Rezension: Kira Gembri – Ein Teil von uns

Hallo alle zusammen!

Kira Gembri – Ein Teil von uns

Autor: Kira Gembri
Titel: Ein Teil von uns
Verlag: Arena
Seitenanzahl: 328
Format: Gebunden
ISBN: 978-3401602288
Preis: 14,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Die Autorin:

Kira Gembri wurde 1990 als zweitältestes von fünf Kindern in Wien geboren. Dieser schönen Stadt blieb sie auch nach dem Abschluss ihres Masterstudiums der Vergleichenden Literaturwissenschaft treu. Wenn sie nicht gerade Tandem fährt, Cello spielt, ihrem Kater – einem charakterlichen Doppelgänger von Simon’s Cat – hinterherjagt oder in einem der Bücher schmökert, die sich in ihrer Wohnung stapeln, gilt ihre Leidenschaft dem Schreiben humorvoller und romantischer Geschichten.

Inhalt:

Ein Draufgänger, der sich von einem Risiko ins andere stürzt – das wäre der 19-jährige Aaron gerne. Stattdessen sitzt er seit seinem Nierenversagen fünfzehn Stunden pro Woche im Krankenhaus und erlebt Abenteuer nur im Kopf. Nia hingegen kann auf Abenteuer gut verzichten. Vor lauter Angst, ihre strengen Eltern zu enttäuschen, geht sie lieber gar keine Risiken mehr ein. Klar, dass es nicht gerade Liebe auf den ersten Blick ist. Aber keiner von beiden hätte sich je träumen lassen, dass ein Streit im Krankenhaus sie zum Abenteuer ihres Lebens führen könnte – und bis ans andere Ende der Welt.

Meine Meinung:

Das erste Buch der Autorin, was bei Arena erschienen ist, “Wenn du dich traust” fand ich so toll und war sogar ein Jahreshighlight. Deswegen musste ich natürlich auch dieses Buch lesen und war unheimlich neugierig auf die Geschichte und was mich dieses Mal erwartet.
Das Buch ist abwechselnd aus der Sicht von Aaron und Nia geschrieben. Am Anfang des Kapitels steht immer der entsprechende Name, sodass man hier nicht durcheinander kommen kann. Aber selbst wenn nicht, dürfte man dort keine Probleme haben, denn Nia und Aaron sind sehr unterschiedliche Charaktere, quasi wie Tag und Nacht. 
Aaron mochte ich die ganze Zeit über mehr. Er hat eine unheimlich lustige Art, die mich schmunzeln ließ. Außerdem war seine Geschichte ergreifender, was an der Nierenkrankheit liegt. Dieses Thema ist sehr präsent und man erfährt eine Menge über die Krankheit. Obwohl es ein ernstes Thema ist, hat die Autorin nicht auf die Tränendrüse gedrückt, was für mich immer ein riesen Pluspunkt ist.
Aber nicht nur die Nierenkrankheit ist ein großes Thema, sondern auch Australien. Wenn man das Buch liest bekommt man schon etwas Fernweh. Die Autorin nimmt einen nach Australien mit und erzählt viel über den Kontinent. 
Der Schreibstil von Kira Gembri hat mir wieder unheimlich gut gefallen. Sie kann einfach schreiben, entführt den Leser nach Australien und berührt ihn. 

Fazit:
“Ein Teil von uns” ist wieder ein unglaubliches tolles Buch der Autorin. In der Geschichte steckt so viel drin. Es geht viel um eine Nierenkrankheit und um Australien. Dabei wirkt es aber nie gewollt traurig oder ähnliches, sondern kann auch mit Humor punkten. Eine klare Leseempfehlung!

Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de

 

2 thoughts on “Rezension: Kira Gembri – Ein Teil von uns”

  1. Huhu,
    das Buch will ich auch als nächstes lesen. 🙂 "Wenn du dich traust" gefiel mir ja auch super gut!
    Was aus deiner Rezi nicht ganz klar wird, ist die 3-Sterne-Bewertung. Was war denn nicht so gut? :O
    LG Alica

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.