Allgemein, Rezension

Rezension: K.Bromberg – Driven – Verführt

Hallo alle zusammen!

K.Bromberg – Driven – Verführt

(Quelle: Heyne Verlag)


Autor:  K.Bromberg
Titel: Driven – Verführt
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 480
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3-453-43806-4
Preis: 8,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Die Autorin:
K. Bromberg lebt mit ihrem Mann und ihren drei Kindern im südlichen Teil Kaliforniens. Wenn sie mal eine Auszeit von ihrem chaotischen Alltag braucht, ist sie auf dem Laufband anzutreffen oder verschlingt gerade ein kluges, freches Buch auf ihrem Kindle. DRIVEN. Verführt ist der Auftakt ihrer hochgelobten DRIVEN-Trilogie.

Die Reihe:
1. Driven – Verführt
2. Driven – Begehrt (09.02.2015)
3. Driven – Geliebt (09.03.2015)

Inhalt:
Als Rylee bei einer Wohltätigkeitsveranstaltung Leute um Spenden für einen guten Zweck bittet, platzt auf einmal der blendend aussehende, aber seltsam gefühlskalte Colton Donovan in ihr Leben. Er ist ein waschechter Playboy, draufgängerischer Rennfahrer und hat Familie in Hollywood – kein Wunder, dass die Frauen ihm reihenweise zu Füßen liegen. Doch Colton hat ab diesem Tag nur noch Augen für Rylee. Er will sie erobern, und bald beginnt er ein gefährliches Spiel der Verführung mit ihr.

(Quelle: Heyne Verlag)


Meine Meinung:

Die Geschichte hört sich zwar nach nichts wirklich neuem an, dennoch war ich gespannt, was mich erwartet. Dementsprechend neugierig bin ich an die Geschichte ran gegangen und wurde alles andere als enttäuscht.
Die Idee ist war nicht unbedingt was neues. Gut ausschauender Mann möchte durchschnittliche Frau verführen, die sich zunächst weigert. Dennoch hat die Autorin K. Bromberg die Idee ganz eigen umgesetzt, die mich überzeugt hat.
Der Schreibstil ist sehr flüssig zu lesen und die fast 500 Seiten merkt man überhaupt nicht. Man fliegt nur so durch das Buch. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive von Rylee erzählt. So erfährt man eine Menge über Rylee, ihre Denkweise und ihre Geschichte.
Denn dieses Buch konnte bei mir vor allem durch die Charaktere punkten. Rylee ist eine starke Protagonistin, die eigentlich weiß was sie will, die aber das ein oder andere Mal auch aus dem Konzept gebracht wurde. Sie hat eine schwierige Vergangenheit und geht mir ihr, wie ich finde sehr authentisch um. Ganz hat sie sie noch nicht verarbeitet, aber sie versucht dies zu ändern und macht es auch so, wie ein “normaler” Mensch es tun würde.

Colton mochte ich mal mehr mal weniger. Er ist der typische Bad Boy und benimmt sich auch sehr oft so. Oft konnte ich seine Reaktion nicht verstehen, aber auch er hat seine Geschichte. Dadurch wurde das Buch auch spannend, denn man wusste nicht, was ihm widerfahren ist und wie die Geschichte wohl noch weiter geht.
In der Geschichte gibt es natürlich auch einige erotische Szenen, die mehr gut gefallen haben. Sie sind weder zu lang noch zu kurz, noch sind sie total plump oder sehr zurückhaltend. Für mich die perfekte Mischung.
Das Buch endet total gemein, so dass ich mich riesig auf den zweiten Teil freue, der ja zum Glück bald schon erscheint.
Fazit:
“Driven – Verführt” ist ein klasse New Adult Buch, dass mich vor allem durch die Tiefgründigen Charaktere überzeugen konnte. Für alle, die das Genre gerne lesen, ist es auf jeden Fall ein MUST READ! Da ich für den zweiten Teil noch etwas Luft nach oben lassen möchte, bekommt dieses Buch von mir:
Zu meiner Videorezension kommt ihr hier.

2 thoughts on “Rezension: K.Bromberg – Driven – Verführt”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.