Rezension: Julie Kagawa – Plötzlich Fee – Frühlingsnacht

 

Julie Kagawa – Plötzlich Fee – Frühlingsnacht

 

Autor: Julie Kagawa
Titel: Plötzlich Fee – Frühlingsnacht
Verlag: Heyne
Seitenanzahl: 510 (mit Leseprobe)
Format: Gebunden
ISBN: 978-3453267275
Preis: 16,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Autorin:

Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umher spukten – nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt mit ihrem Mann, zwei schwer erziehbaren Katzen und zwei Hunden in Louisville, Kentucky.

 
Die Reihe:
1. Sommernacht (Rezension)
2. Winternacht (Rezension)
3. Herbstnacht (Rezension)
4. Frühlingsnacht 
5. Das Geheimnis von Nimmernie
 
Inhalt:
Das Schicksal Nimmernies entscheidet sich
Ash, der Winterprinz, hat für seine Liebe zu Meghan bereits alles riskiert. Seine eigene Mutter, die eisige Königin Mab, stellte sich ihm in den Weg, aus Nimmernie wurde er verstoßen, und sein einstiger bester Freund Puck wurde zu seinem Rivalen. Eigentlich müssten nun endlich bessere Zeiten anbrechen, denn die Eisernen Feen sind geschlagen und Meghan wurde zur rechtmäßigen Königin ihres Reiches gekrönt – eines Reiches, in dem Ash nur dann überleben kann, wenn er das Einzige, das ihm von Mabs Erbe noch geblieben ist, preisgibt: seine Unsterblichkeit. Und so steht für Meghan und Ash ein weiteres Mal alles auf dem Spiel, und in seiner dunkelsten Stunde muss der Winterprinz eine Entscheidung fällen, die ihm Meghan nicht abnehmen kann: ob ihre Liebe stark genug sein wird, die Schatten der Vergangenheit zu besiegen …
Meine Meinung:
In den letzten drei Bänden wurde die Geschichte immer aus Meghans Sicht erzählt. Das ändert sich nun in diesem Teil, denn es wird nun aus Ashs Sicht erzählt. Anfangs fand ich das sehr ungewohnt und verwirrend, weil man sonst immer alles mit Meghan erlebt hat, die in diesem Teil sehr auf sich warten lässt. Aber als man sich erst einmal daran gewöhnt hat, war es wirklich toll. Denn auf diese Art lernt man Ash besser kennen und konnte nun auch erfahren, wie er gegenüber Meghan fühlt. 
Genau wie der zweite Teil überschlugen sich auch hier die Ereignisse, allerdings war alles Emotionaler. Dennoch fehlte auch hier wieder nicht der Humor. Dieser Teil konnte mich wieder sehr fesselnd, da es wieder einige unerwartete Wendungen gab. 
Ich bin wirklich froh, dass sich die Autorin dazu entschieden hat noch einen vierten Teil zu schreiben. Ursprünglich hatte sie es nicht vor, aber sie hat sich doch dazu durch gerungen, da noch ein Happy End fehlte. 
Neben der tollen Geschichte hatte dieses Buch, aber noch mehr zu bieten. Nach der Geschichte findet man noch ein “Überlebenshandbuch für das Nimmernie” und ein Interview mit der Autorin Julie Kagawa und zwei Überraschungsgästen. Beides fand ich wirklich toll und sehr lustig geschrieben, wirklich schöne Extra für das Buch.
Alles in allem kann ich jedem diese Reihe wirklich nur ans Herz legen, auch denen die denken, dass es hier um süße Feen geht und sie darauf keine Lust haben. Denn süß sind hier die Feen bestimmt nicht! Also worauf wartet ihr noch? Lest diese Reihe!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.