Rezension: Kerstin Gier – Silber – Das erste Buch der Träume

Kerstin Gier – Silber – Das erste Buch der Träume

 
 
Autor: Kerstin Gier
Titel: Silber – Das erste Buch der Träume
Verlag: Fischer FJB 
Seitenanzahl: 410
Format: Gebunden
ISBN: 978-3841421050
Preis: 18,99€
Bestellen könnt ihr es hier
Autorin:
Kerstin Gier, Jahrgang 1966, hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 ihr erstes Buch veröffentlicht. Mit riesigem Erfolg: Ihre Romane wie die »Müttermafia« oder »Auf der anderen Seite ist das Gras viel grüner« sind längst Kult und auf allen Bestenlisten zu finden, genauso wie »Rubinrot«, »Saphirblau« und »Smaragdgrün«, die auch international zu Bestsellern wurden. Im März 2013 kam mit »Rubinrot« bereits die zweite Verfilmung eines ihrer Bücher mit Starbesetzung in die Kinos. »Silber – Das erste Buch der Träume« ist der Auftakt zu ihrer neuen phantastischen Trilogie. Die Autorin lebt mit ihrer Familie und zwei Katzen in der Nähe von Köln.
Die Reihe:

1. Silber – Das erste Buch der Träume
2. Silber – Das zweite Buch der Träume
3. Silber – Das dritte Buch der Träume

Inhalt:
Geheimnisvolle Türen mit Eidechsenknäufen, sprechende Steinfiguren und ein wildgewordenes Kindermädchen mit einem Beil … Liv Silbers Träume sind in der letzten Zeit ziemlich unheimlich. Besonders einer von ihnen beschäftigt sie sehr. In diesem Traum war sie auf einem Friedhof, bei Nacht, und hat vier Jungs bei einem düsteren magischen Ritual beobachtet.
Zumindest die Jungs stellen aber eine ganz reale Verbindung zu Livs Leben dar, denn Grayson und seine drei besten Freunde gibt es wirklich. Seit kurzem geht Liv auf dieselbe Schule wie die vier. Eigentlich sind sie ganz nett. 
Wirklich unheimlich – noch viel unheimlicher als jeder Friedhof bei Nacht – ist jedoch, dass die Jungs Dinge über sie wissen, die sie tagsüber nie preisgegeben hat – wohl aber im Traum. Kann das wirklich sein? Wie sie das hinbekommen, ist ihr absolut rätselhaft, aber einem guten Rätsel konnte Liv noch nie widerstehen …
Cover:
Ich liebe dieses Cover unheimlich! Es gehört zu den schönsten Cover die in meinem Regal stehen. Als ich das Foto von dem Buch das erste Mal im Internet gesehen habe, war ich sofort begeistert. Als ich es dann aber in den Händen hatte war ich irgendwie hin und weg. Es sieht nicht nur toll aus, sondern fühlt sich auch toll an. Denn die Zeichnungen sind etwas hervorgehoben. Ich musste dann gleich den Schutzumschlag abmachen, um zu schauen, wie das Buch ohne aussieht und auch das gefällt mir richtig gut! Von dem Cover bin ich alles in allem mehr als begeistert!

Meine Meinung:
Ich bin mit hohen Erwartungen an dieses Buch gegangen, denn Kerstin Gier ist einfach meine absolute Lieblingsautorin. Ich liebe nicht nur die Edelsteintrilogie, sondern auch ihre ganzen Frauenromane. Daher habe ich mich unheimlich auf dieses Buch gefreut und ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht!
“Silber” beginnt sehr lustig und man lernt die Charaktere erst einmal kennen. Man wird nicht direkt ins Geschehen hinein geworfen, was ich wirklich gut fand. Kerstin Gier hatte mich auf den ersten Seiten schon wieder direkt überzeugt. Ihr Schreibstil ist einfach toll. Man muss wirklich oft lachen, aber durch den tollen Schreibstil wird man auch direkt in die Geschichte hineingezogen.
Die Protagonistin Liv Silber fand ich von Anfang an sympatisch. Sie ist offen, lustig, sehr neugierig und mutig. Das hat mir richtig gut gefallen. Auch die anderen Charaktere konnte ich schnell ins Herz schließen, wie z.B. Livs kleine Schwester Mia. Über die musste ich einige Male wirklich grinsen.
“Silber” enthält zwar eine Menge Humor, aber auch viel Spannung. Kerstin Gier hat mit den Träumen ein wirklich spannendes Thema gewählt, was ich persönlich so an sich schon sehr mag, aber sie hat das Thema wirklich sehr gut verpackt. Vor allem zum Ende hin konnte mich das Buch total fesseln und ich freue mich umso mehr auf den zweiten Teil (der erst am 26.06.2014 erscheint! 🙁 )und hoffe, dass dort die Spannung noch etwas mehr wird.
Ich kann nur jedem sagen: Lest dieses Buch!!!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezension abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

6 Kommentare zu Rezension: Kerstin Gier – Silber – Das erste Buch der Träume

  1. Hi 🙂
    ich hoffe du hast nichts dagegen, dass deine Seite auf silber-trilogie.blogspot.de verlinkt wird 😉 Falls doch, sag mir einfach bescheid ;D

    LG,

    Yvonne

  2. Monika sagt:

    Dieses Buch hab ich mir auch schon gekauft, daran kann man ja momentan wirklich nicht vorbeigehen 😉 Schön, dass es Dir so gut gefallen hat. Ich hoffe, ich bin dann auch so begeistert.

    LG
    Moni

    • Lena sagt:

      Das stimmt, aber man will ja auch nicht dran vorbei gehen 😀 Ich zumindestens wollte das nicht.
      Davon gehe ich fest aus, du darfst dich wirklich darauf freuen.

      LG Lena 🙂

  3. Caterina sagt:

    Tolle Rezi!! So viele haben sich das Buch schon gekauft und teilweise schon gelesen und ich weiß immer noch nicht wie es ist…. Möchte auch :/

    lg Caterina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.