Rezension: Carrie Price – Make it Count – Gefühlsbeben

Hallo alle zusammen!
Carrie Price – Make it Count – Gefühlsbeben


Autor: Carrie Price
Titel: Make it Count – Gefühlsbeben
Verlag: Knaur
Seitenanzahl: 240
Format: Taschenbuch
ISBN: 9978-3426518120
Preis: 8,99€
Bestellen könnt ihr es hier
Die Autorin:
Carrie Price lebt vermutlich in NY und schreibt vermutlich auf ihrem Laptop im Starbucks am Times Square ihre Blogbeiträge. Sie trinkt vermutlich Crazy Candy Choca Mocha decaf extra large mit doppelt Schaum und liebt ihre Marc Jacobs Tasche vermutlich wie ein Haustier. Sie schaut gerne Serien auf DVD und ist vermutlich verliebt in Joe Bennett aus Lipstick Jungle. 
Wie schade, dass sie vermutlich nur das Pseudonym der Autorin Adriana Popescu ist.

Die “Make it count” Reihe:
1. Gefühlsgewitter (Rezension)

2. Gefühlsbeben 
3. Dreisam (01.02.2016)
4. Sommersturm (01.04.2016)
Inhalt:
Lynn hat das Kleinstadtleben hinter sich gelassen. Zu viel Schmerz verbindet sie mit Oceanside. Am College in Boston gibt sie sich kühl und sarkastisch. Der Einzige, der sie durchschaut, ist der unverschämt gut aussehende Jared Parker. Sein bloßer Anblick lässt die Mädchen reihenweise dahinschmelzen. Nur Lynn scheint gegen seine Reize immun zu sein. Aber wieso hat sie trotzdem jedes Mal ein mulmiges Gefühl, wenn sie ihn sieht? Wird er es schaffen, die harte Schale um Lynns Herz zu durchbrechen?
Meine Meinung:

Ich habe schon einige Bücher von Carrie Price, also Adriana Popescu, gelesen und hatte daher große Hoffnungen, dass mir der zweite Teil der Reihe besser gefällt, als der erste. 
Die Geschichte beginnt damit, dass Lynn auf den Gleisen steht und wartet bis der Zug kommt. Jared “rettet” sie und so lernen sich die beiden kennen, nicht der beste Start.
Mit Lynn hatte ich so meine Probleme. Sie ist nicht gerade einfach, auch weil sie viel erlebt hat. Dennoch hat sie mich stellenweise extrem genervt. Jared hingegen mochte ich um einiges mehr. Er ist wirklich sympatisch und hat zwar auch seine Macken, aber mit ihm bin ich deutlich schneller warm geworden.
Der Schreibstil der Autorin hat mir auch wieder wirklich gut gefallen. Sie hat einen lockeren und flüssigen Schreibstil. Genau passend für dieses Genre. 
Beim ersten Teil war für mich ein Problem, dass vieles zu schnell ging. Das Probleme hatte ich hier leider auch. Hier hatten die Charaktere zwar mehr Tiefe, aber dennoch war es noch oberflächlich. 100 Seiten mehr hätten dem Buch gut getan. 
Die Liebesgeschichte in dem Buch ging mir dementsprechend leider auch zu schnell. Dennoch hat sie mir gut gefallen. Es gab das gewissen Prickeln und das konnte Carrie Price auch wirklich gut rüber bringen.

Fazit:

Der zweite Teil der Make it Count Reihe “Gefühlsbeben” ist ein gutes Buch für zwischendurch. Die Liebesgeschichte hat das Gewisse Prickeln. Leider ging mir vieles zu schnell und mit Lynn, der Protagonistin bin nicht so richtig warm geworden. Leider… 

Meine Rezensionen erscheinen auch bei AmazonWasliestduLovelybooksGoodreads und Buecher.de

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Rezension abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Rezension: Carrie Price – Make it Count – Gefühlsbeben

  1. Hallo Lena, ich habe gerade deinen Blog entdeckt und er ist wirklich total schön! ich bin gleich mal Leserin geworden 🙂
    Ich würde mich wirklich sehr freuen wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest, Liebste Grüße Aileen 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.