Rezension: Erin Watt – Paper Palace – Die Verführung

Erin Watt – Paper Palace – Das Verführung

Verlag: Piper
Seitenanzahl: 416
Format: Broschiert
ISBN: 978-3492060738
Preis: 12,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Die Autorin:

Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie ist ihr erstes gemeinsames Projekt, mit dem ersten Band »Paper Princess« eroberten sie die US-Bestsellerlisten im Sturm.

Die Reihe:

1.Paper Princess – Die Versuchung
2. Paper Prince – Das Verlangen
3. Paper Palace – Die Verführung

Inhalt:

Kaum haben sich Ella und Reed wiedergefunden, werden sie schon wieder getrennt – und Reeds Leben steht auf dem Spiel. Ist er dieses Mal zu weit gegangen? Ist ihm sein aufbrausendes Temperament zum Verhängnis geworden? Ella ist eine Kämpferin. Sie ist bereit, alles zu tun, um Reed zu schützen, und den Royals zur Seite zu stehen. Doch dann wird sie plötzlich von ihrer eigenen Vergangenheit eingeholt. Sie muss feststellen, dass ihr Leben eine einzige Lüge war. Werden die Royals sie am Ende doch ruinieren? Oder kann es ein Happy End für Ella und Reed geben?

Meine Meinung:

Die ersten beiden Teile der Trilogie haben mir unfassbar gut gefallen und da der zweite Teil einen sehr bösen Cliffhanger hatte, musste ich sofort zum dritten Teil greifen, als er auf meinem E-Reader gelandet ist.

Die Geschichte knüpft wieder direkt an den ersten Teil an. Wiederholungen, was im zweiten Teil passiert ist, gibt es nur wenig bis keine. Für mich war das aber kein Problem, da ich sofort wieder in der Geschichte gefangen war.

Erzählt wird die Geschichte wieder abwechselnd von Ella und Reed. Dies hat den großen Vorteil, dass man einen sehr guten Einblick in beide Gedankengänge erhält. Ich mochte Ella und Reed unglaublich gerne. Sie verbiegen sich nicht und behalten die Charakterzüge bei, die sie ausmachen und die ich sehr mag. Sie bleiben sich treu und verändern sich nicht, nur weil der andere das von ihnen möchte.

In diesem Teil kam zu dem New Adult Aspekt und dem Familiendrama auch noch ein kleiner Thriller Anteil hinzu. Dadurch wurde es natürlich wieder sehr spannend und ich konnte es wieder einmal nicht aus der Hand legen und habe es somit in einem Rutsch gelesen. Ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Erin Watt hat auch hier wieder den Sog erschaffen, mit dem sie mich schon in den vorherigen Teilen packen konnte.

Das Ende des Buches und somit auch das Ende der Trilogie rund um Ella und Reed hat mir sehr gut gefallen. Es ist ein sehr passendes Ende mit dem ich sehr zufrieden bin. Fans der ersten drei Bücher brauchen aber nicht traurig sein, dass es vorbei ist. Denn es kommen weitere Bände, die sich um Easton drehen.

Fazit:

“Paper Palace – Die Verführung” hat mich wieder auf ganzer Linie überzeugt! Das Buch ist wieder unglaublich spannend, die Charaktere sind toll und auch das Ende mag ich sehr gerne. Für Fans der ersten beiden Teile, ein MUST READ!

 

1 thought on “Rezension: Erin Watt – Paper Palace – Die Verführung”

  1. Hey,

    Schöne Rezi!
    Ich habe die ersten beiden Teile verschlungen, ich kann diesen Teil kaum noch erwarten. Der Cliffhanger bzw die Cliffhanger waren echt fies. Du hast recht, es ist ein must-read für mich 😉

    Liebste Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.