Rezension: Kass Morgan – Die 100 – Heimkehr

Hallo zusammen!
Kass Morgan – Die 100 – Heimkehr

Autorin: Kass Morgan
Titel: Die 100 – Heimkehr
Verlag: Heyne fliegt
Seitenanzahl: 320
Format: Broschiert
ISBN: 978-3453270718
Preis: 12,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Die Autorin:

Kass Morgan studierte an der Brown University bis zum Bachelor und absolvierte anschließend ein Masterprogramm in Oxford. Derzeit lebt sie als Lektorin und freie Autorin in Brooklyn. Noch vor Erscheinen ihres ersten Buches, Die 100, konnte sie bereits die Rechte der Serienverfilmung verkaufen.

 

Inhalt:
100 Jugendliche wurden aus dem Weltraum entsandt, um die Erde neu zu besiedeln. Womit sie nicht gerechnet hatten: Auf dem blauen Planeten gibt es immer noch Menschen – Menschen, die die Neuankömmlinge um jeden Preis vertreiben wollen. Nun spitzt sich die Situation noch einmal dramatisch zu: Auf der Raumstation geht die Luft aus, und eine kampfbereite Truppe rund um den zwielichtigen Vizekanzler Rhodes landet auf der Erde. Die 100 geraten endgültig zwischen alle Fronten, von überall droht Gefahr. Und nur gemeinsam werden die Jugendlichen die Freiheit, die sie auf der Erde gefunden haben, verteidigen können.
Meine Meinung:Die beiden ersten Teile haben mir richtig gut gefallen, weswegen ich super gespannt war auf dieses Buch. Kleine Anmerkung: Auf dem Buch steht, dass es das Finale ist, es wird nun aber doch noch folge Bände geben.
Das Buch schließt direkt an den zweiten Teil an. Die Autorin verschwendet auch wieder keine Zeit mit Wiederholungen. Dennoch fiel mir der Einstieg in die Geschichte wirklich einfach. Die Ereignisse aus dem zweiten Teil waren noch sehr präsent und ich war super neugierig zu erfahren, wie es weiter geht.
Geschrieben ist das Buch wieder in der Vergangenheitsform in der dritten Person. Jedes Kapitel ist aus einer anderen Sicht geschrieben. So erfährt man, was auf der Erde geschieht, was im Weltraum passiert und wie ist in den Köpfen der Charaktere aussieht.
Das Buch ist wie seine Vorgänger wieder unheimlich spannend und rasant geschrieben. Der Vizepräsident landet auf der Erde und das bringt natürlich einige Probleme und Spannungen mit sich. Es war unheimlich spannend mit zu verfolgen, wie sich die Situation entwickelt und was mit Clarke und Co. passiert.
Die Charaktere haben mir wieder sehr gut gefallen. Clarke ist eine starke Protagonistin, die für Gerechtigkeit ist und für alle nur das Beste möchte. Alle Charaktere haben sich weiter entwickelt und haben viel Tiefe bekommen. Manche Handlungen waren zu schnell und unüberlegt, aber im Allgemeinen, war es wirklich gut von der Autorin gelöst.
Nach dem Ende bin ich sehr froh, dass es nicht nur eine Trilogie ist, denn viele Fragen bleiben noch offen.

Fazit:
“Die 100 – Heimkehr” ist ein wirklich toller dritter Teil. Die Geschichte ist spannend, actionreich und hat tolle Charaktere. Das Gesamtbild an der Geschichte passt und ist für alle, die die Vorgänger mochten auf jeden Fall ein Muss.

 
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezension abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.