Rezension: Cassandra Clare – City of Bones

Hallo zusammen,
 
Cassandra Clare – City of Bones

Autor: Cassandra Clare
Titel: City of Bones
Verlag: Arena (zu der Verlagsseite geht es hier)
Seitenanzahl: 502
Format: Gebunden
ISBN: 978-340106132
Preis: 17,99€
Bestellen könnt ihr es hier
Autorin:
Cassandra Clare wurde in Teheran geboren und verbrachte die ersten zehn Jahre ihres Lebens in Frankreich, England und der Schweiz. Ihre Reihe Chroniken der Unterwelt sowie die neue Trilogie Chroniken der Schattenjäger wurden auf Anhieb zu einem internationalen Erfolg, ihre Bücher stehen weltweit auf den Bestsellerlisten. Cassandra Clare lebt mit ihrem Mann, ihren Katzen und einer Unmenge an Büchern in einem alten viktorianischen Haus in Massachusetts.Die Reihe:
1. City of Bones
2. City of Ashes (Rezension)
3. City of Glass (Rezension)
4. City of Fallen Angels
5. City of Lost Souls
6. City of Heavenly Fire (Frühjahr 2014)

Inhalt
Es sollte ein ganz normaler Abend in New York City werden.
Doch dann wird die fünfzehnjährige Clary im Pandemonium-Club Zeugin eines
Mordes. Drei Teenager, über und über mit Tattoos bedeckt, verschwinden durch
den Hinterausgang. Und zurück bleibt – nichts. Die Leiche hat sich in Luft
aufgelöst. Clary ahnt noch nicht, dass sie das erste Mal mit den Schattenjägern
zusammengetroffen ist, die sich in dem Kampf gegen die Dämonen der Stadt
verschrieben haben. Aber nicht einmal vierundzwanzig Stunden später sieht es so
aus, als ob ausgerechnet Clary eine ganz besondere Rolle in dem gefährlichen
Spiel der Unterwelt einnimmt. Kann Clary den Schattenjägern und vor allem den
gut aussehenden Jace wirklich trauen?
Meine Meinung
Als ich den Trailer zu der Verfilmung des Buches gesehen
habe, wurde mir klar: Ich muss dieses Buch lesen! Ich hatte große Erwartungen
an das Buch und muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht!
Durch den tollen
Schreibstil von Cassandra Clare, kann man das Buch wirklich schnell und gut lesen.
Clary ist einem auf Anhieb sympathisch und auch Jace mag man wirklich schnell,
trotz seiner arroganten Art. Besonders gut gefiel mir, dass in dem Buch nicht
nur Vampire oder nur Werwölfe vorkommen, sondern auch Dämonen oder
Hexenmeister. Dadurch wurde das Buch noch spannender und abwechslungsreicher.
Was ich am Anfang des Buches nicht so toll fand war, dass viele neue Begriffe
genannt wurden, z.B. welche verschiedenen Dämonen es gibt. Daher fand ich es am
Anfang schwer in die Geschichte rein zukommen, aber als man das erst mal
überwunden hatte, konnte man das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Ein
wirkliches tolles Buch und ich freue mich schon sehr auf den zweiten Teil.
Ich empfehle das Buch
allen die eine spannende Urban Fantasy Geschichte lesen wollen, die alles
andere als vorhersehbar ist.

Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Rezension: Cassandra Clare – City of Bones

  1. Caterina sagt:

    Da gebe ich dir Recht!!! Diese Reihe gehört zu meinen Liebelingsbüchern (sorry dass ich dich jetzt mit einem Haufen Kommentare überlade, aber ich bin noch beim Stöbern deines Bloges und finde immer was neues 😉 )

  2. Eine tolle Reihe 🙂
    Ich folge dir über GFC
    Lg
    Mersi
    http://rotaliedbooks.blogspot.de/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.