Rezension: Janet Clark – Ewig Dein – Deathline

Janet Clark – Ewig Dein – Deathline

 

Verlag: cbj
Seitenanzahl: 400
Format: Gebunden
ISBN: 978-3570173664
Preis: 16,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Die Autorin:
Janet Clark arbeitete nach ihrem Studium als wissenschaftliche Assistentin, Universitätsdozentin und Marketingchefin in Belgien, England und Deutschland. Nach einer erfolgreichen Karriere im Wirtschaftsbereich, startete sie 2010 noch einmal von Null: als Autorin. 2011 wurde ihr erster Roman veröffentlicht. Seitdem erschienen 4 weitere Romane und eine vierteilige Serie. Neben dem Schreiben setzt sich Janet Clark als Präsidentin der Mörderischen Schwestern e.V. für die Rechte von Autorinnen ein. Mehr über die Autorin unter www.janetclark.de

Inhalt:
Josie hat sich schon immer gewünscht, dass ihr Leben einmal große Gefühle, dramatische Leidenschaften und spannende Wendungen für sie bereithält.

Als sie sich im Jahr nach ihrem 16. Geburtstag in die langen Ferien stürzt, ahnt Josie noch nicht, dass eben jener Sommer vor ihr liegt, der ihr Schicksal bestimmen wird. Niemand würde schließlich vermuten, dass die idyllische Pferderanch ihrer Familie einmal Schauplatz mysteriöser Ereignisse werden könnte. Doch Josie muss erkennen, dass dieser Schein trügt, als sie den faszinierenden Ray kennenlernt. Denn ihre große Liebe trägt ein Geheimnis mit sich herum, das Josies Welt in große Gefahr bringen könnte.

Meine Meinung:

Ich habe von Janet Clark noch nichts gelesen, habe bisher aber nur gutes über ihre Bücher gehört und war daher sehr gespannt, was mich wohl erwarten wird.

Ich war zu Beginn etwas skeptisch, da die Geschichte auf einer Pferderanch spielt und das nicht unbedingt etwas für mich ist. Allerdings stehen die Pferde nicht im Vordergrund so hat es mich überhaupt nicht gestört, sondern war eher eine schöne Abwechslung und für Pferdefans ist dies natürlich besonders toll.

Der Schreibstil von Janet Clark ist sehr angenehm und gut zu lesen. Sie schreibt sehr detailreich, aber nicht so, dass es langweilig wird.

Die Spannung in der Geschichte ist klasse. Janet Clark spielt super damit und daher wird es nie langweilig. Ich bin gegenüber Jugendthriller häufig skeptisch, in wie fern sie mich mitreißen können, aber die Autorin hat das wunderbar gemeistert. Ich war sehr von der Geschichte gefesselt und sie konnte mich absolut mitreißen.

Die Protagonistin “Josie” hat mir unglaublich gut gefallen. Ich konnte mich gut mit in sie hineinversetzen und mit ihr mitfühlen. Im Laufe der Geschichte macht sie eine kleine Entwicklung durch, die aber auf jeden Fall noch ausbaufähig ist.

Fazit:

“Ewig Dein – Deathline” von Janet Clark hat mir wirklich gut gefallen. Das Buch ist für alle etwas, die Lust haben auf eine spannenden Jugendthriller und die sich im besten Fall auch noch für Pferde interessieren. Aber auch alle nicht Pferdefans kommen hier auf ihre Kosten, da das Buch einen tollen Schreibstil, viel Spannung und klasse Charaktere beinhaltet.

Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.