Rezension: Carina Mueller – Hope & Despair – Hoffnungsstunde

Carina Mueller – Hope & Despair – Hoffnungsstunde


Verlag: Carlsen Impress
Seitenzahl: 342
Format: Taschenbuch
ISBN: 978-3551300621
Preis: 12,99€
Bestellen könnt ihr es hier

Die Autorin:
Schon in ihrer Kindheit gehörte Julie Kagawas große Leidenschaft dem Schreiben: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten, die ihr im Kopf herumspukten. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Mit ihren Fantasy-Serien Plötzlich Fee und Plötzlich Prinz wurde sie rasch zur internationalen Bestsellerautorin. Drachennacht ist der dritte Band in der Talon-Serie um eine magische Liebe, die nicht sein darf. Julie Kagawa lebt mit ihrem Mann in Louisville, Kentucky.

Die Reihe:
1. Hope & Despair – Hoffnungsschatten
2. Hope & Despair – Hoffnungsnacht
3. Hope & Despair – Hoffnungsstunde

Inhalt:
Die Beschreibung durch einen Verlag fand ich ein bisschen unpersönlich, deshalb habe ich mir gedacht, erzähl ich euch einfach selbst kurz was über mich 🙂
Mein Name ist Carina Mueller und ich wurde 1984 im schönen (aber leider meistens kalten) Westerwald geboren. Als gebürtiges Landei entdeckte ich schon früh meine Liebe zu Tieren, daher haben zwei dicke Ponys und ein Hund ein Zuhause bei mir gefunden.
Meine größte Leidenschaft gilt jedoch dem Bücherschreiben, weswegen ihr auch diese Seite hier entdecken konntet 😉
Speziell Fantasy-Romane (egal welches Subgenre) für Jugendliche und Junggebliebene haben es mir angetan und ich hoffe, ihr habt beim Lesen mindestens genauso viel Spaß wie ich beim Schreiben…

Meine Meinung:
Die ersten beiden Teile dieser Reihe waren grandios! Ich mochte die Idee, die Charaktere und allgemein die ganze Geschichte. Nachdem der zweite Teil mit dem miesesten Cliffhanger überhaupt geendet hat, musste ich natürlich schnell zum dritten Teil greifen und konnte es kaum abwarten.

Die Autorin hält sich zu Beginn der Geschichte wieder nicht mit großen Wiederholungen auf. Es geht genau da weiter, wo die andere Geschichte aufgehört hat. Da Teil 2 aber noch nicht lange her war, war das für mich kein Problem.

Geschrieben ist das Buch wieder abwechselnd aus der Sicht von Hope und Despair. Ich mag diese Erzählart sehr gerne und bin froh, dass die Autorin sich hier treu geblieben ist.

Aber nicht nur in diesem Punkt ist sie sich treu geblieben, sondern auch was die Charaktere angeht. Diese machen hier eine unglaublich Entwicklung durch, was mir serh gut gefallen hat. Gerade Despair und Hope mochte ich besonders gerne, vor allem Despair. Er hat im Laufe der Trilogie sich unglaublich weiter entwickelt, was mir sehr gut gefällt.

Die ersten beiden Teile der Geschichte waren schon spannend, aber dieser Teil hat die anderen beiden nochmal übertroffen. Es  gab so viele spannende Wendungen, mit denen ich niemals gerechnet hätte. Das Buch war unglaublich spannend und Längen sucht man hier vergeblich.

Das Ende des Buches und somit auch der Trilogie hat mir sehr gut gefallen. Es ist sehr rund und nicht zu aufgesetzt.

Fazit:

Mit “Hope & Despair – Hoffnungsstunde” hat Carina Mueller einen grandiosen Trilogieabschluss geschrieben. Das Buch ist noch spannender, als seine Vorgänger und die Idee wurde super weiter entwickelt. Für mich ein grandioser Abschluss zu einer toller Trilogie!

 

 

Dieser Beitrag wurde unter Rezension abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.