Rezension: Erin Watt – Paper Princess – Die Versuchung

Erin Watt – Paper Princess – Die Versuchung

 

Verlag: Piper
Seitenanzahl: 384
Format: Paperpack
ISBN: 978-3492060714
Preis: 12,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Die Autorin:

Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie ist ihr erstes gemeinsames Projekt, mit dem ersten Band »Paper Princess« eroberten sie die US-Bestsellerlisten im Sturm.

Die Reihe:

1.Paper Princess – Die Versuchung
2. Paper Princess – Das Verlangen (03.04.2017)
3. Paper Princess – Die Verführung (02.05.2017)

Inhalt:

Ellas Leben war bisher alles andere als leicht, und als ihre Mutter stirbt, muss sie sich auch noch ganz alleine durchschlagen. Bis ein Fremder auftaucht und behauptet, ihr Vormund zu sein: der Milliardär Callum Royal. Aus ihrem ärmlichen Leben kommt Ella in eine Welt voller Luxus. Doch bald merkt sie, dass mit dieser Familie etwas nicht stimmt. Callums fünf Söhne – einer schöner als der andere – verheimlichen etwas und behandeln Ella wie einen Eindringling. Und ausgerechnet der attraktivste von allen, Reed Royal, ist besonders gemein zu ihr. Trotzdem fühlt sie sich zu ihm hingezogen, denn es knistert gewaltig zwischen ihnen. Und Ella ist klar: Wenn sie ihre Zeit bei den Royals überleben will, muss sie ihre eigenen Regeln aufstellen …

Meine Meinung:

Als ich das Buch in der Vorschau entdeckt habe, hat es mich sofort angesprochen. Der Klappentext hört sich zwar nicht total besonders an, aber die Kombination aus Cover und Klappentext haben dafür gesorgt, dass ich das Buch sofort lesen musste.

Der Einstieg in das Buch fiel mir sehr leicht. Man lernt Ella und ihr Leben erst einmal kennen. Sie hatte es bisher in ihrem Leben nicht leicht und hält sich mit diversen Jobs über Wasser, die einen angenehmer als andere. Als sie dann in das Luxusleben eintaucht, ist sie erst einmal überfordert und muss sich an diese Welt gewöhnen.

Im Laufe der Geschichte passieren einige unschöne Dinge, doch trotzdem ist sie sich treu geblieben und stark geblieben. Ich mochte das sehr gerne, denn sie hat sich nicht unter kriegen lassen und sich nicht verändert durch den Luxus. Sie ist eine dickköpfige Protagonistin, die es faustdick hinter den Ohren hat, ist dabei aber sehr sympathisch und natürlich ist.

Die Geschichte ist nichts neues. Die beiden Autorinnen haben das Rad hier nicht neu erfunden und man trifft auf die ein oder anderen Klischees. Trotzdem hat das Buch unglaublich viel Spaß gemacht und zu lesen und ich hatte es innerhalb von zwei Tagen durch. Das Buch hat eine unfassbare Sogwirkung. Am liebsten möchte man es nicht mehr aus der Hand legen, sondern in einem Rutsch lesen und wenn man das schafft, ist es grandios.

Beim Schreibstil merkt man leider schon, dass es von zwei Autorinnen geschrieben ist, denn zwischendurch gab es immer wieder abgehackte Stellen und dann wieder sehr flüssige. Insgesamt lässt sich der Schreibstil aber sehr gut lesen und sorgt für die Sogwirkung.

Das Ende der Geschichte ist super gemein und ich bin sehr froh, dass es nicht mehr lange dauert bis der zweite Teil erscheint.

Fazit:
 “Paper Princess” ist zwar keine neue Geschichte, aber trotzdem macht es unglaublich viel Spaß dieses Buch zu lesen. Das Buch hat eine unfassbare Sogwrikung, sodass ich es gar nicht aus der Hand legen wollte. Für alle die Lust haben auf eine luxuriöse New Adult Geschichte für die ist das Buch ein MUSS!

Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Rezension: Erin Watt – Paper Princess – Die Versuchung

  1. Karin sagt:

    schöne Rezi 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.