Rezension: Carolyne Larrington – Winter is coming

Carolyne Larrington – Winter is coming


Verlag: Theiss
Seitenzahl: 320
Format: Taschenbuch 
ISBN: 978-3806233506
Preis:
19,99€
Bestellen
könnt ihr es hier

Die Autorin:
Carolyne Larrington lehrt englische Literatur des Mittelalters als Fellow am St John s College in Oxford. Zu ihren Veröffentlichungen zählen King Arthur s Enchantresses und Land of the Green Man . Als bekennender Game of Thrones -Fan tweetet sie auf @profcarolyne.

Inhalt:
Game of Thrones ist Gegenstand heftiger Diskussionen in den Medien und für Millionen von Fans in aller Welt, die zahllose Theorien entwickeln, wie die Geschichte wohl weitergehen wird. Doch trotz all dem hat bisher kein Buch verraten, wie George R. R. Martin sein erstaunliches Universum geschaffen hat.
Während Carolyne Larrington Romane und Fernsehserie zugleich im Blick hält, erkundet sie jene mittelalterliche Welt aus Rivalitäten und Krieg, Liebe und Verrat, Gier und Macht, deren Inbegriff die Rosenkriege in England bilden. Außerdem vertieft sie sich unter anderem in die Themen Wappen, Riesen, Drachen und Schattenwölfe in Texten des Mittelalters, Raben, alte Götter und Wehrholz in den nordischen Mythen sowie in den bizarren, exotischen Orient auf dem Ostkontinent Essos. Von den Weißen Wanderern bis zur Roten Frau, von Casterlystein bis zum Zitternden Meer ist dieses Buch ein unentbehrlicher Reiseführer in die bedeutendste Schöpfung der Fantasyliteratur des 21. Jahrhunderts.

Meine Meinung:

Als Fan der Serie “Game of Thrones” war dieses Buch für mich natürlich ein Muss, als ich es in der Vorschau entdeckt habe.

Für das Buch sollte man auf jeden Fall Bücher oder Serie gesehen habe, man bekommt zwar auch Hinweise darauf, wenn gespoilert wird, aber es schadet auf jeden Fall nicht, wenn einem die Zusammenhänge bewusst sind.

Ich hatte vor dem lesen gehofft, dass das Buch gut zu lesen ist und ich trotzdem eine Menge erfahre.

Dazu gelernt habe ich eine ganze Menge. Das Buch ist unglaublich gut recherchiert und voller Wissen, sodass man sehr viel Hintergründe erfährt und geschichtlich einiges dazu lernt. Manche Fakten kamen mir etwas unnötig vor, haben dafür gesorgt, dass das ganze abgerundet wurde.

Ich hatte sehr große Probleme mit dem Schreibstil, denn leicht zu lesen ließ sich das Buch nicht. Der Schreibstil ist sehr anspruchsvoll und anstrengend zu lesen. Es ist definitiv kein Buch, dass man nebenher lesen kann. Denn man muss sich hier schon sehr konzentrieren. Ich hatte gehofft, dass die Autorin etwas lockerer schreibt, sodass es mehr Spaß macht der Geschichte zu folgen und auch mehr hängen bleibt. Denn dadurch, dass man so konzentriert lesen musste, sind leider nicht so viele Informationen hängen geblieben, wie erhofft.

Fazit:
Fans der Serie “Game of Thrones” sollten sich das Buch ruhig näher anschauen. Allerdings sollte man vorher wissen, dass es ein Sachbuch ist und sich genauso lesen lässt. Das Buch ist unglaublich gut recherchiert, aber nichts für zwischendurch.

3

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.