ich konnte auch ihn und seine Gedanken sehr gut
nachvollziehen. Das Besondere an Dodge war, der Grund warum er überhaupt an
Panic teilgenommen hat.
Die Charaktere in dem Buch sind alle sehr unterschiedlich,
eigentlich passen sie alle gar nicht zueinander, aber gerade deswegen wurde es
wahrscheinlich nicht langweilig.
Mir fehlte in dem Buch aber die Spannung zwischen den
Mutproben. Die Mutproben waren immer ein Highlight in dem Buch und an den
Stellen musste man einfach weiterlesen. Zwischen den Mutproben fehlte mir aber
etwas. Diese Stellen zogen sich leider etwas.
Fazit:

„Panic“ konnte mich vor allem durch seine Idee überzeugen.
Das Buch hat zwar kleine Längen ist aber sonst super spannend. Besonders die
Charaktere konnten mich überzeugen. Für alle Fans von Lauren Oliver, ist das
Buch auf jeden Fall ein MUST READ!


5 thoughts on “Rezension: Lauren Oliver – Panic – Wer Angst hat, ist raus”

  1. Hey meine Liebe 🙂
    Um das Buch schleiche ich ja auch noch rum muss ich gestehen 😀 Aber nach deiner Rezi werde ich es mir bestimmt demnächst einmal vornehmen 😉

    Ganz lieber Gruß!
    Ann-Kathrin

  2. Huhu Lena,
    Mir hat Panic auch sehr gut gefallen, wobei ich mir etwas mehr Nervenkitzel erhofft hatte.
    Aber das Buch hat irgendwie was ganz besonderes, ich habe es in einem Rutsch durchgelesen.
    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.