Allgemein, Rezension

Rezension: Krystyna Kuhn – Monday Club – Das erste Opfer

Hallo alle zusammen!

Krystyna Kuhn – Monday Club – Das erste Opfer

https://i2.wp.com/www.oetinger.de/fileadmin/verlagsgruppe-oetinger.de/vsg_images/cover/zoom/9783789140617.jpg?resize=280%2C400

Autor: Krystyna Kuhn
Titel:  Monday Club – Das erste Opfer
Verlag:  Oetinger
Seitenanzahl: 384
Format: Gebunden
ISBN: 9783789140617
Preis: 16,99€
Bestellen könnt ihr es hier
 

Die Autorin:

Krystyna Kuhn, Nummer sieben von acht Kindern, wurde in Würzburg
geboren. Sie hat auf dem Dachboden lesen gelernt und sich dort
Geschichten ausgedacht. Nach dem Abitur studierte sie Germanistik,
Russisch, Polnisch und Kunstgeschichte in Würzburg, Göttingen, Moskau
und Krakau. Nach dem Studium schrieb Kuhn zunächst Fachbücher, bis sie
im Jahr 2000 beschloss, Schriftstellerin zu werden. 2001 erschien ihr
erster Roman “Fische können schweigen”, gefördert durch das
Literaturhaus München, der sofort für den Frauenkrimipreis nominiert
wurde. Nach sechs Romanen für Erwachsene entdeckte sie ihre wahre
Leidenschaft: Bücher über und für Jugendliche. Die Erfolgsserie “Das
Tal” erschien 2012 bis 2014 in acht Bänden und wurde in mehr als zehn
Sprachen übersetzt. Krystyna Kuhn lebt zwar jetzt wieder in der Nähe
ihrer Großfamilie, aber zu Hause ist sie überall. Nicht nur in ihren
Büchern. 
Die Reihe:
1. Monday Club – Das erste Opfer
2. Monday Club -Der zweite Verrat (noch nichts bekannt)
3. Monday Club -Die letzte Rache (noch nichts bekannt)

Inhalt:
Kann ein Mensch zwei Mal sterben? Ein perfides Spiel um Wahn und Wahrheit!Die sechzehnjährige Faye Mason leidet seit früher Kindheit unter idiopathischer Insomnie, einer seltenen Schlafkrankheit. Die schlaflosen Nächte hinterlassen Spuren: Oft kann sie Wirklichkeit und Fantasie nicht unterscheiden. Da geschieht etwas Entsetzliches: Fayes beste Freundin Amy kommt bei einem Autounfall ums Leben. Doch wenig später begegnet sie der totgeglaubten Amy auf der Straße. Halluziniert sie? Oder ist Amy noch am Leben? Faye sollte besser nicht zu viele Fragen stellen, auch nicht zum Monday Club, in dem alle wichtigen Leute der Stadt Mitglied sind.
Eine Tote, die lebt, und eine schlaflose Heldin, deren Alpträume wahr werden: der erste Band der Mädchen-Mystery-Trilogie der Extraklasse!

Meine Meinung:
Als erstes muss ich etwas zum Cover los werden, denn das liebe ich! Als ich in den Vorschauen entdeckt habe ist es mir sofort ins Auge gesprungen, denn es ist einfach nur wunderschön und schon alleine deswegen ein Muss im Regal. 
Von der Autorin habe ich noch nichts gelesen, dennoch hat mich dieses Buch total neugierig gemacht, sodass ich es einfach lesen musste.
Am Anfang hatte ich so meine Probleme mit dem Buch. Die Geschichte plätscherte erst einmal vor sich hin und man bekam nur ein paar Information. Nach 150 Seiten nahm die Geschichte aber Fahrt auf und es wurde besser. Die Ereignisse überschlugen sich und alles wurde immer mysteriöser. Wem kann man trauen und was ist dieser Monday Club? Ich habe die ganze Zeit gerätselt und hatte auch keinen wirklich verdacht, was wohl passiert sein könnte. Aber genau das erwarte ich auch von einem Mystery-Thriller: das man rätselt, zwischen durch etwas verwirrt ist, was realität und was fiktion ist.
Mit Faye, der Hauptprotagonistin, hatte ich anfangs auch meine Probleme. Ich kam nicht so ganz mit ihr zurecht, ich musste erst einmal mit ihr warm werden und verstehen, was es mit ihren Schlafkrankheit auf sich hat.
Dies war ein wirklich interessanter Aspekt, dass sie nicht unterscheiden kann, was sie geträumt hat und was Realität ist. Diese Idee fand ich wirklich großartig.
Das Buch hat einen ziemlich miesen Cliffhanger, so einen miesen habe ich schon lange nicht mehr gelesen. Er hat aber auf jeden Fall dafür gesorgt, dass ich Teil 2 lesen muss.

Fazit:
“Monday Club – Das erste Opfer” ist ein wirklich guter Mystery Thriller. Zwar fängt er sehr ruhig an, nimmt dann im Laufe der Geschichte aber richtig Fahrt auf und wird spannend. Gerade zum Ende hin, ist das Buch ein wahrer Pagetuner.

 

1 thought on “Rezension: Krystyna Kuhn – Monday Club – Das erste Opfer”

  1. Schöne Rezi! 🙂
    Ich bin ebenfalls durch dieses schöne Cover auf das Buch aufmerksam geworden, und nun steht es auf meiner Wunschliste. Von der Autorin habe ich die ersten beiden Teile der 'Das Tal'- Serie gelesen, die waren unglaublich! Ich kann sie dir nur ans Herz legen :))

    Love Fruitiiiee ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.