Rezension: C.J. Daugherty – Night School – Um der Hoffnung willen

Hallo alle zusammen!

 
C.J. Daugherty – Night School – Um der Hoffnung willen

Jugendbuch ab 14: Night School. Um der Hoffnung willen

Autor:   C.J. Daugherty

Titel:  Nicht School –  Um der Hoffnung willen
Verlag:  Oetinger
Seitenanzahl: 416
Format: Gebunden
ISBN: 978-3-7891-3336-7
 
Preis: 18,95€
Bestellen könnt ihr es hier
 

Die Autorin:
C.J. Daugherty, Autorin und Redakteurin, arbeitete zunächst als
Gerichtsreporterin, u.a. für die New York Times und die
Nachrichtenagentur Reuters. Später veröffentlichte sie Reiseführer, zum
Teil zusammen mit ihrem Mann, dem Autor und Filmproduzenten Jack Jewers.
Mit großer Leidenschaft schreibt C.J. nun spannende Bücher für junge
Erwachsene. Sie lebt und arbeitet in Südengland. 
 
Die Reihe:
1. Night School – Du darfst keinem trauen (Rezension)

2. Night School – Der den Zweifel sät (Rezension)

3. Night School – Denn Wahrheit musst du suchen (Rezension)

4. Night School – Um der Hoffnung willen (Rezension)

5. Night School – Und Gewissheit wirst du haben (Rezension)

Inhalt:
Auf Cimmeria herrscht der Ausnahmezustand! Hilflos müssen Allie und ihre
Freunde mit ansehen, wie die Machtkämpfe die Internatsschüler zermürben
und Nathaniels Einfluss immer stärker wird. Halt gibt Allie in dieser
Zeit vor allem Sylvain, der seine Gefühle ihr gegenüber nicht länger
verbergen kann. Nur was empfindet Allie wirklich? Bevor sie sich jedoch
darüber klar werden kann, holt Nathaniel bereits zum ersten
vernichtenden Schlag aus. Und Allie wird bewusst: Wenn Nathaniel nicht
bekommt, was er will, ist niemand in ihrer Umgebung mehr sicher … Band 4
der großartigen Thrillerserie um Allie und das Geheimnis der NIGHT
SCHOOL – Liebe, Leidenschaft und Gefahr!
(Quelle: www.nightschool.de)

Meine Meinung: 
Nachdem ich die ersten drei Bände so gut fand, durfte Band 4 natürlich nicht lange warten und was soll ich sagen, auch diesen fand ich wieder toll.
Der 4. Teil knüpft direkt an Teil 3 an, allerdings bekommt man auch immer kurze Rückblicke, falls es schon länger her ist, dass man die vorherigen Teile gelesen hat.
Das Buch startet ziemlich rasant und mit viel Action. Es ist in der akutorialen Erzählperspektive geschrieben, was wirklich mal erfrischend war, da Jugendbücher sonst meistens in der Ich-Perspektive geschrieben sind.
Allie, die Hauptprotagonistin
mochte ich in diesem Band wieder total. Sie ist über sich hinausgewachsen und hat Entscheidung vernünftig getroffen. Sie ist so eine sympatische Protagonistin, die zwar immer wieder im Selbstmitleid versinkt. Trotzdem mochte ichs ie unheimlich gerne. Vor allem am Ende, als sie sich endlich mal für einen der beiden Jungs entschieden hat. Man bekam Hoffnung, dass die Dreiecksgeschichte endlich vorbei ist.
Das
Buch ist wieder total rasant und actionreich. Immer mehr Fragen klären sich, dennoch bleibt vieles unbeantwortet und man merkt hier, dass es auf einen großen Showdown hinausläuft.  Das Buch endet mit einem miesen Cliffhanger, sodass man Teil 5 am besten schon bereit liegen haben sollte.

Fazit:
Der vierte  Teil der Night School Reihe “Um der Hoffnung willen” fand
ich genauso toll wie folge Bände. Dadurch das in dem Buch so viel Action und
Spannung ist, kann man das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Hier merkt man, dass der große Showdown vorbereitet wird. 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezension abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Rezension: C.J. Daugherty – Night School – Um der Hoffnung willen

  1. Eine tolle Rezension 🙂
    Um deine Frage zu beantworten: Ich bin eindeutig Team Carter und das schon von Anfang an. Und du?
    Wenn es nach mir ginge, würden noch x Bände erscheinen. Ich liebe die Reihe einfach soooo sehr.
    LG Kathi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.